19.03.08 11:42 Uhr
 688
 

USA: Intelligenter Einkaufswagen findet die gesuchten Produkte von selbst

Wie das Magazin "IT News Australia" berichtet, werden in den USA momentan intelligente Einkaufswagen, die selbst die gesuchten Produkte, die über die Spracheingabe eingegeben werden, finden, getestet.

Die Einkaufswagen, die für den Test von der Firma MediaCart gebaut wurden, verfügen über eine drahtlose Netzwerktechnik (WLAN), einen Bildschirm und Software von Microsoft. Mit einem speziellen Sensor (RFID) kann der Einkaufswagen die Produkte um ihm herum erkennen.

Auch besteht die Möglichkeit, sich gesamte Rezepte anzuzeigen. Die Zutaten dafür sucht der Einkaufswagen dann selbst heraus. Bei zu vielen fetthaltigen Produkten ertönt ein Warnsignal.


WebReporter: hans_peter002
Rubrik:   Kurioses
Schlagworte: USA, Intel, Produkt, Einkauf
Quelle: de.news.yahoo.com

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

München: Polizei muss kaputt gemachten Joint erstatten
Niederländische Polizei schickt Anti-Drohnen-Adler in Rente
Hessen: Traktorfahrer zerstört sechs Blitzer

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

11 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
19.03.2008 11:47 Uhr von IchUndSo
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
tolle idee wirklich eine nette idee.. obs wirklich auf bzw in den Markt kommt bleibt wohl abzuwarten...

allerdings stelle ich mir gerade vor, wie man für eine Party Chips etc. einkauft und man dann mit diesem Warnsignal durch den Laden laufen muss :D
Kommentar ansehen
19.03.2008 12:06 Uhr von Broke_G
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
@Arbeitsplätze: Statt Intelligenter Einkaufswagen sollte es heissen Arbeitsplatzvernichtungsmaschine!

Denn wenn ein Einkaufswagen produkte allein findet dann rechnet er den Gesamtpreis auch gleich aus was zum verlust der Arbeitsplätze von Kassieren /in führt.
Kommentar ansehen
19.03.2008 12:09 Uhr von Bokaj
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Und es gäbe keine Spontankäufe mehr. Oder kauft dieser Wagen auch spontan irgendwelche Artikel ein. :-)))
Kommentar ansehen
19.03.2008 12:15 Uhr von Borgir
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
aber erst: wenn er dich an 100 anderen verführerischen artikeln vorbeigeführt hat......das ist doch ncihts anderes als kundenmanipulation....und das unter dem deckmantel der kundenfreundlichkeit...es wäre für mich ein grund woanders einkaufen zu gehen, wenn mein supermarkt sowas anbieten würde.
Kommentar ansehen
19.03.2008 12:15 Uhr von Hirnfurz
 
+4 | -1
 
ANZEIGEN
Software: von Microsoft? Kann man das Teil auch von Hand bewegen, wenn dann plötzlich und unerwartet ein Bluescreen kommt? xD
Kommentar ansehen
19.03.2008 12:59 Uhr von psychokind123
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Genial: Für Leute wie mich, die dauernd was im Regal übersehen echt mal ne gute Erfindung!
Kommentar ansehen
19.03.2008 13:16 Uhr von Linoge
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
na und ? Was ist denn daran so neu? Es gibt diese Art von Wagen doch bereits seit mindestens 2 Jahren in Deutschland.
Im Rheinland ist ein Markt wo genau dieses schon läuft.
Kommentar ansehen
19.03.2008 14:30 Uhr von jules17
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Gute Idee: Auch wenn ich es mir schwer vorstellen kann, dass sowas bald Standard ist...das mit den Zutaten für die Rezepte suchen find ich super
Kommentar ansehen
19.03.2008 22:00 Uhr von jsbach
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
..wird doch auch bei uns: schon getestet. So neu ist das nun auch wieder nicht.
Kommentar ansehen
20.03.2008 00:39 Uhr von Borgir
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
außerdem: ist das aus meiner sicht eine gelddruckmaschine:
1. die leute kaufen noch mehr zeug das sie nicht brauchen
2. spart personal der einkaufswagen.

aus zweierlei gründen verabscheuungswürdig, dieses ding
Kommentar ansehen
20.03.2008 03:25 Uhr von marcells
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
oh gott @hirnfurz: dein name passt perfekt zu deinem kommentar (auf weitere aussagen habe ich keine lust)

@borgir: jeder mensch ist soweit manipulierbar, wie er sich auch manipulieren lässt. Also ich sehe das eher als praktische (vor allem in großen centern) möglichkeiten an, schnell und effizient als kunde beim Einkaufen oder Aufbau einer firma die daten auszuwerten.

Refresh |<-- <-   1-11/11   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Todesursache bekannt: Modedesigner Otto Kern stürzte aus zehntem Stock
Angelina Jolie angeblich mit Frau liiert
Google-Ranking: 2017 war Donald Trump die meistgesuchteste Person


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?