23.03.08 11:04 Uhr
 8.275
 

Service Pack 1 für Vista - Treiber verursachen Konflikte

Für das neue Microsoft-Betriebssystem Windows Vista ist das erste Service Pack veröffentlicht worden. Der Termin wurde bereits wegen Treiberproblemen um mehrere Wochen nach hinten verschoben. Jedoch verursachen jetzt einige Treiber dennoch Probleme.

Microsoft hat empfohlen, dass man alle Updates für Vista herunterladen soll, auch die optionalen. Außerdem sollen alle aufgeführten Treiber für Geräte installiert werden. Man könne die Gerätetreiber auch bei den Herstellern der Geräte herunterladen. Alle Treiber, die Probleme verursachen, sind in der Quelle aufgeführt.

Außerdem sollen Treiber der Logitech QuickCam-Serie, die auf Dateien Lvuvc.sys zugreifen, Probleme bereiten. Verursacht wird der Fehler von der Windows-Datei Ks.sys. Diese bricht den Download des Service Pack 1 ab. Microsoft arbeitet bereits an einem Update.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: borgir
Rubrik:   High Tech
Schlagworte: Service, Konflikt, Vista, Treiber
Quelle: www.computerbase.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Barcelona: Social-Media-Nutzer trotzen Terror mit Flut von Katzenbildern
Urteil: Internet-Werbeblocker sind zulässig
Donald Trump verliert Markenrechtsstreit gegen Musik-App "iTrump"

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

31 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
22.03.2008 23:26 Uhr von borgir
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Ich hatte auch heftige Probleme mit der Installation. Ich hab sicher 20 Versuche gestartet. Heute hat es dann endlich geklappt. Hoffe, dass es durch die Installation keine Probleme gibt, sonst muss ich glaub ich einen Anfall bekommen. Bin gezwungenermaßen auf Vista umgestiegen weil ich einen neuen Laptop gekauft habe. Ohne Vista gibt es fast keine mehr. Die, welche noch XP haben sind eher in der Steinzeit anzusiedeln. Mal sehen wie das klappt.
Kommentar ansehen
23.03.2008 11:13 Uhr von T¡ppfehler
 
+4 | -2
 
ANZEIGEN
O.T. Kommentar des Autors "Computersteinzeit"? Naja, bei Notebooks einiger Hersteller mit vorinstalliertem Vista Business (z. B. Asus, FSC) liegen auch XP-Pro-Recovery-CDs mit dabei. Pech haben die Leute, die eine Vista-Home-Version (außer Ultimate) haben, alle anderen dürfen offiziell auch XP-Pro installieren.
Kommentar ansehen
23.03.2008 11:21 Uhr von Slaydom
 
+12 | -10
 
ANZEIGEN
wer: Service Packs von Windows direkt Runterlädt ist selber schuld, es gab nicht ein Service Pack am anfang was nicht fehlerfrei war.
Man sollte immer 3-4 Wochen warten, bevor man es auf seinem rechner verbannt.
Kommentar ansehen
23.03.2008 11:29 Uhr von Flac
 
+6 | -1
 
ANZEIGEN
Ein Dilemma für Microsoft: Die große Verbreitung auf den unterschiedlichsten Plattformen schafft hier auch große Probleme. Viele Kunden haben weder die Lust noch die Fähigkeit sich selbst um Treiber Probleme zu kümmern. Microsoft kann aber auch nicht die Probleme von Tausenden unterschiedlichen Produkten lösen.

