18.03.08 15:47 Uhr
 5.517
 

Fotoausstellung zeigt unechte Schock-Bilder von Magersüchtigen

Die Fotos der Ausstellung "Zweiunddreißig Kilo" von Ivonne Theins zeigen schockierende Bilder von extrem abgemagerten Frauen in Modelposen. Die Frauen sind aber eigentlich gesund, die Fotos wurden nur am Computer nachbearbeitet. Die Glieder wuredn extrem verschlankt und die Haut blass gefärbt.

Die Menschen auf den Fotos wirken wie Plastik, unecht, aber vor allem ungesund. Am Freitag wurde die Ausstellung eröffnet. Die Galerie C/O Berlin teilt vorher mit, dass man schon gegessen haben sollte, wenn man die Ausstellung besucht, denn: "Es gibt dem Thema entsprechend nichts zu essen."

Interessant ist wie die Menschen auf die Fotos reagieren. "Besonders ältere Frauen schauen zuerst weg" sagt die Fotografien. Jüngere Frauen hingegen sagen oft: "Och, so schlimm ist das doch gar nicht." Allerdings finden alle Männer die Fotos unappetitlich und völlig abstoßend.


WebReporter: PortaWestfalica
Rubrik:   Kultur / Veranstaltungen
Schlagworte: Bild, Schock
Quelle: www.welt.de
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

9 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
18.03.2008 15:58 Uhr von suriceau
 
+5 | -0
 
ANZEIGEN
und darunter: findet man ein Werbepopup *schnell 5 kg abnehmen*

naja,ok, das ist 2008....tragisch
Kommentar ansehen
18.03.2008 20:42 Uhr von cookies
 
+3 | -0
 
ANZEIGEN
freut mich, dass Männer dies abstoßend finden dann hört die Hungerei um der Männer willen wenigstens auf!

klar ist das ungerecht den Frauen gegenüber , die weitgehendere Probleme haben, aber schreckliche Bilder helfen meistens doch am besten!
Kommentar ansehen
18.03.2008 21:27 Uhr von DirkKa
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
Wenn ich die aktuelle H&M - Werbung sehe könnte ich jedesmal aufs Neue kotzen.

Dieser lange Hungerhaken am Anfang der Werbung in der Jeans-Hose..... finde ich schrecklich.

Ok, passt jetzt zwar nicht unbedingt zu dieser News, aber mal eine ehrliche Frage an die Männer hier : Findet ihr diese Frau ansprechend oder attraktiv ? Ich persönlich war beim ersten Mal, als ich diese H&M-Werbung gesehen habe, wirklich enttäuscht. Da werden diese Knochenmodels von den Laufstegen verbannt und dann bringt H&M sowas.
Kommentar ansehen
18.03.2008 22:23 Uhr von KillA SharK
 
+1 | -4
 
ANZEIGEN
die bilder sind heftig. aber ganz so klapprig kann niemand sein.

@dirkka

wieso hungerhaken?

die sind einfach nur schlank, sonst nichts.

es steht nicht jeder auf Schwimmringe und
Oberweite am Bauch.

75´% der Männer und 60% der Frauen in Deutschland sind zu fett, wir nähern uns mit Vollgas amerikanischen Verhältnissen.
Kommentar ansehen
18.03.2008 22:52 Uhr von happycarry2
 
+2 | -1
 
ANZEIGEN
Ich finds gut: das der Trend dazu geht wieder Frauen mit etwas mehr auf den Hüften zu bevorzugen. Mal von den gesundheitlichen Risiken abgesehn finde ich solche extrem dürren Frauen wirklich alles andere andere als anziehend. Es fällt mir auch schwer mir vorzustellen das Männer darauf stehn. Müsste ich mich entscheiden ob ich 10 KG zuviel oder zuwenig auf der Wage hätte, würde ich lieber das zuviel in Kauf nehmen, das dürre kann einfach nicht gesund sein. Nur leider haben diese Frauen ja ein völlig anderes Selbstbild von sich und sehn das selber nicht dramatisch.
Kommentar ansehen
19.03.2008 06:00 Uhr von Cajunspice
 
+4 | -2
 
ANZEIGEN
Hmm Schwieriges Thema....

Ich persönlich finde diese sogenannten Kleiderhaken die man besonders in den 90gern auf den Laufstegen gesehen hat sehr schön, im Sinne von Stil und Kunst. Es ist eben eine Show und es geht um die Kleider....schwer zu erklären.
Aber wenn ich bedenke das die Models größtenteils krank sind dann will mir das auch nicht recht gefallen. Ich war mal auf einer Modenschau backstage (ich interessierte mich ne zeitlang sehr für mode) und so gut wie die damen auf dem Laufsteg aussahen, backstage sah man dann doch wie schlecht die Haut von einigen war und wieviel make up auf den Wangen lag um die Haut optisch zu straffen.
Das Problem ist das Models Kunstwerke sind....doch zu welchem Preis?
Kommentar ansehen
19.03.2008 10:24 Uhr von Borgir
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
womit die bilder: keine schockwirkung mehr haben, da nicht real....und für magersüchtige sind diese körper auf den bildern schön und ein anreiz, weiter zu hungern.....das weiß man doch aber, die ausstellung bewirkt nichts gutes
Kommentar ansehen
19.03.2008 15:28 Uhr von Darth Stassen
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
Irreal: Ganz ehrlich, ich finde diese Bilder sehen ZU künstlich aus, um noch schockieren zu können. Wobei ich ohnehin Fettsucht als größeres Übel sehe.
Kommentar ansehen
20.03.2008 13:18 Uhr von minister77
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
nnnna ja: Was mann nicht alles tut, um erfolgreich zu werden

Refresh |<-- <-   1-9/9   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2014 ShortNews GmbH & Co. KG

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht