23.03.08 11:27 Uhr
 455
 

Wieder Preiserhöhung für Gas

Etwa 182 deutsche Gasversorger werden ab April ihre Preise erneut um circa 6,7 Prozent anheben. Auf einen theoretischen Durchschnittsverbrauch von 20.000 Kilowattstunden kommt dann eine Erhöhung von 186 Euro zu, womit insgesamt 1.500 Euro zu zahlen wären.

Der angebliche Grund für die Erhöhung liegt in der Anbindung des Gaspreises an den Ölpreis. Claudia Kempfert, Energieexpertin am Deutschen Institut für Wirtschaftsforschung kritisiert diesen Zustand. Er ermögliche den Unternehmen über diese Kopplung im großen Stil abzukassieren.

Die Diskussionen nehmen kein Ende, zumal der wichtigste Lieferant, die russische Gazprom aufgrund der Dollarschwäche die Preise erneut erhöht hat.


WebReporter: christi244
Rubrik:   Wirtschaft
Schlagworte: Preis, Gas, Preiserhöhung
Quelle: www.faz.net

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Bitcoin startet erneut, in jetzt regulierter Börse durch, mit 18 850 Dollar
Einzelhandel enttäuscht von Weihnachtsgeschäft: Sonntagsöffnungen gefordert
Birkenstock verkauft nicht mehr bei Amazon

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

8 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
22.03.2008 23:57 Uhr von christi244
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Es wird Zeit, den Handlangern in unserer Regierung für die Ermöglichung dieser endlose Abzockerei das Handwerk zu legen. Dass das Kartellamt nur Augenwischerei ist dürfte ja nun mittlerweile auch dem Gutgläubigsten in diesem Lande auffallen ... spätest an seiner Gasrechnung. Und eines ist sicher: Strompreiserhöhung wird folgen.
Kommentar ansehen
23.03.2008 13:19 Uhr von glade
 
+1 | -4
 
ANZEIGEN
esst mehr bohnen: dann erledigt sich das von selbst!!! :D
Kommentar ansehen
23.03.2008 16:56 Uhr von TryAgain
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
jawoll wir habens ja, der chef passt alle 6 monate das gehalt an. gut dass das alle chefs machen, sonst würde das ja bedeuten dass die bürger immer mehr fürs ÜBERleben ausgeben müssen und wenig bis garnichts mehr fürs ERleben haben... das würde nicht lange gut gehen.

hier 3 cent mehr, da 1,5, da drüben noch 3 euro und aufs jahr hochgerechnet fehlen 800 euro.
davon hätte man sich was kaufen können, daran hätte ein anderer etwas verdienen können, von den mehreinnahmen hätte er mal schön essen gehen können und der kellner freut sich über ein trinkgeld. aber dieser geldfluss kommt damit oft einfach zum erliegen.. achso, der kellner bekommt jetzt sein trinkgeld vom staat, hartz4. der muss sich nicht mehr ärgern dass ihm der staat 30% seines einkommens abzieht.
Kommentar ansehen
23.03.2008 17:46 Uhr von trichter26
 
+1 | -4
 
ANZEIGEN
Danke…: …Gerhardt, du "sozialer" Abzocker. Wenn nicht im eigenen Land, dann eben von aussen. Aber auf die CDU / CSU wettern… ihr seid alle korrupt. Gebt Menschen Macht und sie missbrauchen sie.
Kommentar ansehen
23.03.2008 19:20 Uhr von Philippba
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Ich sagte doch immer, es ist zu Spät: In wenigen Monaten bricht das ganze System zusammen. Schuld ist in der Politik. Nicht nur in Deutschland, sondern auch einigen anderen Ländern.
Kommentar ansehen
23.03.2008 22:12 Uhr von ron11
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
ist es nicht langsam normal.....das man uns ausnehmen kann wie weihnachtsgaense
Kommentar ansehen
24.03.2008 00:18 Uhr von Kingnothing1981
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
ron11: und das obwohl erst ostern ist xD
Kommentar ansehen
24.03.2008 09:14 Uhr von Sonnflora
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Jaja, alles wird immer teurer, während die Löhne fast gleich bleiben. Und dann jaulen die Unternehmen auch noch rum, daß immer weniger gekauft wird und "Geiz ist geil" praktiziert wird. Was bleibt einem denn sonst anderes übrig, wenn man auch am Monatsende was essen möchte?
Hat sich nicht erst vor kurzem Premiere beschwert, daß viele kündigen? Und die Musikindustrie, daß die Umsätze zurückgehen? Aber die sind ja der Meinung, die bösen Raubkopierer haben Schuld... hahaha. Auch ohne Raubkopierer würden die ihre Umsätze zurückgehen. Denn im Zweifelsfall ist einem Essen und eine warme Bude eben wichtiger als Filme oder Musik.

Refresh |<-- <-   1-8/8   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?