22.03.08 16:44 Uhr
 1.973
 

Formel 1: Lewis Hamilton und Heikki Kovalainen fünf Plätze nach hinten versetzt

Beim Großen Preis von Malaysia gehen Heikki Kovalainen und Lewis Hamilton (beide McLaren Mercedes) am Sonntag von den Plätzen acht und neun ins Rennen, obwohl sie sich weiter vorne platziert hatten.

Zuvor hatte sich Nick Heidfeld (Mönchengladbach/BMW-Sauber) darüber beschwert, dass er am Ende des Qualifikationslaufs durch die beiden McLaren-Fahrer gestört worden ist. Heidfeld meinte, dass die Beiden zu diesem Zeitpunkt zu langsam und auf der Ideallinie fuhren.

Die Sportkommissare des Automobil-Weltverbandes befanden, dass die Beschwerde von Heidfeld berechtigt war und versetzte die Silberpfeile um fünf Plätze nach hinten. Heidfeld geht jetzt von Rang fünf, statt von sieben, in das Rennen.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: rheih
Rubrik:   Sport
Schlagworte: Formel 1, Formel, Platz, Lewis Hamilton, Heikki Kovalainen
Quelle: www.focus.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Formel 1: ARD möchte RTL bei Fernsehaustragung ausbooten
Formel 1: Lewis Hamilton sichert sich Bestzeit vor Sebastian Vettel
Formel 1: Strafpunkte für Sebastian Vettel wegen Rempler gegen Lewis Hamilton

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

13 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
22.03.2008 16:56 Uhr von vostei
 
+7 | -3
 
ANZEIGEN
Korrekte Entscheidung -: die 110 Prozent-Regel für alle gefahrenen Runden muss wieder her, sonst knallt irgendwann mal einer auf seiner schnellen Runde an einer unübersichtlichen Stelle den Posern (spritsparenden, puplikumswinkenden) "Kollegen" hinten rein...
Kommentar ansehen
22.03.2008 17:02 Uhr von terrordave
 
+6 | -1
 
ANZEIGEN
also: von der onboard-perspektive sahs nicht so aus als hätten die den heidfeld groß gestört...aber hier gings ja auch um zehntel und es lässt sich nicht wegdiskutieren dass sie mit 50 auf der ideallinie gerollt sind während andere noch fuhren und das ist nun mal rücksichtslos...
Kommentar ansehen
22.03.2008 17:16 Uhr von Smiling-Cobra
 
+4 | -1
 
ANZEIGEN
und deswegen: wurden sie korrekt bestraft!
Kommentar ansehen
22.03.2008 17:54 Uhr von SiggiSorglos
 
+2 | -2
 
ANZEIGEN
vostei: was bringt die 110%-Regel, wenn die auf ihrer Auslaufrunde waren und bereits Top-Runden hatten... ?
das war einfach Rücksichtslos und fertig... und dafür haben sie zu recht Strafen erhalten
Kommentar ansehen
22.03.2008 18:06 Uhr von vostei
 
+3 | -3
 
ANZEIGEN
@siggi -: damit sie gezwungen sind ihre Auslaufrunde schneller zu fahren. Alle Runden aller qual. Fahrer des dritten Stints der Quali...
Kommentar ansehen
22.03.2008 21:08 Uhr von ferrari2k
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@vostei: Und wie willst du die Zeit messen? Es gibt doch keine Richtwerte, wie lange die Einfahrt in die Boxengasse dauern darf.
110% war die Zeit einer Runde, bei der Einfahrt in die Box fährst du die Runde aber nicht zu Ende.
Ich denke die einfachste Methode wäre diese bescheuerten Parc Ferme Regel abzuschaffen, das wäre für die Zuschauer transparent und dieses Gebummel hat ein Ende.
Außerdem wäre wirklich der auf Pole, der der schnellste Fahrer im schnellsten Auto ist und nicht der, der am wenigsten Sprit mitführt.
Kommentar ansehen
22.03.2008 21:19 Uhr von vostei
 
+1 | -2
 
ANZEIGEN
eben: die 110 % bis zur Einfahrt - sie sollen sich im Auslauf ja keinen Wolf rasen - aber die Spritsparerei muss weg...

