19.03.08 13:23 Uhr
 1.400
 

Electronic Arts setzt auf Ingame-Werbung

Electronic Arts wird nun in kommenden Spielen für PC und Xbox 360 Ingame-Werbung platzieren lassen.

EA hat die Werbespezialisten von Massive Inc. für zwei Jahre verpflichtet.

Erste Spiele werden die nächsten Spiele der NASCAR-, Madden NFL -, NBA Live - und NHL-Serie sein. Auch Die Sequels von "Need for Speed: Pro Street" und "Burnout Paradise" sollen mit Werbebanner daher kommen.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: SickFox
Rubrik:   High Tech
Schlagworte: Werbung, Electronic Arts, Electro, Ingame
Quelle: www.derwesten.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

"Battlefield 1": Offene Beta-Phase und Early-Access-Zugänge bestätigt
Electronic Arts: Millarden-Umsätze mit digitalen Inhalten
Electronic Arts will bei PC-Spielern beliebter werden

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

17 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
19.03.2008 13:18 Uhr von SickFox
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Wenn die Spiele dadurch billiger werden, will ich ja noch nichts sagen. Aber so wie ich EA kenne, wird das nicht der Fall sein. Das heißt für mich dann: Kaufboykott. Denn das wäre eine Frechheit bei den Preisen!
Kommentar ansehen
19.03.2008 13:28 Uhr von Broke_G
 
+7 | -0
 
ANZEIGEN
@News: Ingame Werbung ist bei EA nichts neues und steht auch auf den Games/Handbüchern das sie sich das Recht rausnehmen inGame News einzublenden. Schaut mal in eure BF2 Handbücher oder auch BF2142 da gibt es ne Klausel.

Ich finde es nicht ok das ich bei einem Produkt das ich erwerbe mit News bombadiert werde weil ich starte das Spiel um zu spielen und nicht Neuigkeiten von Ikea oder sonstwas zu sehen ;)
Kommentar ansehen
19.03.2008 13:45 Uhr von Darth Stassen
 
+4 | -0
 
ANZEIGEN
Kommt darauf an wo Ich finde, es kommt darauf an, wo man diese Werbung platziert: Wenn die Werbung in FIFA oder anderen Sportspielen als Bandenwerbung integriert wird, so finde ich das sogar positiv, da es den Realismus fördert.
So wie ich EA aber einschätze, werden sie auch Spiele mit Werbung zukleistern, bei denen das gar nicht passt.
Kommentar ansehen
19.03.2008 13:56 Uhr von Wrik
 
+4 | -0
 
ANZEIGEN
mhhh: Bei Counterstrike und co ebenso da gibts seit einigerzeit ätzende Werbung im Ingame und das stört..
Kommentar ansehen
19.03.2008 13:57 Uhr von Flocke20
 
+2 | -1
 
ANZEIGEN
ist doch eh schon ich weiß nicht was die (künstliche) Aufregung soll. Ich habe letztens einen Test zum Spiel "Need for Speed Carbon" geschrieben und beim Testen des mittlerweile 2 Jahre alten Spiels sind mir auch die Werbebanden aufgefallen. Es stehen Werbeplakate am Fahrbahnrand und die Textnachrichten von den Konkurenten tragen das T-Com Symbol.

Allerdings stört es nicht, denn Werbeplakate sind auch in jeder Stadt am Fahrbahnrand zu sehen und auch mein Handy hat ein T-Mobile Logo.
Ein pauschaler Boykott von EA Spielen ist schwachsinn, sollte aber EA penetrante und überflüssige Werbung in die Spiele integrieren, bin ich kein Käufer mehr.
Kommentar ansehen
19.03.2008 13:57 Uhr von Nocverus
 
+2 | -1
 
ANZEIGEN
ich sehe es schon kommen demnächst gibts dann bei Spielen wie Ghost Recon, Call of Duty, etc., wenn man eine Dose trifft ( und seis nur per querschläger ) eine werbeeinblendung über den ganzen schirm:
"Diese Dose ist gesponsort von - Coca Cola!" - natürlich läuft das Spiel im Hintergrund der Werbung weiter, damit auch gleich durch den Tot des Spielers Werbung für Särge zwischen geschoben werden kann.

in mir macht sich jetzt schon die angst davor breit............
Kommentar ansehen
19.03.2008 14:12 Uhr von Blackybd2
 
+2 | -1
 
ANZEIGEN
@Nocverus: Sofern der Kommentar nicht gänzlich ironisch gemeint ist; schonmal was von Plakaten gehört?
Kommentar ansehen
19.03.2008 14:21 Uhr von Nocverus
 
+0 | -2
 
ANZEIGEN
blacky: glaub mir,
bei EA ist sowas nicht zu verdenken.

bei spielen wie Need for Speed ist man eigtl so schnell unterwegs, das einen die banner annen wänden reichlich wenig zeigen. Außerdem ist man doch ehr auf die straße konzentriert als sich fröhlich munter banner anzuschaun.

