20.03.08 11:49 Uhr
 636
 

Fußball-Kreisligaspiel gerät außer Kontrolle - Massenschlägerei auf dem Platz

Beim Kreisliga-Duell zwischen dem SV Wermelskirchen und dem VfL Lennep II kam es zu schweren Ausschreitungen, nachdem ein Spieler des SV Wermelskirchen die rote Karte sah.

Der Spieler griff erst den Schiedsrichter an, ehe sich daraus eine Massenschlägerei zwischen den Spielern entwickelt. Selbst die Fans konnten sich nicht mehr zurückhalten. Zwei Zuschauer rasten sogar mit ihrem PKW auf das Spielfeld.

Die Polizei hatte Schwierigkeiten die Situation zu schlichten, so dass vorerst der Schiedsrichter in Sicherheit gebracht wurde. Die Beamten haben ein Strafverfahren eingeleitet.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: hans_peter002
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Fußball, Platz, Schlag, Kontrolle, Masse, Kreis, Massenschlägerei, Kreisliga
Quelle: www.express.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Rechte Gewalt: Immer mehr Rechtsextreme in Deutschland greifen Muslime an
Wuppertal: Erneut Messerangriff - Opfer in Lebensgefahr
Barcelona: Nach Terroranschlag - Behörden suchen 22-jährigen Marokkaner

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

3 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
20.03.2008 11:56 Uhr von sluebbers
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
wow: da sind die sicherungen aber reihenweise durchgeknallt. in der kreisliga knallt´s zwar häufiger, aber so heftig ist ungewöhnlich.
Kommentar ansehen
20.03.2008 11:59 Uhr von patjaselm
 
+9 | -1
 
ANZEIGEN
eigentlich ja traurig aber "zwei zuschauer rasten sogar mit ihren pkw auf das spielfeld." ... ich kann nicht mehr!!!
Kommentar ansehen
20.03.2008 15:00 Uhr von Pinky_Gizmo
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
Ich: hab so ein Spiel auch schon einmal erlebt,da gingen erst die Spieler aufeinander los und zum Schluß griffen sich Zuschauer die Eckfahne und haben auf die Spieler eingeprügelt.
Der völlig überforderte Schiri stellte zum Schluß die "Verprügelten" vom Platz und die größten Schläger sollten weiterspielen.
Nach einer 20 minütigen Unterbrechung wollte er es noch einmal probieren mit 7 gegen 6 was auch zum Scheitern verurteilt war,da sich die verbliebenen 13 Spieler gleich wieder in die Haare gekriegt haben.
Also gab es Spielabbruch.
Die Neuansetzung des Spiel war die reinste Gradwanderung.

Refresh |<-- <-   1-3/3   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Förderprogramme zum Breitbandausbau werden nur zögerlich abgerufen
Ladestationen in Tiefgaragen für E-Autos sind von der Regierung abgelehnt worden
Google-Forscher haben Wasserzeichenschutz von Fotos geknackt


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?