Leider interessieren sich manche Hersteller von Hardware/Software auch nicht für die Probleme der Kunden. Microsoft hat vor der Einführung von Vista umfangreiche Informationen bereit gestellt. Auch vor Veröffentlichung des SP 1 gab es alle Informationen die man brauchte um angepasste Treiber herzustellen. Trotzdem gibt es vereinzelt noch Probleme, die in erster Linie Microsoft angelastet werden. Wie einfach hat es da doch Apple.
Kommentar ansehen
23.03.2008 11:36 Uhr von Saloucious
 
+6 | -4
 
ANZEIGEN
Treiberprobleme habe ich uch 3 gänzlich verschiedenen PC Kombinationen keine gehabt. Auch eine sonstigen robleme, alles wunderbar. Sicher gibts auch kein Service Pack ohne Fehler. Aber lieber 100 neue dafür 500 beseitigt oder ? Ausserdem gab es für alle Hardwarehersteller das FERTIGE SP1 über nen Monat früher. Wenn es da von irgendwas keine angepassten Treiber gibt kann man kaum Microsoft dafür an den Pranger stellen.

Für alle XP Verteidiger...XP is toll...hb nauch noch nen Rechner damit (nen altersschwacher dem ich Vista dann doch nich antu^^)....aber bei SP3 für XP werdet ihr alle auch über Treiberprobleme heulen....
Kommentar ansehen
23.03.2008 11:59 Uhr von fruchteis
 
+4 | -7
 
ANZEIGEN
Ich komme mit meinem XP SP2 sehr gut zurecht, und da ich keine Computerspiele spiele oder aufwändige Videos zusammenschneide, sondern mit meinem PC nur Office-Funktionen nutze, chatte und surfe, hab ich auch keine Veranlassung, auf Vista umzusteigen. Einige Programmierer haben schon ein "privates SP3" in der PC Welt veröffentlicht, das soll recht gut sein - ich habe es nur noch nicht installiert.
Kommentar ansehen
23.03.2008 12:10 Uhr von zocs
 
+9 | -16
 
ANZEIGEN
Wer mit Vista, diesem unausgereiften Zeug und viel überflüssigen Mist und Spielerei, meint arbeiten zu müssen ... selber schuld.
Das letzte gute Windows zum Arbeiten war NT4,
zum spielen Win98 und wenns sein muss auch XP.

Aber die "Grossindustrie" treibt ja mit ihren Ideen und ihrer Entwicklung die Leute immer vor sich her, damit neu gekauft wird. Leider wird das BS dadurch nicht besser, sondern nur klobiger.
Kommentar ansehen
23.03.2008 12:33 Uhr von AdiSimpson
 
+9 | -1
 
ANZEIGEN
hab: das sp1 seit einem monat drauf, keine probleme...hab seit dem xp nicht mehr gestartet. xp bleibt trotzdem drauf, falls es doch mal probleme geben sollte.
Kommentar ansehen
23.03.2008 13:16 Uhr von Slaydom
 
+7 | -8
 
ANZEIGEN
@autor: Du hast echt keine ahnung von Rechnern oder?
XP wird oftmals wieder als standart System verkauft oder zumindest wird eine CD Mitgeliefert wo XP drauf ist.
Vista ist eh am sterben und ende 2009 kommt das neue Windows raus...!
Also es lohnt sich nicht sich Vista anzuschaffen.
Für Spiele reicht noch XP da es mom nur 1 Spiel gibt, was DX10 benötigt
Kommentar ansehen
23.03.2008 14:02 Uhr von Raizm
 
+7 | -1
 
ANZEIGEN
lool...son schwachsinn: ich wusste das sowas kommt..und nun ist wieder das SP1 der Böse...
Dabei wird vergessen,dass das SP1 jetzt nur per Win-Update an Rechner ausgeliefert wird,dessen Treiber keine Probleme mit dem SP1 verursachen...
Wer es in seinem Win-Update nicht findet und dennoch runterlädt und installt,der ist selber Schuld...