Parc Ferme weg wäre zwar auch eine Variante, da wäre es aber auch einfacher, sie schlicht tanken zu lassen wie sie wollen ( ohne Schrauberei)

die 110 % als Wertung der Qualirunden innerhalb der drei Stints mit der Option, dass der jeweils Beste aus dem vorigen Stint aufrückt - das wäre auch was... *g* (dann müssten sie schon von Anfang an auf Zeit fahren)
Kommentar ansehen
23.03.2008 00:30 Uhr von DirkKa
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
Absolut Korrekt als ich es heute morgen im TV gesehen habe dachte ich noch "Die haben doch nicht alle Tassen im Schrank", klar, es war nur ein kleiner Schwenker für Nick, aber solche Schwenker kosten jede Menge Zeit, wenn man im zehntel/hundertstel Bereich fährt. Und Nich musste nun mal die Ideallinie verlassen und vor der Kurve wieder auf die Ideallinie fahren.

Nick hatte ja gleich nach dem Rennen im Interview gesagt, dass er Beschwerde einlegen würde, er hat es getan, und das ist auch gut so.

Prima Beschwerde, gute Reaktion und scheiss Regeln.
Kommentar ansehen
23.03.2008 01:04 Uhr von JuBiker
 
+0 | -5
 
ANZEIGEN
Gut das die MERCEDES keinen FERARIE behindert haben, sonst würde ihnen alle Punkte für die nächsten 10 Jahre aberkannt und müssten 100 Milliarden Dollarsen Strafe zahlen....

Arme McMercedes.... die machen immer alles falsch.... seid sie die Schnellsten sind! gelle
Kommentar ansehen
23.03.2008 02:05 Uhr von Borgir
 
+0 | -6
 
ANZEIGEN
oh man: jetzt geht das wieder los....ein haufen haudegen fahren im kreis rum, verpesten die umwelt zum spaß und verdienen millionen damit...toll, echt
Kommentar ansehen
23.03.2008 06:00 Uhr von Vanson
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
@vostei: "aber die Spritsparerei muss weg..."

Das ist ja wohl Unsinn. Was ist denn an der Spritsparerei bitte verkehrt?
Schön, wie du den RTL-Deppen nachplappern kannst.
Was ist dann, wenn ein Auto einfach nicht mehr schneller fahren kann, wegen eines Defekts?

Kubica war an der gleichen Stelle, nur auf der richtigen Seite, wo er niemanden gestört hätte..

Wenn Nick Heidfeld seine erste schnelle Runde nicht so verbockt hätte, wäre er auch weiter vorne gewesen.

Die Strafe ist aber gerechtfertigt, weil es nicht der Schwenker ist, der Zeit gekostet hat, sondern dass er den Bremspunkt nicht mehr richtig setzen konnte, der an der Stelle ohnehin schon kompliziert genug ist zu finden..

Und @Borgir..
Die Formel 1 beteiligt sich an ausrechend Umweltprogrammen, die die entstehende Umweltverschmutzung mehr als ausgleicht..
Wie bei dir ein Kreis aussieht, weiss ich nicht, aber ich dachte, die wären rund..
Kommentar ansehen
23.03.2008 07:11 Uhr von marshaus
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
die beschwerde war absolut angebracht und die strafe auch, frage mich nur war es absicht oder dummheit von hamilton und kovalainen
Kommentar ansehen
23.03.2008 19:35 Uhr von vostei
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
ab Bahrein: soll nun dieselbe Regelung gelten wie bei der Fahrt aus der Box in die Startaufstellung. Die Piloten dürfen auf dieser Runde maximal 20 Prozent über der schnellsten Rundenzeit bleiben.

Quelle: http://www.motorsport-total.com/...

Refresh |<-- <-   1-13/13   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Formel 1: ARD möchte RTL bei Fernsehaustragung ausbooten
Formel 1: Lewis Hamilton sichert sich Bestzeit vor Sebastian Vettel
Formel 1: Strafpunkte für Sebastian Vettel wegen Rempler gegen Lewis Hamilton


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?