21.03.08 21:45 Uhr
 267
 

Frank-Walter Steinmeier will Klarheit über die Tragweite des Konflikts in Tibet

Frank-Walter Steinmeier erwartet von der Regierung in Peking genaue Informationen über die Geschehnisse in Tibet. Dies äußerte er in einem Interview mit der "Bild"-Zeitung.

Die Fahndung nach den Demonstranten in Tibet wurde inzwischen von der chinesischen Regierung verstärkt. Auch gab es Truppenverlegungen in den Westen Chinas.

Steinmeier betonte, dass Konflikte heute nicht mehr durch glanzvolle Veranstaltungen für die Medien übertüncht werden könnten.


WebReporter: christi244
Rubrik:   Politik
Schlagworte: Stein, Konflikt, Frank-Walter Steinmeier, Tibet, Klarheit
Quelle: www.rp-online.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Spitze Aussage von Sigmar Gabriel: Idealer Kanzler wäre Frank-Walter Steinmeier
Bundespräsident Frank-Walter Steinmeier warnt vor Neuwahlen
Frank-Walter Steinmeier mahnt: "Folgen Sie nicht den einfachen Antworten!"

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

14 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
21.03.2008 21:34 Uhr von christi244
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Na ja, eventuell liest ja in China irgendwer die Bild-Zeitung und vielleicht kommt dann bei der chinesischen Regierung das große Zittern. ;-)

Herr Steinmeier sollte sich besser nicht zum Retter von Minderheiten aufspielen, ist exakt seine Person ja nun auch in recht dubiose politische Aktionen verwickelt.
Kommentar ansehen
21.03.2008 21:56 Uhr von Raptor667
 
+4 | -0
 
ANZEIGEN
ohman jetzt wo eh alles schon zu spät ist kommt der Steinmeier angeschiessen wie die alt fasenacht...man...als wenn die nicht vorher schon wussten was da abgeht...
Ich sag nur Tibet den Tibetaner und zur hölle mit den alten chinesischen Greisen der Regierung.
So und wenn jetzt irgendwann meine wohnung in die Luft fliegt waren es die Chinamänner ^^
Kommentar ansehen
21.03.2008 22:14 Uhr von christi244
 
+3 | -2
 
ANZEIGEN
Raptor: Das Ding ist doch nur ein Bestandteil zur Volksverdummung ... glaubst Du ernsthaft, die Chinesen wären nun beeindruckt von Deutschland?

Du Scheiße, China ist ein zu großer Markt, als dass sich irgendwer trauen würde, die Chinesen ernsthaft zu vergrätzen ...

Nee, wenn Deine Wohnung in die Luft fliegt, waren es bestimmt Leute vom BND, als Chinamänner getarnt ... damit Deutschland endlich seinen Vorfall hat und bei den Großen mitspielen darf ... über Al Quaida scheint es ja nicht zu klappen ;-).
Kommentar ansehen
21.03.2008 22:25 Uhr von Raptor667
 
+2 | -1
 
ANZEIGEN
ahhhh Du meinst der Chinaman von nebenan is beim BND? Ha jetzt weiß ich auch warum der immer so komisch guckt ^^
Ne mal im ernst...mir ist schon bekannt das fast alles was wir so an technik haben made in china ist...schau mal nur unter Deinem Keyboard...made in china...wir wären sicherlich gearscht wenn die nichts mehr exportieren würden...
in diesem sinne...gute nacht...und lasst euch nicht von chinamänner beissen ^^
Kommentar ansehen
21.03.2008 22:28 Uhr von christi244
 
+2 | -2
 
ANZEIGEN
Raptor: *Lol* - Jepp, das meinte ich mit dem Markt.
Das Posting ist gelungen!!!!

Gute Nacht!
Kommentar ansehen
21.03.2008 23:27 Uhr von Rumorassio
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
Aufklärung: Schlechte Zeit wo Amerika wählt und die Sozialdemokraten das Weiße Tatschmahal wieder für sich beanspruchen.

hat Stasideutschland noch keinen Sateliten in der Umlaufbahn und Guckn mal was los ist.
Kommentar ansehen
21.03.2008 23:32 Uhr von christi244
 
+2 | -2
 
ANZEIGEN
Rumo: Deswegen kann Steinmeier es ja wagen, die große Klappe zu riskieren, denn augenblicklich sind die USA tatsächlich anderweitig beschäftigt, nämlich mit sich selber.

Dennoch aber ändert es nichts an der Bedeutungslosigkeit, ob Steinmeier international was will oder nicht. Es interessiert keine Sau und die Chinesen schon gar nicht, weder politisch, noch sonstwie.
Kommentar ansehen
22.03.2008 00:13 Uhr von Borgir
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
wer: hätte diese klarheit denn nicht gerne?? keiner weiß welche auswirkungen das noch international haben wird.
Kommentar ansehen
22.03.2008 00:21 Uhr von christi244
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
Borgir: International dürfte Tibet keine Auswirkungen haben. Niemand wird in China deswegen einmarschieren.