Das nenn ich mal seriöse Berichterstattung...Jede sogenannte "Fach"-Zeitschrift schreibt nun,dass das SP1 früher rauskommt als geplant,was aber gar nicht stimmt..Es ist wie geplant nur jetzt lediglich freigegeben für konfliktlose Rechner...Aber das ganze hier ähnelt eher dem BILD-Niveau...Nix wird nachgefragt oder erklärt...
Kommentar ansehen
23.03.2008 15:21 Uhr von LMS-LastManStanding
 
+5 | -2
 
ANZEIGEN
mhh: Also ich kann die Probleme etz nicht verstehen, ich hab seit n paar wochen das SP1 drauf (MSDN) und hab keine Probleme damit. Wenn man weiß wie man es benutzen soll hat man sowas auch nicht^^
Kommentar ansehen
23.03.2008 15:32 Uhr von sokar1
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
Erwartungsgemäß: Das es Treiberprobleme geben wird wurde von Microsoft selbst sogar angekündigt. Deshalb prüft Vista vor der Installation ob auf dem PC Treiber installiert sind die bekanntermaßen Probleme bereiten und lässt dann eine Service Pack 2 installation nicht mehr zu.

Mit ganz wenig know-how und/oder Hilfe aus Internet-Foren lässt sich auf so gut wie jedem PC der nur mit Vista ausgeliefert wird nachträglich noch ein XP installieren. Hab ich bei meinen Laptop auch gemacht, obwohls seitens des Herstellers für dieses Modell keinerlei Unterstützung/Treiber für XP gibt.
Kommentar ansehen
23.03.2008 16:39 Uhr von TryAgain
 
+5 | -5
 
ANZEIGEN
bei 10 neuen pcs: die individuell zusammengestellt werden kommt es bei einem bis max 3 zu problemen die sich aber im rahmen halten.

diese erfahrung lässt mich einfach vermuten dass die treiberprobleme oft auch an der schlampigen bzw nachlässigen arbeit von herstellern liegen. neue hardware wird kurfristig mit neuen treibern versorgt, bios-updates usw nachgelegt.

dass grade bei vielen oem-kisten probleme auftreten dürfte auch darauf zurückzuführen sein dass die oem-hersteller selbst die treiber für verbaute hardware anbieten müssen.

erinnert euch mal an xp zurück, an die überwachungsparanoia, die alten drucker/scanner die nicht mehr unterstützt wurden, die software die nicht lief usw. dann nochmals das chaos was bei manchen durch sp2 entstand..

wenn ich einige jahre zurückdenke hiess es damals:
2k rulez! xp suckz!

also hört auf zu jammern und ms zu beschimpfen. ihr bekommt günstige betriebssysteme die oft über jahre hinweg kostenfrei mit updates versorgt werden und zahlt zwischen 70 und 200 euro für die verschiedenen versionen. und jetzt schaut euch mal an was manche bildbearbeitungssoftware kostet! und selbst dort gibt es so manchen bug.

es wird immer mehr geben die sich ihr vista vernünftig konfigurieren und immer mehr mit vista arbeiten statt mit xp

ihr solltet mal eher auf die hersteller eurer hardware losgehen statt auf MS
Kommentar ansehen
23.03.2008 17:23 Uhr von Icebrey
 
+4 | -0
 
ANZEIGEN
Treiber das was ich an Vista am tollsten finde sind die Treiber. Noch nie war es so leicht Treiber zu besorgen.
Bei XP konnte man zwar auch immer "nach Treibern online suchen", doch bei mir hat mein PC da nie was gefunden.

Bei Vista funktioniert das in den meisten Fällen wirklich. Es ist wirklich nicht mehr schwer seine Treiber akteull zu halten, da Vista die suche übernimmt.

Habe nun auch das Service Pack 1..bei mir gabs keine Probleme.
Ich find Vista toll! Fehler wird es immer geben...bei Millionen von Produkten werden immer Fehler auftauchen...Fehler die man nach und nach korrigieren wird.
Kommentar ansehen
23.03.2008 19:50 Uhr von herrderdinge
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Also ich wollte: gerade das SP1 für mein Vista runterladen, bekam aber den Updateseiten von Microsoft nur die Info, daß dieses SP1 erst ab Mitte April zur Verfügung steht.
Konnte ich also gar nicht runterladen. Was ist denn nun richtig?
Kommentar ansehen
23.03.2008 20:51 Uhr von Oberhenne1980
 
+0 | -7
 
ANZEIGEN
Also ich habs da gefunden, rate aber dringend davon ab!

