21.03.08 17:44 Uhr
 1.638
 

Boston Dynamics entwickelt vierbeinigen Transportroboter "BigDog"

Die Roboterschmiede Boston Dynamics entwickelt unter der Schirmherrschaft des US-Verteidigungsministeriums einen vierbeinigen Transportroboter, der das Laufverhalten von Tieren imitieren soll.

Der 1 Meter lange und 70 Zentimeter hohe "BigDog" ist in der Lage, schwierigste Untergründe sowie eine Steigung von bis zu 35 Prozent zu bewältigen. Er erreicht dabei eine Geschwindigkeit von bis zu 6 km/h.

Betrieben von einem Verbrennungsmotor ist er in der Lage eine Nutzlast von bis zu 150 kg zu transportieren.


WebReporter: Doppeldenker
Rubrik:   High Tech
Schlagworte: Transport, Boston
Quelle: www.bostondynamics.com

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Bericht: Tesla ist Schuld an weltweitem Batterie-Engpass
Ex-Facebook-Manager: "Meine Kinder dürfen den Scheiß nicht nutzen"
Tinder sperrt angeblich Accounts von Transgender-Usern

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

7 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
21.03.2008 17:39 Uhr von Doppeldenker
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Irgendwie erschreckend was technisch mittlerweile möglich ist...

http://youtube.com/...
Kommentar ansehen
21.03.2008 19:06 Uhr von marc92
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Tja, da kann man mal sehen, was alles erfunden wird, könnte aber bestimmt nützlich werden, wenn man irgendas transportieren muss, vorallendingen bei hohen steigungen
Kommentar ansehen
21.03.2008 21:42 Uhr von Zap0xfce2
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Irgentwie muss ich da an Kampfroboter denken aber solange das Teil wirklich nur Sachen Transportiert und nicht militärisch Eingesetzt wird ist es eine super Erfindung.
Kommentar ansehen
22.03.2008 02:48 Uhr von CHR.BEST
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Klarer Trend: Roboter sollen die Kriege der Zukunft führen. Ohne menschliche Verluste im eigenen Lager lassen sich Kriege viel leichter verkaufen. Nur darum unterstützt das US-Verteidigungsministerium die Entwicklung hochmobiler, autonomer Roboter mit künstlicher Intelligenz.

Vielleicht stackst man in Zukunft ja auf einer Metallspinne in Richtung Supermarkt statt wie bisher auf Rädern dorthin zu Rollen.
Die Evolution hat keine Insekten mit Rädern hervorgebracht - sie wird wissen, warum. Tatsache ist, Rollen brauch weniger Energie aber dafür muß die Landschaft mit Straßen verschandelt werden.
Würden aber alle mit einem Gefährt aus Beinen unterwegs sein könnte man im Prinzip sämtliche Straßen abreißen und die Natur wieder blühen lassen ... hm, das hat was.
Kommentar ansehen
22.03.2008 03:22 Uhr von Deniz1008
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Kommentar ansehen
22.03.2008 11:38 Uhr von Second2None
 
+3 | -0
 
ANZEIGEN
lol: falls diese viecher im irak oder sonstwo zum einsatz kommen sollten, wäre das ziemlich gefährlich!

stellt euch mal vor, da gibt es im irak irgendein super brain was die dinger hacked und dann reiten die irakis damit in amerika ein, ahhhhhhh we´re doomed ^^
Kommentar ansehen
23.03.2008 16:36 Uhr von speculator
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Nicht neu Videos mit Tests vom "Big Dog" gabs schon öfter, zB auf military.com, auch von "Exo-Skeletten", die ebenfalls dazu dienen den Transport von schwerer Ausrüstung und Waffen zu erleichtern, oder unbemannten Fahrzeugen, die nicht ferngesteuert, sondern selbständig auf vorgegebenen Routen zB Nachschub transportieren und dabei auch eigenständig Hindernisse umfahren... - derzeit alles noch zur Unterstützung der menschlichen Kampftruppen, aber über kurz oder lang sicher auch als selbständig agierende Kampfroboter. - Schlimm was da noch alles auf uns zu kommt!

Refresh |<-- <-   1-7/7   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Bundesbank: 12,67 Milliarden D-Mark noch im Umlauf
Olympische Winterspiele 2018: Russen dürfen starten
US-Weltraumpläne: Trump will Mond- und Marsmission


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?