18.03.08 18:00 Uhr
 107
 

Elton John unterstützt Hillary Clinton mit einem Konzert

Der Sänger Elton John plant am 09.04. einen Auftritt in der Radio City Music Hall in Manhattan unter dem Titel: "Elton and Hillary: Nur eine Nacht".

Elton John will Hillary Clinton mit diesem denkwürdigen Abend unterstützen, da er in ihre politische Arbeit vertraut. Ohnehin ist er gerne in New York, Elton John feierte schon seinen 60. Geburtstag kombiniert mit seinem 60. Auftritt im Madison Square Garden.

Die Karten für dieses Konzert sollen rund 125 Dollar (80 Euro) kosten. Der Erlös des Konzerts fließt dann in Clintons Wahlkampfkasse.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Honeybunny
Rubrik:   Entertainment
Schlagworte: Konzert, Hillary Clinton, Elton, Elton John
Quelle: www.n-tv.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Donald Trump glaubt, Wladimir Putin wollte Hillary Clinton als US-Präsidentin
Donald Trump jr. traf russische Anwältin für Infos über Hillary Clinton
Hillary Clinton baut Lobbygruppe gegen Donald Trump auf

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

3 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
18.03.2008 17:06 Uhr von Honeybunny
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Es ist keine schlechte Idee so ein Konzert zu veranstalten, aber ich bin mir nicht sicher ob Elton John so gut ankommt, vielleicht will sie ja damit ihre offene Seite zeigen.
Kommentar ansehen
18.03.2008 21:30 Uhr von Darth Stassen
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
125$: Das wäre mir zu teuer, selbst wenn ich ein Clinton-Unterstützer wäre. Zudem glaube ich nicht, dass ein britischer Musiker sooo gut ankommt, wenn er sich in den amerikanischen Vorwahlkampf einmischt.
Kommentar ansehen
23.03.2008 23:50 Uhr von jsbach
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Ob es das noch rausreißt? Was die Wahlkämpfe an Geld verschlingen, da könnten Kleinstaaten ganz gut mit leben.

Refresh |<-- <-   1-3/3   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Donald Trump glaubt, Wladimir Putin wollte Hillary Clinton als US-Präsidentin
Donald Trump jr. traf russische Anwältin für Infos über Hillary Clinton
Hillary Clinton baut Lobbygruppe gegen Donald Trump auf


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?