20.03.08 14:30 Uhr
 4.173
 

Leipzig: 23-Jähriger lebenslang behindert - Prozess gegen Schläger

Der 23-jährige Bürokaufmann ist seit September vorigen Jahres ein Pflegefall, behindert und berufsunfähig durch irreparable Hirnschäden, entstanden durch Schädelverletzungen. Verursacht wurden diese von zwei 20- bzw. 22-jährigen Männern auf offener Straße in Leipzig.

Seit gestern müssen sich die beiden Arbeitslosen vor dem Landgericht Leipzig verantworten. Die Angeklagten schlugen ihr Opfer zusammen und traten anschließend mehrfach gegen den Kopf des am Boden liegenden jungen Mannes bis dieser bewusstlos wurde. Später kehrten sie erneut zum Tatort zurück.

Sie traten den 23-Jährigen erneut, zogen ihm die Hose herunter und ließen ihn dann liegen. Die Anklage lautet auf versuchten Mord. Zuvor hatten die Angeklagten bereits eine 69-jährige Rentnerin angegriffen und ebenfalls schwer verletzt, auch sie erlitt bleibende Schäden.


WebReporter: Tira2
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Prozess, Leipzig, Schläger
Quelle: www.sz-online.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Kindesmissbrauch geplant: Lebenslange US-Haft für Deutschen
Irak: 17-jährige ehemalige IS-Anhängerin wird wohl nicht nach Deutschland kommen
Zörbig: Flüchtlinge griffen Polizisten im Asylheim an

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

39 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
20.03.2008 14:37 Uhr von Hexenmeisterchen
 
+7 | -5
 
ANZEIGEN
erschreckend: auf ein am Boden liegendes Opfer einzutreten ist für mich unverständlich. -Mir fehlen die entsprechenden Worte-

*zwinkernd*
Wie weit ist Leipzig eigentlich von Celle, da müsste gerade ein Platz in einer Zelle frei werden.
Kommentar ansehen
20.03.2008 14:37 Uhr von White-Tiger
 
+8 | -2
 
ANZEIGEN
die gewallt unterjugendlichen wird immer schlimmer...
die polizei unternimmt auch nich wirklich was wofür man steuernzahlt...
ich hoffe die täter kriegen ihre gerechtestrafe
wobei das zu bezweifeln ist... unser strafsystem ist viel zu lasch!

schlimm genug das diese jugendlichen schon eine strafe begannen hatten....
das reicht aber anscheinend nicht als warnung für die politiker...
schlimm sowas man muss echt angst haben vor die tür zugehen!
Kommentar ansehen
20.03.2008 14:38 Uhr von nettesMädel
 
+18 | -1
 
ANZEIGEN
Lebenslang: Meiner Meinung nach sollten die beiden lebenslang in einem Pflegeheim bekommen, damit ihnen immer vor Augen ist, was sie diesen Menschen angetan haben!!!!

Vielleicht lernen sie es so!

Aber nur wegsperren würde sicherlich rein gar nichts bringen.....
Kommentar ansehen
20.03.2008 14:41 Uhr von Hexenmeisterchen
 
+10 | -2
 
ANZEIGEN
@nettesMädel: Das wäre eigentlich die Idee.
Die zwei ans Bett fesseln, so dass sie für alles einen "Pfleger" brauchen.

Desto mehr ich darüber nachdenke, desto besser finde ich die Idee...
Kommentar ansehen
20.03.2008 14:43 Uhr von nettesMädel
 
+15 | -0
 
ANZEIGEN
@Hexenmeisterchen: Also ich hab da eher dran gedacht, dass die da arbeiten müssen. Den Leuten den A..... abwischen, füttern, etc. Und ggf. wenn sie sterben, Sterbebegleitung....

Ans Bett fesseln und nichts tun....nö. Das würde ja noch einen Pfleger kosten!

Neeee, die sollen arbeiten!
Kommentar ansehen
20.03.2008 15:07 Uhr von Iceman_211984
 
+12 | -4
 
ANZEIGEN
Für solche Fälle den Pranger wieder einführen!!!! Die Täter daran Hängen und den Leuten überlassen, was sie mit denen anstellen. Da gibt es bestimmt ein paar "kreative" Köpfchen unter den Leuten, die schon genau wissen was sie mit denen anstellen. Für mich persönlich wäre es auch eine Reise ins ca. 500 km entfernte Leipzig wert! ;-)
Kommentar ansehen
20.03.2008 15:18 Uhr von Nehalem
 
+4 | -3
 
ANZEIGEN
White-Tiger: Die beiden Täter sind 20 bzw. 22 Jahre alt. Von Jugendlichen kann also nichtmehr die Rede sein. Dennoch hoffe ich, dass dieser Abschaum mit voller Härte bestraft wird und für lange Zeit hinter Gittern bleibt.

