19.03.08 13:46 Uhr
 134
 

Kinderbetreuung: Von der Leyen will auch private Tagesstätten mit Geldern fördern

Bundesfamilienministerin Ursula von der Leyen hat vor, private Kindertagesstätten mit staatlichen Zuschüssen zu fördern. Wie die "Frankfurter Rundschau" berichtet, sollen auch gewinnorientierte Betreiber von den Förderungen profitieren.

Der Entwurf des Bundesfamilienministeriums besagt weiterhin, dass es anders nicht möglich sei, einen Ausbau für die Kinderbetreuung zu gewährleisten. Unter anderem die Kirchen und die Wohlfahrtsverbände sehen dieses Vorhaben von der Ministerin kritisch.

Die Verbände und die Kirche sehen die Gefahr, dass die Jugendhilfe Kommerzialisiert wird. Profitorientierte Einrichtungen würden sich dann die Kinder aus gut betuchten Familien heraussuchen. Die soziale Selektion würde so gefördert.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: borgir
Rubrik:   Politik
Schlagworte: Kind, Geld, privat
Quelle: www.netzeitung.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

AfD blamiert sich mit Wahlplakat: Schweizer Matterhorn nach Deutschland verlegt
USA: 28-jähriges Ex-Model neue Kommunikationschefin im Weißen Haus
Trumps Chefstratege nennt weiße Nationalisten "Loser" und "Ansammlung von Clowns"

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben




Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Terror in Barcelona: Mindestens 13 Tote
Terroranschlag in Barcelona: Verletzte und Tote
Nazi-Chiffriergerät: Hobbyschatzsucher entdecken bei München "Hitlermühle"


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?