Die angekündigten Probleme sehen bei mir so aus:

Meine Funktastatur und Funkmaus funktionierten nicht mehr.
Dank einer alten USB-Maus konnte ich die Treibe aber nochmals installieren.

Mein Sound ebenfalls nicht. Auch nach einer erneuten Treiberinstallation.

Vielen Dank Microsoft, fahrt zur Hölle!
Kommentar ansehen
23.03.2008 20:57 Uhr von ThomasHambrecht
 
+0 | -2
 
ANZEIGEN
Ich finde es irgendwie wenig lustig wen ich von manchen Hardware-Herstellern eine lange Liste erhalte, welche Patches man installieren soll um Problemen mit manchen XP- und Vista-Konfigurationen vorzubeugen.
Je nachdem was man für XP und Vista für diverse Zwischen-Patches für gott-und-die-welt-Hardware installiert hat muss man wieder diverse Patches des Herstellers installieren damit das Gerät wieder fehlerfrei arbeitet.
Irgendwie ist das Vorgehen bei Treibern und Updates von Microsofts Seite so instabil und undurchsichtig, dass jedes kleine Rad an dem man dreht irgendwas anderes verstellt was vorher tat.

Bei manchen komplexeren Anwendungen ist daher gut das System auf einem Stand so einzufrieren, dass nicht ein Microsoft-Patch wieder den treiber eines Gerätes lahmlegt. Diese PCs sind sowieso auch nicht im Internet.
Kommentar ansehen
23.03.2008 23:34 Uhr von Theojin
 
+3 | -3
 
ANZEIGEN
Habe Vista Ultimate 64: und das SP1 runtergeladen, installiert und seitdem nicht ein einziges Problem gehabt.
Allerdings achte ich auch auf mein Betriebssystem, was es macht, und vor allem, was andere damit machen wollen.

Die einzigen Probleme, die ich mit Vista hatte, waren Anwenderprobleme, die ihre Ursache in meinem Kopf haben.

Bill Gates und seine Scheißfirma kann man von mir aus per Atombombe von der Landkarte sprengen, ich würde dabei sogar das Flugzeug fliegen, aber Vista läuft und läuft und läuft, auch mit SP1.
Kommentar ansehen
24.03.2008 08:10 Uhr von sandy2007
 
+0 | -5
 
ANZEIGEN
Vista: Virus Inside, Switch To Apple

Wer Vista kauft ist selber schuld. Windows war von seinen Anfängen an schlecht von MacOs kopiert. Jetzt rächt sich das endlich :grins:. Ich arbeite seit den 90er Jahren mit Mac-Rechnern (damals noch mit LISA) und kann mich nicht erinnern irgendwann einmal Probleme mit Systemabstürzen, Instabilität, Treibern usw. gehabt zu haben. Wann begreift die Welt endlich, daß Mac OS das bessere Betriebssystem ist ?
Und nun drauf Windowsuser, ballert mich mit Negativbewertungen voll. :grins:
Kommentar ansehen
24.03.2008 11:12 Uhr von Lykantroph
 
+3 | -1
 
ANZEIGEN
Lieber Herr Ha(m)brecht: Mir scheint, du hast die Kommentare hier nicht gelesen, denn dann wüsstest du, dass deine Aussage, Vistaverteidiger reagierten auf Kritik agressiv, falsch ist.

Kommentare wie "Diese Vistaspasties" und "Vista ist scheisse" deuten nicht wirklich auf Vistaverteidiger hin!

Desweiteren verhält es sich mit dem IQ dieser "Ich muss unbedingt einen bescheuerten Kommentar abgeben"-Leute so, wie mit der Anzahl der Vistaliebhaber. Er tendiert gegen Null. Wobei man nicht fest machen kann, ob es XP- oder Vistaliebhaber sind. Da ist es bei beiden gleich. Ich denke das liegt hier am Alter...

Objektiv betrachtet ist Vista kein schlechtes Betriebssystem. Ich konnte bei meinem Notebook keinerlei Geschwindigkeitsverluste ausmachen, wirklich schneller lief XP bei mir nie.

