17.03.08 18:34 Uhr
 1.323
 

Ex-SPD-Vize Wolfgang Clement: Die SPD löst sich auf - Kurt Beck trägt die Schuld

Im Politikmagazin "Cicero" greift der ehemalige SPD-Superminister Wolfgang Clement wieder seine Partei an: "Die älteste demokratische Partei unseres Landes scheint in Auflösung begriffen." Die Partei hätte keine Führung und wäre orientierungslos.

Seit Kurt Beck die Führung in der SPD übernommen hat, habe er sich von der Reformagenda entfernt und der Ex-PDS, die Oskar Lafontaine zur Linken aufmöbelte, die Türen geöffnet. Die Lage in der Partei wäre sehr ernst, die SPD ist "eine Partei der Zweifler und Verweigerer", meinte der Ex-Minister.

Die Partei wäre kleinkariert und nur noch ein kleiner Verein, der mit Schrecken auf die Linken starren würde. Damit wäre es nicht mehr möglich, regierungsfähig zu bleiben. In dem Politikmagazin hat Clement schon öfters die SPD kritisiert.


WebReporter: PortaWestfalica
Rubrik:   Politik
Schlagworte: SPD, Schuld, Vize, Kurt Beck, Wolfgang Clement
Quelle: www.sueddeutsche.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

12 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
17.03.2008 18:51 Uhr von Adler444
 
+12 | -5
 
ANZEIGEN
unmöglich: Über Wolfgang Clement kann man nur noch den Kopf schütteln, der ghört nicht mehr in die SPD.Seinen Werdegang hat er doch nur der SPD zu verdanken.
Wer die Sendung Anne Will gesehen hat, weiß was er über die Arbeitlosen denkt.Der Oettinger ist auch nicht besser, sollen die Herren mal freieillig ein Jahr von Hartz IV leben,ich bin mir sicher dann denken sie anders.
Kommentar ansehen
17.03.2008 19:23 Uhr von plautze007
 
+5 | -2
 
ANZEIGEN
wenn dann sind sie alle mit schuld.aber so ist er ebend ,andere kritisieren aber wenn er seine fehler aufgezeigt bekommt,wird er beleidigend und hochnaesig.
ich habe ihn auch bei anne will gesehen und hätte den hochnaesig schnösel am liebsten mit der fernbedinung beworfen,aber was kann mein fernseher dafür.
Kommentar ansehen
17.03.2008 19:24 Uhr von XaLox
 
+8 | -2
 
ANZEIGEN
wo kommen wir hin! :(: Die wissen doch garnicht was wirklich abgeht!
Ich wette die haben sich noch nie ein bild davon gemacht wie man heutzutage von Harz IV 3 Kinder erzieht!
Sie Leben in ihrer eigenen Welt und Lügen vor sich her!
Kommentar ansehen
17.03.2008 20:39 Uhr von psychokind123
 
+4 | -4
 
ANZEIGEN
Egal: Egal welche Partei, im Moment würde sich jede zurecht auflösen.
Kommentar ansehen
17.03.2008 20:40 Uhr von Claudiane
 
+3 | -1
 
ANZEIGEN
Nicht das erste Mal, dass die SPD mit dem jetzigen Eiertanz ihrer sozialen und verantwortungsvollen, staatstragenden Rolle nicht gerecht werden kann.

Was von den Finanzmärkten noch auf uns zukommt, ist mit der SPD sowieso nicht zu schultern.

Es fehlt ihr auch gänzlich die soziale und nationale Aurichtung einer modernen Arbeiterpartei. Die SPD verliert ihre Stimmen sowohl in der Mitte und auf Linksaussen.

Es ist also ein Zweifrontenkrieg, der nicht von der Partei gewonnen werden kann !!!
Kommentar ansehen
17.03.2008 20:41 Uhr von xjv8
 
+5 | -3
 
ANZEIGEN
Adler444 und Plautze007: Genau, treffender kann man das nicht beschreiben. Diese Zecke lässt sich noch vor den Karren von Adecco spannen. Nach den Kommentaren von ihm ist mir regelmässig der Kamm geschwollen.
Kommentar ansehen
17.03.2008 21:02 Uhr von tbrueck
 
+6 | -8
 
ANZEIGEN
Hartz IV: Sry, aber wenn hier schon auf die gestrige Sendung von Anne Will angesprochen wurde, dann kann ich den Kopf nur schütteln.

