18.03.08 15:42 Uhr
 402
 

Bonn: Neuer Hämoglobin-Typ entdeckt

Bei der Suche nach einem Herzfehler wurde bei einem vierjährigen Jungen ein neuer Hämoglobin-Typ entdeckt. Dieser neue Typ des Blutfarbstoffes wurde Hämoglobin Bonn getauft. Hämoglobin transportiert den Sauerstoff im Blut und ändert im beladenen Zustand seine Farbe. Der Zustand kann dann über Infrarot-Licht gemessen werden.

Bei dem Jungen wurde eine Sauerstoffarmut des Blutes gemessen und daher ein Herzfehler vermutet. Ein Herzfehler konnte jedoch nicht festgestellt werden. Bei seinem Vater ergaben Untersuchungen das gleiche Ergebnis.

Es wurde bei weiteren Untersuchungen festgestellt, dass Vater und Sohn eine bislang unbekannte Hämoglobin-Variante haben. Dieser Typ absorbiert auch im beladenen Zustand soviel Infrarotlicht wie herkommliches, unbeladenes Hämoglobin, so dass der Sauerstoffgehalt mit dem Pulsoxymeter falsch gemessen wird.


WebReporter: bokaj
Rubrik:   Wissenschaft
Schlagworte: Neuer, Entdeckung, Bonn
Quelle: www.nordbayern.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Cookinseln/Südpazifik: Buckelwal schützt Taucherin vor Hai
Psychologie: Wer abends eine To-Do-Liste erstellt, schläft besser
Studie: Hunde können auch menschliche DNA erschnüffeln

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

2 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
18.03.2008 14:04 Uhr von bokaj
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Nun müssen sie wohl ein neues Messgerät basteln, dass den Sauerstoffgehalt beider Hämoglobin-Typen richtig misst, damit nicht immer gleich eine überflüssige Herzuntersuchung durchgeführt wird. :-))
Kommentar ansehen
18.03.2008 16:00 Uhr von ionic
 
+4 | -0
 
ANZEIGEN
erinnert total an Dr. House: aber schon geil die sache... ich mein wie oft wird heutzutage schon sowas entdeckt?

Refresh |<-- <-   1-2/2   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2018 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?