20.03.08 10:16 Uhr
 1.466
 

Frank Elstner während Aufzeichnung zu TV-Show von Pelikan "angegriffen"

Die Aufzeichnung zur TV-Show "Das unglaubliche Quiz der Tiere" endete für Frank Elstner mit einer strubbeligen Frisur.

Der Moderator wurde von seinem Assistenten, einem Pelikan, angefallen. Elstner erklärte: "Tony wollte sich putzen, und wie Pelikane so sind, putzen sie dann gleich andere mit. Er hat mich wohl als Artgenossen gesehen."

Allerdings, so Elstner, sei die Berührung "zärtlich" gewesen. Weiter sagte der Moderator, dass lediglich seine Haare durcheinander gebracht wurden.


WebReporter: hans_peter002
Rubrik:   Entertainment
Schlagworte: TV, Show, Aufzeichnung, Frank Elstner, Pelikan
Quelle: www.bild.de
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

5 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
20.03.2008 10:22 Uhr von White-Tiger
 
+2 | -2
 
ANZEIGEN
eine tierische freundschaft :): wenn man mit tieren zusammenarbeitet passieren die lustigsten sachen :)
sogut man auch denkt sie unter kontrolle zu haben.
ein wildes tier bleibt eben nunmal ein wildes tier :)
aber gut das ihm nix passiert ist.
Kommentar ansehen
20.03.2008 13:04 Uhr von eisdieler84
 
+2 | -2
 
ANZEIGEN
"Er hat mich wohl als Artgenossen gesehen": Kann man den Pelikan auch nicht verübeln. Unterschiede sind schwer auszumachen... ;-)
Kommentar ansehen
20.03.2008 13:35 Uhr von LikeCurse
 
+3 | -0
 
ANZEIGEN
Ja ja der Mensch ist dem Tier wohl ähnlicher als so mancher zugeben mag, zum mind. für die Tierwelt.

Meine Katze will mich auch immer mit putzen O_O
Kommentar ansehen
20.03.2008 14:22 Uhr von Schiebedach
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
Vielleicht: hat er wie ein Fisch gerochen (HaHa)
Kommentar ansehen
21.03.2008 02:16 Uhr von backuhra
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Glück gehabt dass er nicht sein Glasauge rausgepickt hat.

Refresh |<-- <-   1-5/5   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?