19.03.08 16:59 Uhr
 1.250
 

Kohlenmonoxid wirkt sich positiv auf Atemwegserkrankungen aus

Wissenschaftler aus Holland haben herausgefunden, dass Kohlenmonoxid in kleinen Mengen positive Auswirkungen auf Patienten hat, die an einer COPD erkrankt sind.

Wissenschaftler haben entdeckt, dass das CO, welches durch den Stoffwechsel im Körper entsteht, positive Eigenschaften aufweist. So werden zum Beispiel Entzündungen gelindert, welches auch die Hauptursache für COPD-Erkrankungen ist.

Insgesamt wurden 18 Patienten über vier Tage mit geringen Dosen des Gases behandelt, wobei eine Behandlung zwei Stunden dauerte. Die Konzentration der Immunzellen, die für die Entzündung in der Lunge mit verantwortlich sind, ging um ein Drittel zurück.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: borgir
Rubrik:   Gesundheit
Schlagworte: Kohle
Quelle: www.focus.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Babypuder im Genitalbereich: Konzern zahlt Krebskranker 417 Millionen Dollar
Alzheimer kann 20 Jahre bevor die ersten Symptomen auftreten feststellt werden
Australien: Ärzte konnten bei einigen Kindern Erdnussallergie heilen

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

11 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
19.03.2008 16:34 Uhr von borgir
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
COPD = chronical, obstructive pulmonal disease = chronisch obstruktive (verengende) Lungenerkrankung.
Asthma zählt auch zu den COPD-Erkrankungen wie auch die chronische Bronchitis. Wäre ein Segen für diese Leute, die wirklich sehr unter der Erkrankung leiden. Die Quelle ist ein wenig ausführlicher, konnte ich nicht alles unterbringen. Ein wirklich interessanter Therapieansatz
Kommentar ansehen
19.03.2008 19:23 Uhr von SiggiSorglos
 
+3 | -8
 
ANZEIGEN
klar: wer an einer Kohlenmonoxidvergiftung stirbt, hat keine probleme mehr mit anderen Atemwegserkrankungen ;)
Kommentar ansehen
19.03.2008 19:56 Uhr von dragoneye
 
+6 | -2
 
ANZEIGEN
einfach mit dem Rauchen aufhören! Rauchen ist der erste Grund für eine Erkrankung an COPD.
Aber wie heißt es so schön, wer zu spät kommt (aufhört), den bestraft das Leben!
Kommentar ansehen
20.03.2008 00:23 Uhr von Borgir
 
+2 | -2
 
ANZEIGEN
wollte gerade sagen: mit dem rauchen aufzuhören wenn man schon an einer copd leidet ist meist zu spät. schlimm ist, dass viele weiterrauchen obwohl sie so krank sind...und es gibt nichts schlimmeres als keine luft zu bekomme...kenne das, hätte lieber den stärksten schmerz den man sich vorstellen kann als atemnot zu haben...
Kommentar ansehen
20.03.2008 08:39 Uhr von nettesMädel
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
auch Nichtraucher ich hab mein ganzes Leben nicht geraucht und habe trotzdem leichtes Asthma....also ganz so pauschal kann man das nicht sagen. Aber es stimmt vermutlich schon, dass vorwiegend Raucher an Atemwegserkrankungen leiden....

@News: An sich klingt das ja echt toll....nur ein bisschen zuviel und man geht ex....also mir wäre das zu riskant!
Kommentar ansehen
20.03.2008 08:45 Uhr von LikeCurse
 
+2 | -1
 
ANZEIGEN
Risiko besteht da denke ich weniger bei.. so dumm um zu riskieren das ein Patient hopps geht, sind die wohl nit *hoff* O_o

Aber bisschen logisch ist das schon, da auch viren, bakterien etc. alle Sauerstoff brauchen zum Leben, und naja .. denke irgendwie das das damit zusammenhängt.

CO ist ja auch immer in tiefen Hölen gefährlich, weil man einfach umkippt .. aber genug davon *weiter mampf*
Kommentar ansehen
20.03.2008 09:03 Uhr von nettesMädel
 
+1 | -3
 
ANZEIGEN
@LikeCurse: Muss dich leider korrigieren: Bakterien und Viren brauchen nicht unbedingt Sauerstoff zum leben. Viren in erster Linie überhaupt nicht, da das parasitäre Mikroorganismen sind und bei Bakterien gibt es durchaus viele die auch ohne Sauerstoff leben können bzw. sogar bei Sauerstoff absterben. Diese Bakterien sind dann sogenannte Anaerobier und die kannst du beispielsweise in deinem Mund finden.

Meiner Ansicht nach wirkt das CO auch nicht desinfizierend. Denn dem Asthma muss ja keine Infektion zu Grunde liegen.

Wie das CO wirkt, weiss ich allerdings auch nicht. Ich weiss nur, dass sich die Moleküle bei den roten Blutkörperchen an Stelle des Sauerstoffs anlagern. Und im Gegensatz zum Sauerstoff, der ja wieder abgegeben wird, ist dieser Vorgang nicht mehr reversibel. D.h. die roten Blutkörperchen sterben ab.....
Kommentar ansehen
20.03.2008 09:40 Uhr von LikeCurse
 
+1 | -3
 
ANZEIGEN
@nettesMädel oha, das wusst ich nicht :( srüü
war für mich nur schlicht die logischste Erklärung.

Aber schon bemerkenswert wie eigentlich "giftige" Stoffe für den Menschen in geringen Mengen gesund sein können.. unsere gute alte "Mutter-Natur" :)
Kommentar ansehen
20.03.2008 10:36 Uhr von nettesMädel
 
+1 | -2
 
ANZEIGEN
@LikeCurse: *lach* Macht nix. dafür weisst du es jetzt!!!

Irgendso einer aus der Antike hat mal gemeint: "Die Dosis machts!"

Streng genommen ist auch Wasser "giftig" für den Menschen.....wenn du zuviel davon trinkst, kann man auch sterben. Naja, bei normalem Leitungswasser stirbt man zwar eher an den Nebenerscheinungen, aber reines Wasser kann bereits in geringeren Mengen schädlich für einen sein....
Kommentar ansehen
20.03.2008 15:41 Uhr von Mehrzeller
 
+0 | -2
 
ANZEIGEN
Nichtwirklich: CO2 regt die Durchblutung und die Aufmerksamkeit des Immunsystems auf die Lunge an.

Durch den geringer anfallenden Sauerstoffanteil ist das System gezwungen Gegenmassnahmen einzuleiten.

Aber es ist nicht wirklich eine Therapie um COPD Patienten zu heilen.

Die Zukunft liegt in der Nanotechnologie.
Kommentar ansehen
20.03.2008 15:45 Uhr von nettesMädel
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
@mehrzeller: Nur dass es hier nicht um CO2 geht, sondern CO, also das Monooxid und das ist extrem gefährlich!

Was die Nanotechnologie angeht, muss zunächst das Problem der "Hirngängigkeit" gelöst werden. Die Partikel dürfen die Blutbarriere ins Gehirn nicht überschreiten, weil die Folgen schlicht und ergreifend nicht einzuschätzen sind!

Refresh |<-- <-   1-11/11   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Fußball: Antoine Griezmann wurde nach einem Platzverweis gesperrt
Jazzmusik: Gitarrist John Abercrombie ist tot
Donald Trump - Afghanistan-Strategie wegen Afghanin im Minirock?


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?