und ich Taktik-Shootern wie Ghost Recon interessiert dich net der Banner hinter dem Feind, sondern der Kopf des feindes.

da sollte es einen nicht wundern, wenn, vor allem EA, da auf andere mittel als Plakate zurück greift.
Kommentar ansehen
19.03.2008 15:30 Uhr von Iceman_211984
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Schon lange Machen die doch schon lange. Ich meine mich daran erinnern zu können, dass ich bei Need for Speed Underground 2 einige Burger King Plakate gesehen habe. Oder Fifa 08 Playstation Werbung an der Bande prangert.
Kommentar ansehen
19.03.2008 15:57 Uhr von Pitbullowner545
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
aber die FIFA lizenz schreibt vor das die original werbung benutzt werden muss..
Kommentar ansehen
19.03.2008 16:00 Uhr von Kepas_Beleglorn
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
Kommt drauf an In Sportspielen ist Werbung gar nicht mal schlecht. Der Realismus wird doch durch Bandenwerbung, z.B. im Stadion oder am Streckenrand, gefördert.
Auch zur Atmosphäre kann Werbung beitragen. In "World in Conflict" beispielsweise, ist ziemlich am Anfang ein bekanntes Fastfood Restaurant zu sehen, das sich aber hervorragend ins Gesamtbild einfügt. Oder das Alienware-Logo auf Laptops in Splintercell fand ich auch nett.

Was aber wirklich traurig ist, ist die Tatsache, dass sich Ingame-Werbung nicht auf den Verkaufspreis auswirkt.
Kommentar ansehen
19.03.2008 16:01 Uhr von J_Frusciante
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
also: ea sollte mitunter auch auf qualität setzen :-)
Kommentar ansehen
19.03.2008 16:08 Uhr von diehard84
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
@ Autor die Games werden dadurch sicher NICHT billiger...schon garnicht bei Mega Raffgier Publisher EA wo man jedes Jahr ein neues, altes Game vorgesetzt bekommt aus den bekannten Reihen (BF, NFS etc...kaum neues enthalten nur etwas umgemodelt aber Vollpreis...und dann soll man noch mit Werbung genervt werden?...finde das schon mehr als dreist...

wär ja fast so als wenn bei DVD´s bald auch zwischendrin mal paar Werbeblöcke eingebaut werden würden...wofür bezahlt man eigentlich mit seinem Geld?

EA hats echt nötig...sind ja so arm dran
Kommentar ansehen
19.03.2008 16:15 Uhr von Iceman_211984
 
+0 | -1
 
ANZEIGEN
@Pitbullowner545: Schonmal Fifa 08 gespielt? Wenn nein: Mal bei nem Bekannten oder so anschauen und drauf achten. Da gibt es an den Banden unter anderem auch Werbung für Need for Speed oder andere Titel von EA.
Kommentar ansehen
19.03.2008 16:43 Uhr von The_free_man
 
+2 | -1
 
ANZEIGEN
Absoluter KAUFBOYKOTT für Spiele mit Werbung! Ich habe KEINERLEI Verständnis für Werbung in Spielen.

Das versaut die KOMPLETTE Spielatmosphäre und ist reine Geldmacherei!

Spiele wo Valve Werbung eingebaut hat (Counterstrike usw.) spiele ich auch nicht mehr.

Werbung habe ich genug im Fernsehen!
Und es ist nicht so, dass diese Firmen nicht genug Geld hätten.

Geldgieriger Abschaum!
Kommentar ansehen
19.03.2008 23:35 Uhr von Mighty-Marko
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
hmm Sollten die Spiele billiger werden, wäre ich damit einverstanden, dass Werbung intensiver betrieben wird, allerdings so wie ich EA meine einzuschätzen, wird dies nicht der Fall sein.
Kommentar ansehen
20.03.2008 10:02 Uhr von vmaxxer
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Ich finde es ok.
Das könnte der erste Schritt zu mehr Qualität und Werbefinanzierte Spiele. Das gab es schon, klar und so wie es ist ist es ok.
Es wird keine Einblendungen ala "Dieser Frag wurde präsentiert von Smith&Wesson" geben, das wäre ziemlich kontraproduktiv.
Es wird viel mehr Werbung sein die man sonst auch im normalen Leben sieht (Werbeplakate, Spielfeld-Banden etc).

Spiele zu entwickeln kostet wahnsinnig viel Geld... da ist dieser weg bestimmt nicht falsch. Stelle sich jemand vor das Spiele kostenlos (bzw günstig) sein könnten und nur per Werbung ihr Geld verdienen. Je mehr Spieler desto mehr Verdienst.

Refresh |<-- <-   1-17/17   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

"Battlefield 1": Offene Beta-Phase und Early-Access-Zugänge bestätigt
Electronic Arts: Millarden-Umsätze mit digitalen Inhalten
Electronic Arts will bei PC-Spielern beliebter werden


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?