22.03.08 18:12 Uhr
 904
 

Deutschland überrundet die USA in der Privatisierung der Krankenhäuser

Gemäß einer Verdi-Untersuchung gibt es im Lande bereits 14,1 Prozent renditeorientierte Kliniken. In den USA erst 14,0 Prozent. Zwar ist in Frankreich die Rate noch höher, allerdings ginge dort in den letzten zehn Jahren kein Krankenhaus mehr in private Hände über.

2005 fand in Hamburg der größte Deal statt, die Asklepios GmbH erwarb sechs Kliniken mit ca. 11.000 Beschäftigten. Mit diesem Deal begab sich die Hansestadt in die Abhängigkeit eines einzigen Klinikkonzerns.

Ebenso geschah dies mit dem Verkauf des Uni-Klinikums in Hessen, das dem Marktführer, der Rhön Klinikum AG, gehört. Insgesamt hat sich auf dem Klinikmarkt ein Oligopol gebildet, das aus gerade vier Konzernen besteht.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: christi244
Rubrik:   Wirtschaft
Schlagworte: USA, Deutschland, Deutsch, Krank
Quelle: www.tagesspiegel.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Luftwaffe wirbt ehemalige Air-Berlin-Mitarbeiter an
Fluggast verklagt Billigairline, weil er statt Champagner nur Sekt bekam
Niederlande: Start-Up möchte Krähen trainieren, Zigarettenstummel einzusammeln

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

15 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
22.03.2008 18:07 Uhr von christi244
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Na Prost Mahlzeit ... was das heißt können wir anhand der Energie-Mauscheleien ablesen. Da kommt noch einiges auf uns zu, wenn Wähler sowas blind durch winkt und nicht abstraft.
Kommentar ansehen
22.03.2008 20:09 Uhr von Slaydom
 
+2 | -8
 
ANZEIGEN
Privatisierung: ist ja nicht immer schlecht, besonders da die Krankenhäuser oftmals die modernern Gerätae besitzen
Kommentar ansehen
22.03.2008 20:43 Uhr von Blackybd2
 
+9 | -0
 
ANZEIGEN
@Slaydom: Auf Kosten etlicher Patienten, die leider nicht behandelt werden können, weil sie nicht gewinnbringend genug sind. Dann gibt´s halt paar Tote extra.
Kommentar ansehen
22.03.2008 20:44 Uhr von martin@pc
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
ergänzung zum vorposter: [...] besitzen UND brauchen.

Wenn die aber so sind wie Vogler bei Dr. House xD
Kommentar ansehen
22.03.2008 21:50 Uhr von Slaydom
 
+0 | -4
 
ANZEIGEN
@black: so leicht ist das auch wieder nicht ;)
Auch Privatisierte Krankenhäuser haben Richtlinien, an die sie sich halten müssen ;)
und es gibt ja noch die 86% anderen Krankenhäuser
Kommentar ansehen
22.03.2008 22:52 Uhr von meisterthomas
 
+5 | -0
 
ANZEIGEN
Privatisierung ist Sozialabbau: Sie mag für Post und Bahn einen Sinn haben, aber in der Krankenversorgung ist sie unser moralischer Zerfall.
Wir können nicht von unseren Politikern Moral fordern, sie aber unseren Kranken verweigern.
Kommentar ansehen
22.03.2008 23:02 Uhr von christi244
 
+4 | -0
 
ANZEIGEN
Meister: Wie recht du hast.

Wir verweigern ja gar nicht. Es sind unsere Politiker, die hier verhökern, seien es nun die Krankenhäuser oder die Energiegschichten.

