21.03.08 19:02 Uhr
 536
 

Fahnenverbrennung in Kabul

Aufgrund der Mohammed-Karikaturen und des islamfeindlichen Films des Niederländers Geert Wilders wurden laut "Focus" in Kabul von Demonstranten Fahnen verbrannt, begleitet von Schlachtrufen wie "Tod den Juden und Christen" oder "Tod dem US-Präsidenten".

In Afghanistan stationierte dänische und niederländische NATO-Soldaten wurden von einem Geistlichen aufgefordert, das Land zu verlassen.

Seitens Osama Bin Laden soll dazu am Mittwoch erklärt worden sein, dass sich Europa auf Abrechnung einstellen müsse.


WebReporter: christi244
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Kabul, Fahne
Quelle: www.focus.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Singen: Mann droht bei Arzt mit Selbstmord, damit er schneller behandelt wird
Delmenhorst: Häftling missbraucht JVA-Mitarbeiterin und begeht Selbstmord
Gladbecker Geiselnehmer Hans-Jürgen Rösner: Mit Therapie will er freikommen

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

26 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
21.03.2008 18:31 Uhr von christi244
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Ich denke mal, dass der obige europäische Schwachfug nur ein weiterer Tropfen auf dem Frust der Afghanen ist, ständig von fremden Truppen belagert zu werden. Und es zeigt einmal mehr, dass der westfreundliche Gucci-Mujahedin Karsai nicht einmal Kabul beherrscht! Höchstens für unsere West-Medien
Kommentar ansehen
21.03.2008 21:24 Uhr von christi244
 
+2 | -1
 
ANZEIGEN
Qwertz: In etwa sieht es so aus. Eines aber hast Du noch vergessen. Die NATO und die USA schützen auch noch die Drogenplantagen der Warlords! Doch, hat was die Verteidigung der Welt am Hindukusch ;-)

Und ob man jetzt Talis wegbombt, weiß ich nicht.
Kommentar ansehen
21.03.2008 21:37 Uhr von Jimyp
 
+5 | -3
 
ANZEIGEN
Als hätten die dort keine anderen Probleme. Aber das ist typisch für diese rückständigen Länder. Anstatt sich auf wirklich wichtige Sachen zu konzentrieren wie z.B. das Land aufzubauen, Schulen zu errichten, ect. wird gegen sinn- und belanglose Dinge demonstriert.
Kommentar ansehen
21.03.2008 21:43 Uhr von christi244
 
+5 | -5
 
ANZEIGEN
Ach was Jimyp: wie wäre es, wenn Du mal hier etwas im Lande in die Runde guckst von wegen rückständig.

Und Schulen? Baumschulenlevel haben wir bereits.
Kommentar ansehen
21.03.2008 21:58 Uhr von Jimyp
 
+6 | -2
 
ANZEIGEN
@christi244: Du willst doch wohl nicht etwa Deutschland mit Afghanistan vergleichen, wo ein Großteil der Frauen noch nicht mal lesen und schreiben kann?!
Kommentar ansehen
21.03.2008 22:06 Uhr von christi244
 
+4 | -5
 
ANZEIGEN
Jimyp: Nein, das will ich in der Tat nicht ... aber eines können wir sicherlich NICHT, nämlich von oben herab mit dem Finger auf die Afghanen zeigen.

Der Unterschied zwischen Afghanistan und uns ist, dass sich das Land seit Jahrzehnten im Kriegszustand befindet. Und wir schaffen es noch nicht einmal mehr im Frieden, im Lande etwas hinzukriegen. Was wiegt also schwerer und wer ist hier dämlicher?
Kommentar ansehen
21.03.2008 22:22 Uhr von Jimyp
 
+5 | -2
 
ANZEIGEN
@christi244: Und gerade weil es dort so zugeht, sollte die Bevölkerung andere Interessen verfolgen, als gegen einen Film zu demonstrieren, der über 5.000 km weit weg produziert wurde.

Und seit wann kriegen wir hier nichts mehr hin? Deutschland gehört immer noch zur Spitze der Welt, viele andere Länder beneiden uns um unseren Lebensstandard und es liegt an jedem selbst, etwas aus seinem Leben zu machen.
Und jetzt kommt mir nicht wieder mit dem Rumgeheule á la Linkspartei, dass hier ja alles so schlecht ist ..blabla!
Kommentar ansehen
21.03.2008 22:26 Uhr von christi244
 
+4 | -4
 
ANZEIGEN
Jimyp: Jepp ... Du hast noch nie was darüber gehört, dass Leute aus bestimmten Richtungen emotionalisiert werden ... im Umkehrschluss betrachte einmal hier im Lande die "Türkendebatte", die ist mindestens so schwachsinnig und wird kräftig von oben angeheizt.

Und dann, was bitte genau kriegen wir hin in Friedenszeiten, während in Afghanistan seit Jahrzehnten Krieg herrscht?

