19.03.08 13:55 Uhr
 166
 

USA: Kreditkartenanbieter Visa erlöst knapp 18 Milliarden Dollar bei Börsengang

In der vergangenen Nacht zum Mittwoch teilte der Kreditkartengigant Visa mit, dass beim größten und umfangreichsten Börsengang in der Geschichte der USA, insgesamt 406 Millionen neue Aktien zu einem Stückpreis von 44 Dollar positioniert wurden.

Der angekündigte Preis lag zwischen 37 und 42 Dollar je Anteilsschein und konnte mit 44 Dollar um einiges übertroffen werden. Eine Mehrzuteilungsoption wurde bereits angekündigt und umfasst insgesamt 40,6 Millionen Aktien.

Die Hauptanteilseigner von Visa sind mehrere US-Banken. Der Kreditkartenriese Visa folgt damit dem Hauptkonkurrenten Mastercard, der bereits im Jahr 2000 an die Börse ging. Die neuen Aktien von Visa werden am heutigen Mittwoch erstmalig an der New Yorker NYSE Euronext notiert.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: jsbach
Rubrik:   Wirtschaft
Schlagworte: USA, Dollar, Börse, Milliarde, Kredit, Börsengang, Kreditkarte
Quelle: www.n24.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Luftwaffe wirbt ehemalige Air-Berlin-Mitarbeiter an
Fluggast verklagt Billigairline, weil er statt Champagner nur Sekt bekam
Niederlande: Start-Up möchte Krähen trainieren, Zigarettenstummel einzusammeln

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

3 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
19.03.2008 13:45 Uhr von jsbach
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Trotz der andauernden Turbolenzen an den nationalen und internationalen Finanzmärkten, eine mutige Entscheidung.
Kommentar ansehen
19.03.2008 15:14 Uhr von TrangleC
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
gewagter Zeitpunkt: Und das ausgerechnet jetzt in der großen Finanzkriese?
So wie das momentan läuft hätte ich eher gedacht es wäre ein Vorteil für ein großes Unternehmen nicht an der Börse zu sein. Ausserdem sind mit sinkendem Konsum und stärkerem Sparverhalten der Amerikaner ja auch Umsatzeinbußen bei Kreditkartenfirmen zu erwarten, oder?
Kommentar ansehen
19.03.2008 15:29 Uhr von Hexenmeisterchen
 
+0 | -1
 
ANZEIGEN
sagt man: wirklich erlöst?
Von was wurden die Dollar erlöst?

Erlöse werden erzielt, oder?

Refresh |<-- <-   1-3/3   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Internetseite gegen Schleuserlügen geht an den Start
Po Grapscher nach Tat verprügelt
Bonn: Hochzeitsgäste geben Freudenschüsse in der Innenstadt ab


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?