22.03.08 19:17 Uhr
 7.959
 

Kuriose Domain sorgt für Datenschutzprobleme

Im Internet gibt es die Möglichkeit bei Mails von Servern die Absenderadresse anzugeben. Oft wird, wenn keine Antwort erwünscht ist, die Adresse "donotreply.com" verwendet. Unglücklich ist das alles für Chet F., den Besitzer von "http://www.donotreply.com".

Es gibt nämlich doch Menschen, die auf die Mails mit dem Zusatz "donotreply" ("antworte nicht") antworten. Das sorgt für viele Mails in dem Postfach von Chet F. Anstatt diese Mails zu löschen, ist er auf die Idee gekommen, diese Mails auf seiner Homepage zu veröffentlichen.

Er stellt wahrlich nicht jede Mail dort zur Verfügung, denn auch Banken und andere Dienste verwenden Emails mit der Domain von ihm. Dadurch kommt es oft zu Problemen mit dem Datenschutz.


WebReporter: tkiela
Rubrik:   High Tech
Schlagworte: Daten, Domain, Datenschutz
Quelle: www.heise.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Massenmord in US-Kirche: Apple soll iPhone von Amokläufer entsperren
Amazon zahlt die Rechnung für Partyluder Alexa
Amazon Key: Türschloss für Paketboten soll leicht zu knacken sein

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

10 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
22.03.2008 19:10 Uhr von tkiela
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Im Grunde ist der liebe Herr Chet Faliszek selber Schuld. Er hat schließlich die Domain registriert. Aber teilweise schon ganz interessant, was man dort lesen muss.
Kommentar ansehen
22.03.2008 20:08 Uhr von Hebalo10
 
+7 | -7
 
ANZEIGEN
diese News auch nur im Ansatz zu verstehen, muss man die Quelle bemühen!

Schlecht und unverständlich zusammengefasst!
Kommentar ansehen
22.03.2008 21:21 Uhr von trichter26
 
+11 | -1
 
ANZEIGEN
Seit wann…: …setzen Webmaster ein @donotreply.com ? … ich kenne es als Prefix, nicht als Suffix. Wer sowas macht, ist selten dämlich, sorry. Man sollte schon sinnvollerweise seine eigene Domain hierfür nutzen.
Kommentar ansehen
22.03.2008 21:37 Uhr von Flac
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
Höchst interessant: wie viel Dummheit es im Internet gibt. Nicht nur unter ganz gemeinen Usern, selbst bei Administratoren gibt es keine Grenzen.

Die Fälle die der Domaininhaber auf seiner Seite veröffentlicht, zeigen nur mal wieder ganz deutlich. Am besten sind die Daten geschützt, die nicht gespeichert werden. Und traue auch keiner staatlichen Institution.
Kommentar ansehen
22.03.2008 21:38 Uhr von Bierinfanterist
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
ich stimme Hebalo10 zu. Wirklich gelungen ist diese News rein garnicht (schon der erste Satz lässt nichts gutes erwarten!) - die Quelle ist da schon einiges aufschlussreicher.
Kommentar ansehen
22.03.2008 21:44 Uhr von geilomator
 
+4 | -1
 
ANZEIGEN
Merkwürdig: Ich kenne nur die E-mails, mit donotreply@??? und nicht direkt mit donotreply.com
Kommentar ansehen
22.03.2008 23:44 Uhr von HuhuMan
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
dasselbe mit test@test.de: Was meint ihr wieviele E-Mails die Stiftung Warentest ständig für E-Mails von irgendwelchen Scripten erhält, die nicht richtig eingesteltl sind ;-) .. oder info@domain.de
Kommentar ansehen
23.03.2008 01:14 Uhr von ThomasHambrecht
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
Und wieviel Millionen Leute einschliesslich mir, geben als Pseudomail-Adresse xxx@xxx.com als Absender ein?
Auch diese Adresse existiert real.
Kommentar ansehen
23.03.2008 14:14 Uhr von Gorxas
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
naja ich war mal auf der seite. im grunde ist das noch nicht mal eine news wert. da steht fast gar nichts drin ;)

das scheint bloß eine angestrebte marketing-aktion des inhabers zu sein, damit seine domain bekannt wird. mal wieder sowas... großteils gefakte aufregung produzieren um user anzulocken is ja heutzutage normalität.
Kommentar ansehen
23.03.2008 17:06 Uhr von D-Fence
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Ich hab auch so eine domain: Ich hab auch so eine "fake" Domain, und kriege da ordentlich lustiges Zeugs drauf, ist schon manchmal interessant :P

Refresh |<-- <-   1-10/10   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Japan: Frau gießt vier ihrer Babys in mit Beton gefüllte Eimer
Stiftung Warentest: Die meisten Verhütungs-Apps bei Test durchgefallen
Batman uns Superman vor dem Aus? "Justice League" ein finanzieller Flop


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?