18.03.08 14:42 Uhr
 1.873
 

Release: Wine 1.0 für Linuxsysteme

Für den 6. Juni 2008 haben die Wine-Entwickler den Release der Version 1.0 terminiert. Die seit 15 Jahren entwickelte Schnittstelle emuliert Windows-Applikationen beziehungsweise deren Schnittstellen.

Nach den selbst auferlegten Release-Kriterien müssen die Windowsprogramme Photoshop CS2, Microsoft PowerPoint Viewer 97 und 2003, Word Viewer 97 und 2003 sowie Excel Viewer 97 und 2003 per Wine auf Linux ausgeführt werden können.

Mit Wine lassen sich nun mittlerweile 1.227 Windows Programme unter Linux ausführen. Das Erscheinen der Version 1.0 soll keinen weiteren Einfluss auf die Entwicklung haben. Anschließend soll es dann mit der Version 1.1.0 weitergehen.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: om69
Rubrik:   High Tech
Schlagworte: Linux, Release
Quelle: www.golem.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Kann die Menschheit 2140 in Rente gehen?
Antennenrevolution: Neuer Antennentyp ist 60 mal kleiner wie bisherige Antennen
Wahrscheinlich neue LTE-Fritz!Box (6890) zur IFA

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

10 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
18.03.2008 13:17 Uhr von om69
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Achtung Erstnews, bitte Gnade.

Zur News: 15 Jahre ist schon eine beträchtliche Entwicklungszeit, jedoch muss man auch bedenken, dass vor allem nach Feierabend und in der Freizeit an diesem Projekt gearbeitet wurde.

Meiner Meinung nach ist aber nochmal viel Arbeit und Zeit nötig bis zur vollständigen "Reife" der Schnittstelle.
Möge der Windows-Linux Flame war (wenn auch unerwünscht) beginnen.
Kommentar ansehen
18.03.2008 14:52 Uhr von Kepas_Beleglorn
 
+5 | -4
 
ANZEIGEN
1227? Da hätten se auch noch warten können, bis 1.337 Windowsprogramme drunter laufen. ;-)

Wine kenne ich bisher nur vom hören-sagen. Da mein Heim-PC hauptsächlich zum Spielen benutzt wird, war Linux trotz gutem Willen noch keine Alternative zu WinXP für mich.

Einer der Screenshots in der Quelle zeigt allerdings eine Szene aus Neverwinter Nights, und das benötigt immerhin DirectX 8.

Diese News ist für mich ein Grund, doch mal wieder ein aktuelles Linux zu saugen, und das Ganze auch mal auf Spieletauglichkeit für meine Anforderungen zu testen. Vielleicht steig ich ja irgendwann nicht auf den Vista-Nachfolger, sondern auf Linux mit Wine um.
Kommentar ansehen
18.03.2008 15:06 Uhr von x5c0d3
 
+6 | -3
 
ANZEIGEN
Es ist hilfreich: Ich nutze nur noch Linux als Betriebssystem und einige wenige Apps welche es leider nur für Win gibt, kann ich mit Wine auf meinem System nutzen.

Ich würd kaputt gehen ohne RegEx Buddy. Hab leider bis dato noch kein App auf *nix gefunden, dass mir dieselben Funktionen anbietet.

Ich hoffe wir sind hier nicht bei Heise oder Golem und das "übliche" Rumgekeife bleibt weg. Jedes BS hat seine Vor- und Nachteile.
Kommentar ansehen
18.03.2008 15:12 Uhr von aragon999
 
+4 | -4
 
ANZEIGEN
@ Kepas_Beleglorn: Wine unterstützt mitlerweile auch DirectX 9c, DirectX 10 Support soll meines Wissens auch bald kommen.

Ich selbst bevorzuge auch Linux, mit Wine ist das eine perfekte Kombination. Allerdings einen Windows Rechner braucht man doch noch ab und zu.

So viel Dazu Grüße
Kommentar ansehen
18.03.2008 15:20 Uhr von sunrise211
 
+3 | -3
 
ANZEIGEN
leider: wird oft fälschlicherweise behaupter dass Wine ein Emulator ist. So ist es aber nicht, da die Daten der ausgeführten Software nicht verändert werden.

WINE = [W]ine [I]s [N]ot an [E]mulator
Kommentar ansehen
18.03.2008 15:31 Uhr von Kepas_Beleglorn
 
+4 | -4
 
ANZEIGEN
@aragon999: Interessante Info.
Also braucht man nicht mal Vista, um DX10 nutzen zu können.

Was mich jetzt noch interessieren würde, ist die Performance, die man erwarten kann.
Kommentar ansehen
18.03.2008 17:29 Uhr von aragon999
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Naja, ich glaube zur Zeit wurde es noch nicht implementiert. Aber die Entwickler haben vor DX 10 zu unterstützen.

Grüße
Kommentar ansehen
18.03.2008 17:39 Uhr von Stasipferdchen
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
60-80fps reichen doch locker aus. Selbst wenns in detailreichen Abschnitten dann auf 30fps runtergeht, selbvst die kann dein Auge noch nicht rauserkennen, da es viel zu träge ist.
Aber da du schon CS als Beispiel anführst, brauch man dir das auch nicht sagen (nein, das war jetzt kein Kompliment :P)
Kommentar ansehen
18.03.2008 20:59 Uhr von ThomasHambrecht
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Im Jahre ca. 1993 hatten wir auf echten UNIX-Workstations (HP) ein gute Emulation von Windows 3.0 die absolut sauber lief. Auch gab eine DOS-Steckkarte (!!) für Apollo-Workstations um echtes DOS unter UNIX zu emulieren.

Zu der Zeit lief auf den PCs bereits aber Windows 3.1.
Kommentar ansehen
19.03.2008 01:32 Uhr von wombie
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Wine ist genial: Funzt prima, und eben nicht nur unter Linux. Sondern auch z.B. unter (Intel-) Mac...

Vieles laeuft einwandfrei, anderes eben nicht. Aber es wird mit jeder neuen Version (so alle 2 Wochen etwa) besser.

Refresh |<-- <-   1-10/10   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Fußball: Antoine Griezmann wurde nach einem Platzverweis gesperrt
Jazzmusik: Gitarrist John Abercrombie ist tot
Donald Trump - Afghanistan-Strategie wegen Afghanin im Minirock?


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?