Fangt mit Ju-Jutsu an. Ab Orangegurt könnt ihr über solches Pack nurnoch lachen...

Grüße
Kommentar ansehen
20.03.2008 15:31 Uhr von yavuz12
 
+6 | -4
 
ANZEIGEN
in der zelle: werden sie sicherlich ihre strafe abbüsen den so feige leute heben die seife auf...viel spass bei den arabern und türken den die stehen auf frischfleisch
Kommentar ansehen
20.03.2008 15:38 Uhr von Schlaumi
 
+4 | -2
 
ANZEIGEN
Deutschland müsste sich mehr um diese jungen Leute kümmern. Anfang zwanzig und arbeitslos, also keine Perspektive für die Zukunft.
Ich bin mir sicher, dass bei einem festen Arbeitsplatz und einem geregeltem Leben, es nicht zu dieser Tat gekommen wäre. Wobei sich das natürlich in keinster Weise entschuldigen lässt, was sie diesen Leuten angetan haben.
Ich hoffe, sie bekommen eine gerechte Strafe!
Kommentar ansehen
20.03.2008 15:38 Uhr von ischmirfad
 
+8 | -6
 
ANZEIGEN
Ab ins Arbeitslager: mit solchem Pack. Yavuz12 gleich mitnehmen. Der hat auch nix begriffen.
Kommentar ansehen
20.03.2008 15:52 Uhr von awv
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
Arbeitslager finde ich gut: Erst mal Zwangsarbeit und dann jeden Pfennig den sie je verdienen geht an das Opfer und wenn die nicht arbeiten wollen, dann eben die altbewehrte Mehtode jemanden zur Arbeit zu über reden, nur das Zuckerbrot lassen wir mal weg.
Kommentar ansehen
20.03.2008 15:56 Uhr von greatestmind
 
+1 | -7
 
ANZEIGEN
@iceman: es wäre es dir wert weil du dann endlich mal wieder einen wegstecken könntest oder ?
Kommentar ansehen
20.03.2008 16:01 Uhr von antivirus32
 
+4 | -2
 
ANZEIGEN
des is ja erschreckend was da: jetzt so alles abgeht,als ich früher noch dort gelebt habe war das net so schlimm,selbst wenn man arbeitslos ist muss man net auf jemanden eintreten der am boden liegt ich hoff mal des sie ne lange strafe bekommen und net nur 1 oder zwei jahre se sollen aber net nur bewährung bekommen und wie es bei unseren rechtssystem gang un gebe ist arbeitsstunden und therapie am besten ab nach sibirien in den steinbruch da könne se ihre kraft an den steinen auslassen
Kommentar ansehen
20.03.2008 16:10 Uhr von PsYcHo86
 
+5 | -1
 
ANZEIGEN
Was sind denn das für schwachsinnige kommentare hier. *kopfschüttel* @ news: Das ist echt schlimm was dieser Abschaum den Leuten angetan hat. Ich hoffe sie bekommen ihre gerechte Strafe (meiner Meinung nach für so eine Tat lebenslänglich). Aber ich glaub nicht daran bei unserem Rechtssystem werden so 3 bis 4 Jahre ......
Kommentar ansehen
20.03.2008 16:12 Uhr von nettesMädel
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
@PsYcHo86: Könntest du mal konkreter werden?

Ich würd nämlich ganz gerne wissen, was an meinen Kommentaren schwachsinnig sein soll....
Kommentar ansehen
20.03.2008 16:18 Uhr von PsYcHo86
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
@ nettes mädel: ich hab damit nur iceman und greatestmind gemeint.Konkret genug? :)
Kommentar ansehen
20.03.2008 16:29 Uhr von nettesMädel
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
@PsYcHo86: Ja, klar......
Kommentar ansehen
20.03.2008 16:34 Uhr von thor@xs
 
+5 | -0
 
ANZEIGEN
Selten so gut gelacht "Meiner Meinung nach sollten die beiden lebenslang in einem Pflegeheim bekommen, damit ihnen immer vor Augen ist, was sie diesen Menschen angetan haben!!!!

Vielleicht lernen sie es so!

Aber nur wegsperren würde sicherlich rein gar nichts bringen....."

Langts noch? Die 2 Gestalten haben dem 23-jährigen das Leben zur Höllle gemacht. Das, was die ihm angetan haben, ist schlimmer als Mord.
Für so eine Tat sollen die beiden die absolut volle Härte des Gesetzes zu spüren bekommen. Kein Therapie-Schwachsinn, der zu Lasten des Steuerzahles geht, sondern für immer wegschließen muss die Lösung sein. Ein Leben dermassen zuzerstören ist unbezahlbar. Es müsste eigentlich Auge um Auge, Zahn um Zahn heißen, aber da nach deutschem Gesetz gerichtet wird, sind die beiden eh wieder nach kurzer Zeit draussen, um das Leben ihres nächsten Opfers zuzerstören!
Kein Mitleid mit so einem Pack.
Kommentar ansehen
20.03.2008 16:47 Uhr von nettesMädel
 
+3 | -0
 
ANZEIGEN
@thor@xs: Ich mein auch keine Weichspülerbehandlung. Die sollen richtig hart arbeiten.

