20.03.08 11:39 Uhr
 537
 

USA: Nach 12 Jahren in der Todeszelle - Prozess wird neu aufgerollt

Ein Afroamerikaner sitzt in Louisiana seit 12 Jahren in der Todeszelle. Der Prozess gegen ihn wird jetzt aufgrund einer Entscheidung des obersten Gerichtshofes der USA neu aufgerollt. Der Grund liegt in der Zusammenstellung der Geschworenen.

Der Mann wurde nur von weißen Geschworenen schuldig gesprochen. Ursprünglich sollten auch fünf Schwarze zu den Geschworenen gehören, dies wurde seinerzeit aber abgelehnt. Der Verurteilte reichte Beschwerde dagegen ein, die vom Obersten Gerichtshof von Louisiana zurückgewiesen wurde.

Das höchste Gericht der USA sah das gleichwohl anders, und bezeichnete die Zusammenstellung der Geschworenen als "Fehler". Stephen Bright von der Menschenrechtsgruppe Southern Center for Human Rights begrüßte die Entscheidung.


WebReporter: sluebbers
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: USA, Jahr, Prozess, Todeszelle
Quelle: www.spiegel.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Singen: Mann droht bei Arzt mit Selbstmord, damit er schneller behandelt wird
Delmenhorst: Häftling missbraucht JVA-Mitarbeiterin und begeht Selbstmord
Gladbecker Geiselnehmer Hans-Jürgen Rösner: Mit Therapie will er freikommen

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

1 User-Kommentar Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
27.03.2008 13:25 Uhr von Nervender_Teenager
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Es ist absolut krank wie lange Verurteilte manchmal in der Todeszelle sitzen müssen. Auch wenn dieser jetzt vielleicht eine neue Chance hat, sind das psychisch gesehen gausame Verhältnisse. Jahrelang wartet man darauf, dass das Urteil vollstreckt wird. Ich bin sowieso gegen die Todesstrafe und dieser Psychoterror ist meiner Meinung nach ein weiterer Grund sie endgültig abzuschaffen.

Refresh |<-- <-   1-1/1   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Düsseldorf: Air-Berlin Pilot fliegt Ehrenrunde zum Abschied
Singen: Mann droht bei Arzt mit Selbstmord, damit er schneller behandelt wird
Sohn von Michael Schumacher erklärt: "Ziel ist weiter die Formel 1"


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?