Es kommt halt immer drauf an, WIE man misst und WORAN man misst. Dieses "Vista is so lahm" kommt wahrscheinlich aus der Gamerfraktion, die ein absolut abgespecktes WinXP Pro 64 Bit mit einem komplett ausgestatteten Vista Home Premium verglichen haben, und feststellten, dass sie anstatt 68fps nur noch 67,8fps hatten ...
Kommentar ansehen
24.03.2008 12:21 Uhr von skipjack
 
+0 | -3
 
ANZEIGEN
MS und kostenpflichtigen Beta Versionen Also ehrlich gesagt, verstehe ich die Streitereien hier nicht: MS und seine kostenpflichtigen Beta Versionen...

Schon fast witzig mit zu bekommen, wie manch einer MS verteidigt, als wäre es sein Werk...

SP1 + SP2 und etliche Security Updates...
Wieviele Updates hat es nun eigentlich für XP - das angeblich sicherste Betriebssystem aller Zeiten, gegeben???

Bei Vista fährt der Zug doch offensichtlich auf den selben Gleisen...
Kommentar ansehen
24.03.2008 12:46 Uhr von Waldecker
 
+3 | -1
 
ANZEIGEN
Vista versus XP ????? Ich kann nicht verstehen wieso Vista so verteufelt wird. Habe vom Tage X an Win XP-Pro auf meinem Rechner gehabt, und bin seit kurzem umgestiegen auf Vista HomePremium 64bit. Absolut keine Probleme mit Treibern oder sonstigen Fehlern. Läuft absolut stabil und schnell. Die Probleme beim Umstieg von Windows 98/ME auf XP waren wesentlich größer, als von XP auf Vista; das scheinen hier einige zu vergessen. Ist ja auch schon soooo lange her! Meine Meinung: Das Problem sitzt vor dem Rechner,und nicht im Rechner!!!
Kommentar ansehen
24.03.2008 18:01 Uhr von Midas_W.
 
+0 | -2
 
ANZEIGEN
@Waldecker: Du kannst Windows 98/ME aber nicht mit XP vergleichen, da gabs auch noch Windows 2000 dazwischen welches XP schon etwas ähnlicher war. Logisch, dass ein Rechner der fabelhaft mit Win98 lief mit XP nicht mehr so doll funktioniert, aber ein top XP Rechner der mit Vista erst garnicht kompatibel ist kann nicht sein. XP war mein letztes Win ich kaufe nur noch Apple
Kommentar ansehen
24.03.2008 18:24 Uhr von Waldecker
 
+2 | -1
 
ANZEIGEN
Alle: Ich mache mit diesem Beitrag nicht einen einzelnen an, sondern alle die ständig über Vista jammern und jaulen wie schlecht das Betriebssystem doch nun ist. Vor einigen Jahren bei Einführung von Win XP hörte man in diversen Foren genau das gleiche Gejaule. Was kann Microsoft dafür wenn bei vielen Hardwareherstellern der Treibersupport für Vista nicht stimmt. Es gibt immer noch einige Hersteller die es bis heute nicht für nötig halten Vista-Treiber bereitzustellen. Aber das kann nicht Microsoft und Windows Vista angelastet werden. Ich hatte selbst so ein Problem mit einer Telefonanlage von Agfeo, die es nicht für nötig sehen einen 64bit Treiber zuliefern.
Kommentar ansehen
24.03.2008 18:58 Uhr von PakebuschR
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
Windows ist halt deutlich schelchter als sein vorgänger, das war deen berichten zufolge doch schon immer so, am besten wir gehen wieder auf DOS zurück, da ist die stabilität immernoch unübertroffen

Refresh |<-- <-   1-25/31   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Terrorismus und Islam hängen zusammen
Deutsches Stromnetz zu schlecht für E-Autos
Fernsehen/Radio: Öffentlich rechtliche Anstalten planen Erhöhung des Beitrages


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?