18.03.08 15:59 Uhr
 466
 

Fußball: Maik Franz avanciert zur "Persona non grata" in der Bundesliga

Nach der Verbalattacke von VFB Stuttgarts Stürmer Mario Gomez gegen Maik Franz vom KSC, hat sich nun auch Ioannis Amanatidis von Eintracht Frankfurt nach dem 1:0-Sieg beim KSC am vergangenen Wochenende über den Verteidiger beschwert.

"Ich weiß nicht, was in seinem Kopf vorgeht. Aber viel wird es nicht sein. Solche Personen machen den Fußball kaputt", wetterte Amanatidis über Franz. Vorher monierten auch schon Bayerns Luca Toni und VFL Wolfsburg-Trainer Felix Magath die harte Spielweise von Maik Franz.

"Ich bewege mich oft am Limit", weiß Franz seine Spielweise einzuschätzen. Stefan Effenberg, der in seiner Karriere sieben Mal vom Platz flog, steht hinter Franz´ Einstellung. "Maik muss seine Linie beibehalten. Er darf keinen Millimeter abweichen. Fußball ist ein Kampfsport", so Effenberg.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: guemue
Rubrik:   Sport
Schlagworte: Fußball, Bundesliga, Person, Persona
Quelle: www.sport1.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Fußball: Laut Mats Hummels hat Bayern-Mannschaft Mitschuld an Ancelotti-Rauswurf
Fußball: Ungarn entlässt Nationaltrainer Bernd Storck nach verpasster WM
US-Basketballtrainer wettert gegen Donald Trump: "Seelenloser Feigling"

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

7 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
18.03.2008 15:03 Uhr von guemue
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Klar ist Franz kein Kind von Traurigkeit. Nur sollte mal endlich Ruhe sein. Es gibt in der Bundesliga keine Chorknaben. Diese Typen von Spielern, hat es schon immer gegeben, z.B. Höttges, die Försters, nur wurden die nicht zerrissen, da sie ja Nationalspieler waren. Weiterhin könnte ich wetten, wenn Franz bei München Bremen oder beim HSV spielen würde, würde man seine Spielweise als internationale Härte bezeichnen. Eines zur Klarstellung: Ich befürworte Härte, aber keine Unfairness !
Kommentar ansehen
18.03.2008 16:09 Uhr von speckta
 
+3 | -7
 
ANZEIGEN
die news: ist ja jetzt mal ein paar Tage zu spät oder? is doch jetzt schon total ausgelutscht das Thema
Kommentar ansehen
18.03.2008 16:11 Uhr von sluebbers
 
+5 | -3
 
ANZEIGEN
tses: lieber ein typ wie franz als einer wie van bommel
Kommentar ansehen
18.03.2008 16:16 Uhr von soadillusion
 
+6 | -0
 
ANZEIGEN
Wusste garnicht das in der Bundesliga, kleine verweichtlichte Männer spielen?

All die Spieler die nun über ihn meckern dürften ja garnet in England einreisen...

Zudem sind es doch die Schwalbenveranstalter die den Fussball kaput machen.
Kommentar ansehen
18.03.2008 16:23 Uhr von Darth Stassen
 
+5 | -0
 
ANZEIGEN
unverständlich: Ich verstehe nicht, warum alle auf Maik Franz einhauen. Der Spieler macht das, wofür er auf dem Platz steht: Verhindern, dass der gegnerische Angreifer ins Spiel kommt, selbst wenn dafür ein etwas härterer Einsatz notwendig ist. Da finde ich eine Schwalbe viel schlimmer.
Kommentar ansehen
18.03.2008 17:05 Uhr von Xtreme08
 
+5 | -0
 
ANZEIGEN
schließe mich meinen vorrednern an, vor allem sluebbers. Wenn man schon überhaupt so eine diskussion führen muss, dann über van Bommel. Er provoziert, macht versteckte Fouls und lässt sich gern fallen um gelbe Karten beim Schiedsrichter einzufordern. Keine Attacke gegen Bayern, ich als Trainer würde so einen Spieler auch aufstellen, weil er wichtig ist. Aber auf Mike Franz so einzudreschen wie es manche Spieler zur Zeit tun ist einfach lächerlich. Wenns ihnen zu hart ist sollten sie die Sportart wechseln
Kommentar ansehen
19.03.2008 10:23 Uhr von Borgir
 
+3 | -0
 
ANZEIGEN
mein gott: sind die stürmer der bundesliga alles mädchen oder was?? fußball ist, wie kahn schon gesagt hat, ein männersport....amanatidis und gomez sollten aufhören so lächerlich rumzuheulen....effenberg hat vollkommen recht

Refresh |<-- <-   1-7/7   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

"Cosmopolitan" will "Germany’s Next Topmodel"-Siegerin nicht mehr auf Cover
Auch "Game of Thrones"-Star Lena Headey wirft Harvey Weinstein Missbrauch vor
Kanzleramt möchte Last-minute-Beförderungen in neuem Parlament verhindern


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?