17.03.08 20:56 Uhr
 537
 

Das World Wide Web ist mit einem "globalen Dorf" zu vergleichen

Zwei Wissenschaftler haben nun herausgefunden, dass im Internet ähnliche Verhältnisse wie im "globalen Dorf" herrschen.

Insgesamt wurden 30 Milliarden Nachrichten von Jure Leskovec und Eric Horvitz untersucht. Die beiden haben aus diesen Nachrichten ein "soziales Netzwerk" geformt, wodurch sie feststellten, dass "jeder jeden kennt".

Jeder Anwender kennt sich über 6,6 Ecken. Im "echten" Leben liegt das Bekanntschaftsverhältnis bei sechs Ecken.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: hans_peter002
Rubrik:   High Tech
Schlagworte: World, Web, Dorf
Quelle: de.news.yahoo.com

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Bundesamt warnt vor Sicherheitslücke in WLAN-Verschlüsselung
Fall Harvey Weinstein: Einige User boykottierten einen Tag lang Twitter
Amazon entwickelt Türklingel, die Paketlieferanten ins Haus lässt

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

1 User-Kommentar Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
18.03.2008 21:06 Uhr von ThomasHambrecht
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Ein Wissenschaftler hat 1890 aus herausgefunden, dass man Arbeitsfaule von wirklich Kranken dadurch unterscheiden kann indem man sie in einem drehenden Fass mit kaltem Wasser abspritzt - Kranke beschweren sich dann nicht.
Beides unsinnige - wenn auch im Prinzip richtige - Erkenntnisse.

Refresh |<-- <-   1-1/1   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Fußball: Münchner Marienplatz nach CL-Spiel von Glasgow-Fans komplett zugemüllt
Grunderwerbssteuer-Reform: Union und FDP wollen einen Freibetrag beim Hauskauf
Hamburger Uni legt als erste Regeln für religiöses Leben auf Campus fest


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?