20.03.08 21:35 Uhr
 210
 

Hühner: Gruppenkäfige in der Kritik

Ab 2009 sollen Käfighennen größere Käfige bekommen. Tierschützer fordern eine Instanz, die diese Käfige in Augenschein nimmt und sie überprüft.

Im nächsten Jahr gilt bereits die neue Regelung, die Käfighennen bessere Haltung bescheren soll - mit Stange, Nest und Sandbad. Der Tierschutzbund bemängelt aber jetzt bereits, dass die Tiere noch immer über zu wenig Platz verfügen, und verlangen daher Eignungstests für diese Käfige.

Trotz sinkender Zahlen an Käfighennen leben bis heute noch immer 22 Millionen Hennen in zu engen Käfigen. Die Verbraucher entscheiden sich immer häufiger gegen Eier aus Käfighaltung.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: christi244
Rubrik:   Freizeit
Schlagworte: Kritik, Gruppe, Huhn
Quelle: www.taz.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Ludwigshafen: Einwohner verhindern eine Helmut-Kohl-Allee
In Dortmund gibt es bundesweit erstes Bordell mit Sexpuppen
Umfrage: Frauen nimmt Zeitumstellung mehr mit als Männer

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

4 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
20.03.2008 22:51 Uhr von kartoffelhaubitze
 
+6 | -2
 
ANZEIGEN
was für ein gigantischer fortschritt, während das schächten munter weiter geht.
Kommentar ansehen
20.03.2008 23:29 Uhr von Webmamsel
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
wie können die halter den anblick der armen tiere täglich ertragen?

hoffentlich wird käfighaltung bald komplett verboten
Kommentar ansehen
21.03.2008 11:30 Uhr von thegood
 
+3 | -1
 
ANZEIGEN
Solange der "Bedarf" an Hühnereiern- und Fleisch so groß ist, ist es garnicht möglich die Tiere artgerecht zu halten. Wollte man alle Tiere in Freilandhaltung halten, dann müßte man ganze Gegenden einzäunen. Auch der Umweltschutz steht dem entgegen. Die Böden auf denen sich so große Mengen an Hühner aufhalten sind nach realtiv kurzer Zeit verseucht. Dazu kommt das man Tiere die so gehalten werden, auch in diesen großen Hallen, nicht einzeln medizinisch versorgen kann und daher erstmal alle mit Antibiotika "vollstopft".
Natürlich ist die klassiche Käfighaltung grausam, ich bin alles andere als ein Freund davon. Aber solange wir den Konsum nicht einschränken wollen und so lange "Geiz ist Geil" regiert, solange ist es utopisch etwas anderes zu verlangen.
Kommentar ansehen
21.03.2008 14:33 Uhr von denksport
 
+1 | -2
 
ANZEIGEN
Deswegen esst kein Huhn, auch wenn damit beim Chinesen oder so 80% der Speisekarte tabu ist...
Mache ich schon seit Jahren so :)

Refresh |<-- <-   1-4/4   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Japan: Forscher können erstmals riesiges Höhlensystem auf dem Mond nachweisen
Bonn: Elf Jahre Haft für abgelehnten Asylbewerber wegen Vergewaltigung
Fußball: Berlin und Köln vor dem Aus in der Europa League


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?