22.03.08 11:41 Uhr
 365
 

New York: Rekordpreis für Buddhastatue am Karfreitag

Mit knapp fünf Millionen Dollar erzielte eine altindische Buddhastatue im New Yorker Auktionshaus Christie's einen neuen Rekordpreis. Damit ist die Sandsteinskulptur, die aus der Züricher Coninx-Sammlung stammt, die nun wertvollste altindische Buddhastatue.

Zuvor hatten Fachleute und Kunstfreunde der Coninx-Stiftung den Verkauf des Kernstücks der Sammlung kritisiert. Der Präsident der Stiftung, Ernst Hefti, berief sich auf finanzielle Probleme, die zu dem Entschluss führten.

Das Werk aus dem 5. Jahrhundert war ursprünglich unter einer Million Dollar veranschlagt gewesen. Andere Statuen der Sammlung gingen nicht über die veranschlagten Preise hinaus. Für die auf 180.000 Dollar geschätzte Statue der Göttin Devi gab es keinen Bieter.


WebReporter: easyde
Rubrik:   Freizeit
Schlagworte: Rekord, New York, Rekordpreis
Quelle: www.tagesanzeiger.ch

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

New York: Bewaffneter Überfall auf Mann mit digitalem Geldbeutel
New York: Sängerin Beyoncé stoppt Biermarke namens "Bieryoncé"
New York: Selbstmordattentäter wollte US-Angriffe auf IS-Ziele rächen

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

1 User-Kommentar Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
22.03.2008 00:26 Uhr von easyde
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Eine Menge Geld für eine alte Sandsteinstatue. Da hat sich der Verkauf für die Stiftung wohl scheinbar gelohnt.

Refresh |<-- <-   1-1/1   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

New York: Bewaffneter Überfall auf Mann mit digitalem Geldbeutel
New York: Sängerin Beyoncé stoppt Biermarke namens "Bieryoncé"
New York: Selbstmordattentäter wollte US-Angriffe auf IS-Ziele rächen


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?