18.03.08 15:09 Uhr
 104
 

Studie: Wachtel-Hennen geben Stress durch Hormone an Küken weiter

In einer Studie mit Wachtel-Hennen am Konrad Lorenz Institut wurde festgestellt, dass diese nicht nur ihre Gene an die Küken weitergeben, sondern auch ihren Stress. Für die Studie wurden zwei Gruppen von Wachteln untersucht. Die eine war an Menschen gewöhnt, die andere nicht.

Bei den nicht an Menschen gewöhnten Hennen, die hektisch bei Kontakt mit Menschen reagierten, fand man in den Eidottern eine höhere Konzentration des Hormons Progesteron und eine niedrigere der Androgen-Hormone. Die neugeschlüpften Küken dieser Hennen waren anschließend auch ähnlich gestresst wie die Mütter.

Durch eine unterschiedliche Abgabe der Sexualhormone haben die Hennen also einen Einfluss auf das spätere Verhalten ihrer Küken.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: bokaj
Rubrik:   Wissenschaft
Schlagworte: Studie, Stress, Hormon
Quelle: www.nordbayern.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Google-Forscher haben Wasserzeichenschutz von Fotos geknackt
Forscher finden nach 72 Jahren Wrack der "USS Indianapolis"
Designer baut ökologisches Motorrad mit alternativem Antrieb

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

3 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
18.03.2008 13:47 Uhr von bokaj
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Ich bin mal gespannt, wie das beim Menschen aussieht. Sind dann die sogenannten "Schreikinder" vielleicht die Nachkommen von besonders in der Schwangerschaft gestresster Mütter? Da gibt es bestimmt noch viel Forschungsbedarf.
Kommentar ansehen
18.03.2008 15:30 Uhr von Schlaumi
 
+3 | -0
 
ANZEIGEN
Gott sei Dank, bin ich kein Wachtelküken.... ;)
Kommentar ansehen
18.03.2008 20:22 Uhr von cookies
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
ist doch bei Menschen auch so Gestresste Mütter haben unruhige Kinder!

Refresh |<-- <-   1-3/3   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Vprbesteller erhalten die neue Xbox in der "Project Scorpio Edition"
Spanien: Nach Terroranschlag in Barcelona - Vermisster Junge ist tot
Baden-Württemberg: Illegales Autorennen mit 20 Wagen


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?