Nur, weil die Bundespropaganda alles schönt, heißt es längst nicht, dass es so stimmt. Dir mag es gut gehen, mir auch ... aber ... .
Kommentar ansehen
21.03.2008 22:31 Uhr von Jimyp
 
+6 | -3
 
ANZEIGEN
@ christi244: Was meinst du denn mit hinkriegen? Goldgepflasterte Gehwege? Haben denn nicht schon genug hingekriegt?
Probleme gibt es immer und das in jedem Land, keines ist vollkommen perfekt, aber wir haben absolut kein Recht uns zu beklagen!
Kommentar ansehen
21.03.2008 22:35 Uhr von christi244
 
+3 | -4
 
ANZEIGEN
Jimyp: Nein, wir haben kein Recht uns zu beklagen ... wir sollten versuchen, was zu ändern ... aber ... wir haben auch kein Recht, mit dem erhobenen Zeigefinger auf andere zu zeigen, besonders, wo deren Möglichkeiten schon situativ bedingt äußerst begrenzt sind im Gegensatz zu den unsrigen.
Kommentar ansehen
21.03.2008 22:44 Uhr von Jimyp
 
+6 | -2
 
ANZEIGEN
@christi244: Ich zeige nicht mit erhobenen Zeigefinger auf andere, sondern fordere sie eher auf, etwas an ihrer Situation zu verbessern, auch wenn die Mittel sehr begrenzt sind. Der Wille sollte zumindest da sein und gezeigt werden. Aber wahrscheinlich ist diese religiöse Verblendung dort schon so stark, das alles verloren ist.
Kommentar ansehen
21.03.2008 23:17 Uhr von loewe59
 
+6 | -1
 
ANZEIGEN
kabul: die leute werden werden bewust dumm gehalten,so das sie sich keine eigene meinung bilden können.alles wegen karikaturen lächerlich.alles wegen des glaubens.glauben heist ja bekanntlich nichts wissen.
Kommentar ansehen
21.03.2008 23:23 Uhr von christi244
 
+3 | -3
 
ANZEIGEN
Jimyp: Wie können Menschen an ihrer Situation etwas ändern, wenn sie sich im Dauerkriegszustand befinden. Findest Du nicht, dass Du da etwas viel verlangst? Besonders unter dem Aspekt, wenn gerade etwas aufgebaut wurde, es im nächsten Moment wieder von irgendeiner Seite zerschossen wird. Hast du ne Ahnung, wie es bei diesen Leuten seelisch aussieht, auch im Hinblick einer dauernden Fremdherrschaft?

Sieh auch hier bei uns hin. Das Volk wird verarscht bis der Arzt kommt und dennoch kriegen die großen Parteien die Quoten, die sie haben. Wie schon gesagt, wir haben Frieden!
Kommentar ansehen
21.03.2008 23:24 Uhr von christi244
 
+3 | -3
 
ANZEIGEN
Loewe: Wir leben mittlerweile in einer Welt, in der bewusst alle in die eine oder andere Richtung dumm gehalten werden.
Kommentar ansehen
22.03.2008 00:27 Uhr von Jimyp
 
+4 | -2
 
ANZEIGEN
@christi244: Die Besatzung durch die verschiedenen Nato-Länder ist noch deren Glück. Wir leisten dort Aufbauarbeit, bieten, zumindest eingeschränkt, medizinische Versorgung und Schutz. Und was ist der Dank dafür? Die Anschläge und toten Zivilisten gehen auf das Konto von Extremisten aus den eigenen Reihen. Nicht wir sind deren Feind, sondern deren eigene "Glaubensbrüder".
Kommentar ansehen
22.03.2008 00:28 Uhr von Borgir
 
+1 | -2
 
ANZEIGEN
das wird niemal: frieden geben in dem land. dafür sorgen hirnentfernte idioten, die mit karrikaturen öl aufs feuer gießen und hinlose politiker, die glauben, dieses land mit militärgewalt befrieden zu können
Kommentar ansehen
22.03.2008 00:33 Uhr von christi244
 
+2 | -4
 
ANZEIGEN
Jimyp: Aha ... .

Eventuell empfinden es die Afghanen aber anders. Das Recht sollte man ihnen zugestehen, besonders dann, wir Borgir schon so richtig schreibt, hirnentfernte Idioten den dortigen Gegebenheiten mit sehr wenig Respekt begegnen.