Es wird zwar noch endlose Debatten erzeugen ... das war es dann, da die Wirtschaft das Thema Tibet wohl kaum interessiert und die Wirtschaft ist im Sagen.

China ist nicht Serbien und Tibet nicht der Kosovo. China ist ein angesagter Markt in jeder Beziehung. Von daher ... . Der Westen stößt hier erstmal an seine Grenzen und muß die Sache laufen lassen, wie sie läuft, will er diesen Markt nicht verlieren.

Das ist zynisch ... aber Fakt.

Und Steinmeier ... der hat für die Chinesen ungefähr die Bedeutung, die Xiao Zhang für uns hat ... wer immer das ist!
Kommentar ansehen
22.03.2008 01:06 Uhr von Mediacontroll
 
+1 | -2
 
ANZEIGEN
lol: als ob er keine BND Informationen erhält...

Soll er sein Bericht lesen...

Vor allem wieso macht sich die deutsche Regierung so breit ?? Nur weil die Chinesen als moderne Sklaven für die EU und insbesondere für Deutschland dienen, haben sie immernoch eine eigenständige Regierung die sich bestimmt nichts sagen lässt wie die deutschen Politiker es nicht wollen, dass ein Herr Ministerpräsident hier nicht sein Maul soweit aufreisen soll...
Kommentar ansehen
22.03.2008 10:47 Uhr von Flac
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Ganz Toll: Lieber Herr Steinmeier,

ich weiß Sie sind kein Mann großer Worte (noch weniger großer Taten), aber was wollen Sie mir mit Ihren Aussagen in der BILD mitteilen?

Sie sagen den Chinesen also UNMISSVERSTÄNDLICH das sie Klarheit schaffen sollen. Das hat China getan und die letzten Auslandskorrespondenten mit Polizeieskorte aus dem Land ausgewiesen. Und nun Herr Steinmeier?
Dann sagen Sie China, "keine Gewalt!, weil das keine Probleme löst. Das sieht China scheinbar anders.
Zum guten Schluss klauen Sie der Kanzlerin auch noch ihre wichtigsten Politische Universal aussage "Wir müssen versuchen eine gemeinsame Lösungen zu finden!". (http://www.youtube.com/... ).

Also was wollten Sie mir noch mal sagen, dass Sie Angst haben (wie die meisten) etwas gegen den großen Wirtschaftsmarkt China zu unternehmen? Dann sagen sie das doch auch.
Kommentar ansehen
22.03.2008 17:01 Uhr von christi244
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Mediacontrol: *Lol* - Ich hab Dir erstmal n Minuspunkt entfernt!

Media, die deutsche Regierung kann sich außerhalb D oder EU überhaupt nicht breit machen, denn alles was von dort kommt, ist eh für die Wurst und interessiert keine Socke außerhalb des Propagandabereiches Deutschlands.

Was Du hier erlebst sind lediglich Scheinangriffe, denn hinter den Kulissen traut sich keiner Wirklich, Gas zu geben und auch die offiziellen Statements sind so gefasst, dass sie keinen Schaden für die Wirtschaft anrichten können ... es ginge nämlich das Schmiergeld flöten.

In China selber lächelt man wahrscheinlich über diesen deutschen Quark und wendet sich anderen Dingen zu, zumal man sehr wohl weiß, dass man letztlich am längeren Hebel sitzt.
Kommentar ansehen
22.03.2008 17:05 Uhr von christi244
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Flac: Ich unterschreibe Deinen Brief auch!!!

Allerdings, geklaut hat Steinmeier keine Aussage, denn diese Aussagen sind politischer state of the art und allseits anwendbar.

Dein letzter Absatz trifft genau den Kern der Geschichte. Außerdem, erwartest Du von einem Ex-Geheimdienstler, der zudem noch in recht dubiose Geschichten involviert ist oder einer FDJ-SED-Tante (von der keiner genau weiß, die die zu ihrem Dr. rer. nat. gekommen ist bzw. wie viele über die Klinge springen mussten, damit sie diesen Titel bekam), die sich von der CDU hat aufkaufen lassen, dass die ernsthaft irgendwem an den Karren pinkeln würden außerhalb der eigenen Bevölkerung?
Kommentar ansehen
20.05.2008 11:34 Uhr von zellteilung13
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Frank-Walter Steinmeier ist Depp der Woche: Schaut mal, Frank-Walter Steinmeier ist bei 5 Star Games für seine Terminnot und mangelnde Chancenverwertung im Tibetkonflikt zum »Depp der Woche« gewählt worden:

http://www.5stargames.de/...

Refresh |<-- <-   1-14/14   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Spitze Aussage von Sigmar Gabriel: Idealer Kanzler wäre Frank-Walter Steinmeier
Bundespräsident Frank-Walter Steinmeier warnt vor Neuwahlen
Frank-Walter Steinmeier mahnt: "Folgen Sie nicht den einfachen Antworten!"


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?