22.03.08 15:24 Uhr
 598
 

Stahlindustrie boomt - 23.000 neue Arbeitsplätze

Wie der deutsche Wirtschaftsverband Stahl- und Metallverarbeitung berichtet, waren im vergangenen Jahr rund 440.000 Menschen in 4.600 Stahl- und Metallverarbeitungsunternehmen beschäftigt.

Das entspricht in dieser Branche mit 23.000 neuen Arbeitsplätzen somit einem Beschäftigungszuwachs von sechs Prozent im vergangenen Jahr.

Gegenüber 2006 steigerte sich der Umsatz um 13 Prozent auf 81,5 Milliarden Euro. Laut Verbandshauptgeschäftsführer Andreas Möhlenkamp sei bei entsprechenden politischen Rahmenbedingungen im Jahr 2008 ein Zuwachs von bis zu zwei Prozent zu erwarten.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Blackybd2
Rubrik:   Wirtschaft
Schlagworte: Arbeit, Arbeitsplatz, Stahl
Quelle: www.n-tv.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Forschen bringen Schimpansen das Spiel "Schere, Stein, Papier" bei
USA: Berater treten aus Protest gegen Donald Trump aus Industrierat aus
AirBerlin ist insolvent

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

3 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
22.03.2008 16:42 Uhr von Goofel
 
+3 | -0
 
ANZEIGEN
Facharbeiter Mangel: Das Problem klagt die Industrie doch laut das die unbedingt Facharbeiter suchen. Auszubildende dauern zu lange da die Produktionen ja laufen müssen. Am liebsten wären denen schon ausgelernte mit Berufserfahrung. Erst haben die Manager viele Leute rausgeschmissen die sind dann weg. und jetzt suchen die wieder. Und so weiter...
Kommentar ansehen
22.03.2008 17:25 Uhr von christi244
 
+3 | -1
 
ANZEIGEN
In Rumänien?

Und Facharbeitermangel? Ich frage mich, wie es möglich war, dass Stahlwerke arbeitsfähig waren, bevor die Globalisierung einsetzte, und zwar in Länder, deren Facharbeiterwissen eher unter aller Sau ist.

Ich war jahrelang im Ausland auf Montage und wir hatten Stahlarbeiter aus Ungarn ... lediglich der Preis war entscheidend, längst mitnichten die Qualifikation.
Kommentar ansehen
22.03.2008 22:49 Uhr von udo1402
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Ja,ja, Entsprechende Rahmenbedingungen,???
Waren doch immer nur mit Entlassungen zu erreichen, wenn ich mich nicht irre...

Die Rafinesse in dem Bericht, der Beschäftigungszuwachs war in den Jahren 2006 - 2007 !!

Für das Jahr 2008 redet man nur von einem Euro zuwachs von 2 Prozent ,
aber nicht von einem Beschäftigungszuwachs...

Refresh |<-- <-   1-3/3   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?