18.03.08 09:25 Uhr
 1.657
 

Bayerns Innenminister befürchtet "Cyber-Dschihad"

Dem Nachrichtenmagazin "Focus" sagte der bayrische Innenminister Joachim Herrmann, dass es Erkenntnisse darüber gibt, dass sich im Internet vermehrt "Islam-Krieger" austauschen.

Beim "Cyber-Dschihad" werden immer mehr Information u.a. über Waffen ausgetauscht, so Herrmann.

Weiter sagte Herrmann, dass sich die Terrororganisation Al-Qaida im Internet immer weiter entwickle.


WebReporter: hans_peter002
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Bayern, Bayer, Innenminister, Cyber, Dschihad
Quelle: de.news.yahoo.com

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

"Marilyn Manson"-Gründungsmitglied Daisy Berkowitz mit 49 Jahren verstorben
Malta: Massendemonstrationen nach Mord an Journalistin
Stuttgart: Hubschrauberpiloten von Laserpointer eines 13-Jährigen geblendet

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

18 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
18.03.2008 10:07 Uhr von sluebbers
 
+11 | -1
 
ANZEIGEN
irgendwie werden sie einen weg finden, unsere grundrechte einzuschränken...:(
Kommentar ansehen
18.03.2008 10:26 Uhr von FixOhneFoxi
 
+5 | -0
 
ANZEIGEN
...die Internetüberwachung: ist eh schon beschlossene Sache
und was nutzen "Cyber-Cops" wenn die Seiten der Terroristen auf Servern im Ausland liegen wo das deutsche Gesetz keine Zugriffsmöglichkeiten hat?!

Und auch wenn, dann werden solche Seiten nicht geschlossen sondern es werden fleissig die IP´s gesammelt von denen die die Seiten besuchen...die großen Geheimdienste werden da schon dran sein in Zusammenarbeit mit den großen IP-Sammlern Google,Yahoo Microsoft etc.
Kommentar ansehen
18.03.2008 10:57 Uhr von Unding
 
+4 | -0
 
ANZEIGEN
ja sehr neu... wusst ich ja nicht also wirklich das anarchisten kochbuch aka terror für anfänger hatte ich mir auch schon vor über 8 jahren aus dem netz gezogen..
Kommentar ansehen
18.03.2008 10:58 Uhr von LoneZealot
 
+4 | -2
 
ANZEIGEN
Cyber: Soll er mal bei SN reinschauen.
Kommentar ansehen
18.03.2008 11:18 Uhr von Mr.E Nigma
 
+5 | -1
 
ANZEIGEN
Die Niederlage vor dem Verfassungsgericht scheint unsere Stasi Anhänger der Union ja arg zu beuteln ... also muß man schnellstens wieder ein Bedrohungszenario schaffen um einen neuen Anlauf zu starten!

Wie sinnlos das ist geht bereits aus dem Post von FixOhneFoxi vor, deutsches Recht gilt nunmal nur in Deutschland, somit wären wir wieder die Trottel!

Der Terrorhype ist halt super um zweifelhafte Gesetze durchzudrücken, ob es nur eine reale Bedrohung gibt oder nicht!
Ich persönlich habe jedenfalls überhaupt keine Angst einem Terroranschlag zum Opfer zu fallen, da ist mir meine Privatsphäre wichtiger!
Kommentar ansehen
18.03.2008 11:25 Uhr von Toyah
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
@ Oberlehrer: Hmm, hab hier noch keinen Terroristen gesehen.

