23.03.08 10:18 Uhr
 234
 

Bregenzerwald: Bus rutscht fahrerlos 200 Meter talabwärts - keine Verletzten

Im Bregenzerwald hat sich am Karfreitag ein Omnibus selbstständig gemacht und ist auf schneeglatter Fahrbahn etwa 200 Meter weit gerutscht. Der Bus war auf der schneebedeckten Fahrbahn hängengeblieben und stand quer auf der Straße als ein PKW gegen ihn fuhr. Der Fahrer befand sich zu diesem Zeitpunkt nicht im Bus.

Nach dem Zusammenprall setzte sich der fahrerlose Bus in Bewegung und beschädigt auf seiner Rutschpartie talwärts insgesamt drei PKW auf einem Parkplatz. Ein Anhänger des Busses rutschte 100 Meter weit und wurde durch ein Fahrzeug gebremst.

Bei der Rutschpartie wurde niemand verletzt.


WebReporter: borgir
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Verletzung, Verletzte, Meter, Bus
Quelle: www.vol.at

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Malta: Union fordert internationale Ermittlungen nach Mord an Bloggerin
Schweden: Polizeiwache vermutlich von Bande in Luft gesprengt
NRW: Bei Hells-Angels-Razzia Drogen, Waffen und Geld beschlagnahmt

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben




Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Offizieller Titel zur "Star Wars"-Auskopplung über Han Solo enthüllt
München: Mann will mit 6,52 Promille nur "eine Maß" Bier getrunken haben
BGH-Urteil: Quadratisches Patent gehört "Ritter Sport"


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?