Meinst du nicht, dass die Afghanen selber bestimmen sollten, was sie wollen, anstatt dies über die USA und die NATO mitgeteilt zu bekommen?
Kommentar ansehen
22.03.2008 00:58 Uhr von Jimyp
 
+4 | -3
 
ANZEIGEN
@ christi244: Dann sollten das mal gemacht werden! Sofort raus dort und alle Beziehungen komplett abbrechen, keinen Cent mehr dorthin schicken. Das Land würde noch mehr im Chaos versinken, die Taliban würden wieder die Macht übernehmen und die Bevölkerung unterdrücken.
Kommentar ansehen
22.03.2008 11:10 Uhr von Flac
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
@Jimyp und Christi: Jimyp, du kannst von einem islamischen Land keine Dankbarkeit erwarten, solange du Ungläubige in dem Land stationierst. Da darfst gerne ein Land befreien (Kuwait), aber wenn du das Land anschließend nicht verlässt, wird man dich nicht preisen. Das ist islamische Logik.

Christi, wir werden dumm gehalten, ja aber das ist nur ein Teil der Wahrheit. Die Menschen interessieren sich aber auch kaum noch für Wahrheiten und viele Medien passen ihre Inhalte auch dem Intellekt der Zielgruppe an. Solange es Millionen gibt, die sich freiwillig ein paar Proleten in einem Container anschauen und lieber eine News über über eine Millionärsgöre lesen als Nachrichten, solange können in der Politik auch durchschnittliche Politiker (bestenfalls) schlechte Politik machen.
Kommentar ansehen
22.03.2008 16:50 Uhr von christi244
 
+1 | -2
 
ANZEIGEN
Jimyp: Ich stimme mit Dir überein, und zwar komplett. Wir haben in der Tat NICHTS in Afghanistan verloren. Wenn Du Dich recht entsinnst, geschah der Einmarsch ohnedies unter Vorspiegelung sehr wahrscheinlich falscher Tatsachen.

Oder befanden sich Deiner Meinung nach auch die Russen schon gerechtfertigt dort?
Kommentar ansehen
22.03.2008 16:55 Uhr von christi244
 
+1 | -2
 
ANZEIGEN
Flac: Genauso sieht es aus Flac!!!

Nein, Du kannst hier nicht von islamischer Logik sprechen. Es ist Logik generell ... . Es wäre auch Deine, würden Dir Ausländer vorschreiben wollen, was Du zu tun und zu lassen hast.

Okay. Nehmen wir die russische Besetzung Deutschlands genannt Ex-DDR. Das war das gleiche in grün ... wieso sollten die Ostgebiete zurückkommen und sich die Russen verpieseln, wenn Besatzung so toll ist?
Kommentar ansehen
22.03.2008 20:06 Uhr von jsbach
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
Dann fehlt nur noch: die News, "China greift ein: Nach Tibet haben sich chinesische Truppen auf Afgh....
Russland, die USA und die Verbündeten holen sich nur eins: Eine Abfuhr, denn auf Dauer kann kein Militär den Völkern dort Einhalt gebieten, geschweige Frieden sichern.
Und wie soll es im Irak sein?
Kommentar ansehen
22.03.2008 20:24 Uhr von christi244
 
+1 | -2
 
ANZEIGEN
Die Chinesen werden eingreifen.

Ich denke einmal, hier geht es gar nicht so sehr um Tibet an sich, sondern eher um den Erhalt des chinesischen Reiches als Ganzes. Überleg mal, wie die UdSSR zerfallen ist mit ihren verschiedenen Völkerstämmen. Ähnliches könnte China passieren.

Ob ein Auseinanderbrechen des chinesischen Reiches nun wirklich positiv ist, das lassen wir einmal dahingestellt. Siehe die Ex-UdSSR oder Ex-Jugoslawien.

Ich schätze einmal, der Westen wünscht sich eine derartige Eskalation, denn der Wirtschaft zumindest verhilft es mit Sicherheit zu neuen Sklavenmärkten, über die sie herfallen können.

Nur so nämlich macht der im Westen inszenierte Humbug von wegen Menschenrechte Sinn, denn wir haben auf diesem Erdball noch weitaus mehr Länder, die schlimmer hantieren als China aber mindestens gleichartig ... nur, liegen die nicht im wirtschaftlichen Interesse des Westens ... jedenfalls noch nicht.
Kommentar ansehen
22.03.2008 20:35 Uhr von jsbach
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
@christi244: Meine Zustimmung hast du!
Kommentar ansehen
22.03.2008 20:58 Uhr von christi244
 
+1 | -2
 
ANZEIGEN
Sorry, ich war jetzt im falschen Märchen. Hab nur China gelesen und Du warst noch in Afghanistan.

Nein, dort werden sie nicht eingreifen. ;-)

Afghanistan machte und macht eh nur dann Sinn, wenn man den Iran im Auge hat und eben auf der anderen Seite das russische Öl oder gar die Grenzen in Richtung China. Afghanistan ist wirtschaftlich unerheblich aber strategisch AAA.

Refresh |<-- <-   1-25/26   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Düsseldorf: Air-Berlin Pilot fliegt Ehrenrunde zum Abschied
Singen: Mann droht bei Arzt mit Selbstmord, damit er schneller behandelt wird
Sohn von Michael Schumacher erklärt: "Ziel ist weiter die Formel 1"


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?