21.03.08 14:10 Uhr
 263
 

Moskau: Wieder ein russischer Journalist tot aufgefunden

Einem russischen Fernsehsender zufolge wurde wieder ein russischer Journalist in Moskau getötet. Bei dem jüngsten Opfer handelt es sich um den Journalisten Iljas Schurpajew. An dem Opfer wurden neben zahlreichen Stichwunden auch ein um den Hals geschnürter Gürtel gefunden.

Kurz vor seinem Tod wurde durch eine Zeitung Dagestans ein von ihm geschriebener Artikel verboten. Weiterhin durfte sein Name nicht mehr in der Zeitung erwähnt werden. Daraufhin hatte Schurpajew sich im Internet als "Dissidenten" bezeichnet.

Die Ermittlungen hat die russische Staatsanwaltschaft übernommen. Schurpajew hinterlässt neben seiner Frau auch eine fünfjährige Tochter.


WebReporter: AMIO
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Tod, Moskau, Journalist
Quelle: www.welt.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Leipzig: Linksradikale verprügeln aus Versehen Linke
Saarbrücken: Angeklagter gibt vor Gericht Mord an Flüchtlingsberater zu
Moskau: Mann sticht Moderatorin bei kremlkritischem Radiosender nieder

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

6 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
21.03.2008 14:24 Uhr von joseph1
 
+4 | -6
 
ANZEIGEN
der: anfang einer diktatur ist geschaffen freie wahlen in russland nur mit putins genehmigung, freie meinungsäusserung frag putin
Kommentar ansehen
21.03.2008 14:27 Uhr von plautze007
 
+7 | -3
 
ANZEIGEN
abgesehen von grausamen tötungen,sehe ich in deutschland schwache aber zunehmende züge einer diktatur aufkeimen.
Kommentar ansehen
21.03.2008 14:53 Uhr von kartoffelhaubitze
 
+6 | -1
 
ANZEIGEN
nicht nur da, sondern auch der eu werden meinungen die nicht ins propaganda-system passen unterdrückt.


http://www.zeit.de/...
Kommentar ansehen
21.03.2008 14:55 Uhr von glock-a-lot
 
+3 | -3
 
ANZEIGEN
die russen nehmen die redewendung "mundtot machen" wörtlich. und die initiatoren für diesen anschlag dürften wohl in den höchsten machpositionen zu hause sein. gehen wir mal davon aus, dass die regierung hinter diesem attentat steckt - dann stellt sich die frage, wieviel sich eine regierung herausnehmen kann, bis sich das volk endlich erhebt. es mag zynisch klingen aber jedes volk verdient die regierung die es hat. rebellion ist zwar der supergau für jede staatsform aber es ist gleichzeitig auch reinigung und erneuerung. bei den russen wäre diese erneuerung längst fällig.
Kommentar ansehen
21.03.2008 15:03 Uhr von kartoffelhaubitze
 
+3 | -1
 
ANZEIGEN
link nochmal: für die, die sich überzeugen wollen ...... weil der weiter oben irgendwie nicht funktioniert.

http://www.zeit.de/...
Kommentar ansehen
21.03.2008 22:55 Uhr von jsbach
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Moskau, DIE: Metropole der ganzen Welt. Bittere Armut neben den neureichen Oligarchen?
Da kracht es noch Mal ganz ordentlich... meine Vermutung.

Refresh |<-- <-   1-6/6   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Leipzig: Linksradikale verprügeln aus Versehen Linke
Saarbrücken: Angeklagter gibt vor Gericht Mord an Flüchtlingsberater zu
Helene Fischer trinkt während Auftritt eine Maß Bier auf Ex aus


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?