Ich traue unserer Polizei, mit den heutigen Befugnissen, ohne weiteres zu, die Gefahren durch Terroristen abzuwehren.
Es braucht höchstens ein paar mehr Leute und besseres Material (zB. Digitalfunk).
Die Überstunden der Polizisten sind in einigen Dienststellen auch ohne den einen Terroristen unmöglich hoch.
Kommentar ansehen
18.03.2008 11:45 Uhr von Verdunster
 
+3 | -1
 
ANZEIGEN
omg Panikmache: darf ich daran erinnern das die idiotischen Gasflaschenbomber nur durch zufall geschnappt wurden und nur weil sie zum Glück zudämlich waren das richtig zubauen ... die ganze überwachungsscheisse hat nix genützt nur durch zufall is es nicht soweit gekommen...seht doch mal nach England und Spanien die schon das Internet und alle öffentliche Plätze mit Kameras überwachen ... hats was gebracht nee London Madrid konnte nicht verhindert werden ...vollkommen sinnfrei das ganze
Kommentar ansehen
18.03.2008 12:26 Uhr von Sev
 
+4 | -0
 
ANZEIGEN
Bayerns Innenminister befürchtet Sprengsatz in seiner Unterwäsche.

Man! Können wir nicht endlich mal diese paranoiden Politiker absägen??? Das nervt ja nur noch. Jeden Tag wieder irgendeine Hiobs-Botschaft. Gefahr hier, Terror da. Ich kann´s nicht mehr hören. Kauft denen doch eh keiner mehr ab.

An alle, die es noch nicht begriffen haben: es geht darum, in der Bevölkerung Angst zu schüren, denn wer Angst hat, lässt sich leicht lenken. Um nichts anderes geht es.
Kommentar ansehen
18.03.2008 12:44 Uhr von Götterspötter
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
bööööööööh ...... netter Versuch ! Will man uns wieder mal die WWW-Überwachung verkaufen ..... und wie "wichtig" der Bundestrojaner ist .... und bla bla bla .....

Ich bin mir ganz sicher das dieser Hermann es mal gerade schafft sich bei WäWäWä.Otto.de einen neuen Polyester-Anzug zu bestellen ........

..... aber trotzdem darüber quasselt wie gefährlich ein Internet-Terrrorist sein mag ......

Ich kann mir nicht vorstellen, das sich RICHTIGE Terroristen im Internet zum fröhlichem "Bomben-Chat" verabreden ......

Man - man ,....... da will man uns wieder mal für "dumm" verkaufen ......
Kommentar ansehen
18.03.2008 14:14 Uhr von FixOhneFoxi
 
+3 | -0
 
ANZEIGEN
unsere: BND-Peoples sind eh damit beschäftigt Steuergelder für Informanten zu verpulvern um Steuerflüchtlinge dingfest zu machen (gibt sooo schöne Steuerosasen in der Karibik*gg*...ich frag mich grad ob die das als "Dienstreise" absetzen könnten)

da haben die eh keine Zeit sich um "Cyber-Terroristen" zu kümmern
Kommentar ansehen
18.03.2008 14:36 Uhr von Nehalem
 
+4 | -0
 
ANZEIGEN
omg: "Cyber-Dschihad"

Wie zu Teufel kommen unsere Politiker immer auf so einen Schrott? "Killerspiele" "U-Bahn-Schläger" Das sind schon fast Berufsgruppen oO
Kommentar ansehen
18.03.2008 14:37 Uhr von Borgir
 
+3 | -0
 
ANZEIGEN
natürlcih tauschen die sich: über das internet aus. dass die da jetzt erst drauf kommen ist ja wohl ein witz...mal sehen was sie alles verbieten, jetzt wo sie so schlau sind auf einmal :o)
Kommentar ansehen
18.03.2008 15:36 Uhr von heinzepreller1
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
da war sie wieder die alt bewährte Propaganda.
Kommentar ansehen
18.03.2008 16:27 Uhr von Silverrush
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
@Nehalem: das selbe hab ich auch gedacht^^

viel ausfindig machen kann man da glaub ich nich, da ich ganz schwer bezweifle, dass die mit icq,msn nen gruppenchat am start haben :D
Kommentar ansehen
18.03.2008 22:56 Uhr von Deniz1008
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
typisch bayerische vorwürfe, aber zu chinesischen cyberattacken haben die nichts zu berichten, den chinesen haben die atombombe, die dschihadisten noch nicht, daher kann man über sie ruhig lästern... :)
Kommentar ansehen
18.03.2008 23:15 Uhr von christi244
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
Jau, klar, so ein Schwachfug: kann nur wieder aus Bayern und von einer der Parteien mit dem C drin kommen.