Von daher sollten wir uns schnellstmöglich andere Politiker suchen.
Kommentar ansehen
23.03.2008 01:52 Uhr von Borgir
 
+4 | -0
 
ANZEIGEN
díe privatisierung: führt zu schlechterer versorgung und schlechter pflege-qualität....so ist das und sowas bringt gewinnoptimiertes arbeiten mit sich...damit müssen die patienten dann leben.
Kommentar ansehen
23.03.2008 08:02 Uhr von trichter26
 
+5 | -0
 
ANZEIGEN
Sagte ein gewisser…: Gerhardt Schröder nicht einmal, er wolle den sozialen Status eines Menschen nicht anhand seiner Zähne ablesen wollen? Tja, ich würde sagen, bald nicht nur die Zähne sondern ob man überhaupt noch leben darf.

Ich zahle derzeit ~320 EUR (freiwillig versichert) in die Krankenkasse (gesetzlich). Für dieses Geld bekomme ich die meisten Vorsorgeuntersuchungen nicht finanziert, die Ärzte verschreiben einem bestimmte Medikamente nur am Anfang des Quartals, weil´s am Ende dessen nicht mehr gegenfinanziert werden kann und man hockt neuerdings 4h im Wartezimmer um nach geschlagenen 4 Minuten wieder zu hören "Der Nächste bitte." … grr, ich hoffe ich werde nie ernsthaft krank. Überfüllte Betten, überlastetes Fachpersonal und wer nicht zahlen kann, muss damit leben.

Bin zwar kein HipHop / Rap-Fan aber der Ausspruch "Get rich or die trying" hat irgendwie ein Quäntchen Wahrheit.

Du bist Deutschland… und bald bist du auch Amerika. Auch wenn wir nun mehr % haben als die Amis, so ist deren Sozialsystem noch grausamer als unseres aber da arbeiten wir ja kräftig dran.
Kommentar ansehen
23.03.2008 09:00 Uhr von Alfadhir
 
+3 | -0
 
ANZEIGEN
ganz gnz große: "klasse" naja die volksverräter werden immer weiter privatisieren
Kommentar ansehen
23.03.2008 09:02 Uhr von christi244
 
+5 | -0
 
ANZEIGEN
Borgir: Ich fasse mal kurz zusammen, was in Deutschland herrscht:

Monopol der Energiekonzerne
Monopol der Privatversicherer (auch, wenn die Versicherer verschiedene Namen tragen, bei genauem Hinsehen stellt sich heraus, dass sie sich letzt in wenigen Konzernen beheimaten)
Monopol der Krankenhäuser

Und all deren Vasallen regieren uns! D.h. sie können schalten und walten, wie sie wollen.
Kommentar ansehen
23.03.2008 10:54 Uhr von Mediacontroll
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Wer noch: mal Koch wählt in Hessen ist selbst schuld!!!

Koch hatt das Krankenhaus nur verkauft damit er bei denn Statistiken des Haushaltes besser da steht, langfristig ist das dennoch ein verlust Geschäft...

Jetzt will er noch weitere Objekte verkaufen und denn Leuten erzählen Hessen habe weniger Schulden... allerdings werden "nur" 49% verkauft und somit ist immer noch der Staat Dominus...
Kommentar ansehen
23.03.2008 11:09 Uhr von christi244
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Media: Es geht nicht um Koch allein. Die Aussage sollte eher lauten: Wer die CDU und die Sozis wählt ... .
Kommentar ansehen
23.03.2008 18:58 Uhr von Hinkelstein2000
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
und als nächstes ist ja schon in der Diskussion bzw. teilweise umgesetzt : privatisierung der Ordnungshüter / Polizei. tja - die einzigen, die nicht privatisiert werden (weil bei deren Ausgabenbilanz wäre das unrentabel) sind leider unsere Politiker, die werden weiter von uns rund und fett gefüttert...
Kommentar ansehen
23.03.2008 19:05 Uhr von christi244
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Hinkel: Deinen letzten Absatz: Wähler könnte das ja ändern.

Refresh |<-- <-   1-15/15   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

"Bild" erstattet Anzeige gegen Münchner Polizei
Achtung: Dreiste Abschlepp-Abzocke
Fußball: Superstar Neymar erhält erste Rote Karte bei Paris Saint-Germain


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?