Im Knast gehts denen doch vergleichsweise "gut". Sie bekommen morgens, mittags uns abends das Essen gemacht....wohnen mietfrei....und das auf Kosten der Steuerzahler!

Ich fände da eine entsprechende Arbeit fairer.....
Kommentar ansehen
20.03.2008 17:27 Uhr von Bokaj
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
Die sind schlimmer als Tiere: Schrecklich, die können scheinbar gar nicht die Gefühle anderer Menschen erkennen, denn so kalt und gefühlslos auf jemanden einzuschlagen, ist krank, unheimlich krank. Lebenslang in eine Zelle in der Psychatrie wäre eine gerechte Strafe.
Kommentar ansehen
20.03.2008 17:28 Uhr von Kamimaze
 
+2 | -1
 
ANZEIGEN
Ab in den Superknast! Die beiden kommen aus Sachsen - so sehen dort die Knastzellen aus:

http://www.sz-online.de/...

Viel *Spaß* kann man da nur wünschen... :-(
Kommentar ansehen
20.03.2008 17:37 Uhr von psychokind123
 
+5 | -0
 
ANZEIGEN
Ganz einfach: Gleiches mit gleichem. Beide von (wahlweise den Eltern des Opfers) zum Krüppel schlagen lassen. Aber ohne Hirnschädigung, und mit einem Aufpasser, der sie jeden Tag ärgert (aus dem Rollstuhl wirft, vor ihnen Hopsalauf macht und sich über seine Beine freut o.ä.)
Kommentar ansehen
20.03.2008 17:41 Uhr von glock-a-lot
 
+4 | -0
 
ANZEIGEN
hyänen jagen im rudel: es ist ein phänomen der letzten jahre, dass scheinbar willkürlich opfer ausgesucht und mit aller brutalität nieder gemacht werden. dabei handelt es sich um gruppen und banden. man kann beobachten, dass es sich bei den tätern in der regel um weniger durchsetzungsfähige personen handelt, sowohl intellektuell als auch physisch. dieses rudelverhalten erinnert mich an spezies wie die hyäne. das tier ist aufgrund der unterentwickelten hinterbeine kein besonders begabter jäger. durch ihren auftritt in starken gruppenverbänden werden sie aber selbst dem sonst hoch überlegenen löwen gefährlich.

ursachen
was die zumeist jugendlichen zu diesen taten treibt? langeweile, alltags-frust und eine gehörige portion verderbtheit durch gewaltverherrlichende medien aller art. hollywood und silicon valley lässt grüssen. in dieser disziplin sind die amis spitzenreiter. und wie so oft zieht europa mit. thanx 2 our big brother.

massnahmen
in antiken zeiten wurde aufgrund des fehlverhalten eines sprosses die ganze familie geahndet, bestraft, verstossen, verbannt, enteignet, hingerichtet. ich denke, durch das aufleben lassen dieser sitten würden solche auswüchse ziemlich schnell auf ein erträgliches mass reduziert. denn wenn die alten für die untaten ihrer unerzogenen, respektlosen brut auf diese weise belangt werden könnten, würde die anti-autoritäre, desinteressierte, wirkungslose pädagogie einem effizienteren system weichen.
Kommentar ansehen
20.03.2008 17:49 Uhr von hatschie
 
+1 | -2
 
ANZEIGEN
AUS: DEM LAND RAUS!
Sofort genau wie die ganzen ausländischen Schläger, die ja eigentlich auch deutsche sind...
Kommentar ansehen
20.03.2008 18:00 Uhr von Teufelsbotin
 
+3 | -0
 
ANZEIGEN
Feiglinge sind das. Sich zu zweit an menschen zu vergreifen und dann noch dazu, an wehrlose alte Menschen. Frage mich nur, wieso sie noch Lebenslang auf Staatskosten leben dürfen. Die sollte man nach Sibirien schicken, dort können sie selbst ihre Ernährung anbauen, damit sie was zum Essen haben und ihr Klo ausheben. Selbst das wäre noch zu gut. Aber mal ehrlich ... brauchen wir solche Menschen überhaupt?

Refresh |<-- <-   1-25/39   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Bericht: Abrissbirne macht in Superzeitlupe Autos platt
Ludwigsburg/Baden-Württemberg: 17-jähriger Motorradfahrer wird 32 Mal geblitzt
Air Berlin-Pleite: Politiker kritisieren Millionenkredit für Fluggesellschaft


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?