Den einzigen Cyber-Djihad, den wir kriegen wird wohl der von Schäuble inszenierte sein.
Kommentar ansehen
20.03.2008 10:42 Uhr von BigMad
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Und wieder mal ein Glanzstück von Kommentar eines bayerischen Innensenators.

Diesmal net Schäuble, aber der hat mit Sicherheit Herrn Herrmann instruiert was er sagen sollte. So kann man´s auch machen, mal die anderen vorschicken, vielleicht funktionierts dann, nicht wahr Herr Schäuble?

Herr Schäuble, sollten Sie daß hier lesen, lassen Sie mich mal einiges zu diesem Thema sagen:

Glauben Sie allen ernstes das Terroristen "nur" über das Internet kommunizieren um sich auszutauschen?

Glauben Sie, das Sie die Terrorgefahr minimieren können, wenn Sie anfangen Bürger dieses Staates Online zu überwachen?

Glauben Sie, die Anschläge vom 11. September 2001 hätten verhindert werden können, wenn man damals das Internet noch mehr überwacht hätte? Ich glaube nicht. Wenn jemand, egal wer oder warum, aus politischen oder religiösen Günden einen Anschlag durchführen will, dann wird man ihn oder die nicht daran hindern können. 100%ige Sicherheit gibt es nicht, und wird es niemals geben. Das ist eine Illusion. Ob man nun alles überwacht, oder nicht.

Vor wem glauben Sie, haben die Bürger mehr Angst? Vor einem Terroranschlag, oder vor totaler Überwachung, die Sie, und jetzt seien Sie mal ganz ehrlich, anstreben? Denn auf nichts anderes läuft es doch im Endeffekt hinaus, wenn ich mir Ihre Politik, die Sie betreiben ansehe.

Wissen Sie was Herr Schäuble? Ihre Politik bereitet mir mehr Sorgen, als Al-Qaida. Wir haben nun mal eine Demokratie, und das ist der Preis den wir für unsere Freiheit bezahlen müssen, dass wir von z.B. von Terroristen angegriffen werden. Aber wissen Sie was? Ich bezahle diesen Preis gerne, wenn ich weiß, dass ich meine Meinung, wie hier, frei äußern kann, und ohne das mir der Staat, bzw. Sie immer über die Schultern schaut, und protokolliert was ich wann mache...

Nein Danke, darauf kann ich verzichten Herr Schäuble. Sie sind für dieses Land gefährlicher als ein paar Terroristen.

Denn mit Ihren Gesetzesvorlagen, die Sie durchsetzen wollen, tun Sie genau daß, was die Terroristen wollen. Sie versetzen die Menschen in Angst. In Angst vor Ihrer Regierung, und Sie erschüttern das Vertrauen der Bürger in ihren Staat. Genau das wollen die Attentäter...

Denken Sie mal darüber nach, wenn Sie Abends im Bett liegen.....
Kommentar ansehen
20.03.2008 15:16 Uhr von BigMad
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
@XXX_Waldegg: Diese Frage kann er dir nur selber beantworten.

Es ist richtig das er vor Islamfeindlichkeit warnt, aber im gleichen Atemzug will er unsere Bürgerrechte einschränken....

Meine Frage: Warum macht er das???

Refresh |<-- <-   1-18/18   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

AfD klagt gegen Weltkunstausstellung "Documenta" in Kasse
Fußball: Thomas Müller fällt wegen Muskelbündelriss bei FC Bayern aus
Maßschuhe für die Baustelle?


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?