Wenn ich mir den normalen Hartz IV Bezieher anschaue, dann muss ich mich echt nicht wundern, dass sie arbeitslos sind. Gestern auch der nette Herr. Sry, aber diesem Mensch sieht man die Lahmheit doch an. Wer so träge seinem Leben nachgeht, der muss sich nicht wundern, auch in hohem Alter keine Arbeit zu bekommen. Und dann der Oberhammer waren ja immer wieder die tollen Ausreden. Erst die Mutter, sie war krank. Grundsätzlich kein Thema, aber irgendwann fiel dann das Wort "Mobbing". Das als Ausrede zu nehmen, finde ich gelinde gesagt, eine Freschheit. Dann kommt die Tochter, auch sie war krank. Also bitte, ich kann solche Ausreden einfach nicht mehr hören und dann wird es auf die Krankheit geschoben, wo niemand es wagt, etwas dagegen zu sagen.
Kommentar ansehen
17.03.2008 22:53 Uhr von meisterthomas
 
+2 | -4
 
ANZEIGEN
Die Reformation der Sozialdemokratie: Deutschland ist heute nicht zuletzt das Produkt dieser SPD von Schröder, Clement & Co.

Auflösen kann sich nur noch eine blinde Gefolgschaft der Reformen und der Heiligenschein ihrer Macher. Die Sozialdemokratie war mit der Reformagenda nur noch Makulatur.

Auch Beck hat diesen alten Kurs nicht verlassen, sondern lediglich ein Tabu gebrochen und in den Spiegel geschaut, den die neue Linke der nun SPD vorhält.
Nicht Reformfähig ist dagegen Clement, der offensichtlich glaubt, mit Ignoranz Sozialpolitik machen zu können.

Aber des Kaisers alte Kleider sind verschlissen und die SPD nun angeschissen.
Kommentar ansehen
18.03.2008 11:29 Uhr von Kingbee
 
+2 | -3
 
ANZEIGEN
Ist schon komisch: dieser Clement. Baut sich ein eigenes Gesetz (mit Hilfe seiner Kumpanen oder Mittäter Schröder & Co.) um sich dann anachliessend daran zu bereichern, wie ihm sein ehemaliger Freund zu Recht vorgworfen hat.

Thank God for the fast Internet, it makes me watch the german crap now and then.

Zurück zu Euch:

Fällt eigentlich jemandem auf, das man dem Volk immer nur wirkliche "Looser" als sog. "Hart IV" Empfänger vorstellt?

Und merkt keiner, was wirklich damals 2004 ablief?

Vorher gab es:

Arbeitslosenhilfe-BEZIEHER

Und Sozialhilfe-EMPFÄNGER

Jetzt gibt es:

ALGII-EMPFÄNGER

Ich EMPFANGE eine milde Gabe (oder sowas)....

Ich beziehe etwas, das mir durch Vertrag (Arbeitslosen versicherung ist nichts anderes, als ein Vertrag zwischen Dir und dem Staat) rechtlich zusteht.

BRD = Unrechtstaat-

God bless the USA !
Kommentar ansehen
18.03.2008 14:45 Uhr von Borgir
 
+1 | -2
 
ANZEIGEN
der parteiauflösung: soll sich dann bitte noch die CDU/CSU, die Grünen, die linken, die fdp anschließen...dann sind wir diese plagen auch los
Kommentar ansehen
18.03.2008 15:23 Uhr von politikerhasser
 
+1 | -2
 
ANZEIGEN
Nein Bonze Clement: Schuld am Desaster der SPD haben so arrogante und überhebliche Figuren wie Sie als Strom- und Menschenhändler (RWEPower und Adecco), Schröder (Gazprom) und Müntefering (größter Verbrecher in Sachen Sozialabbau und Wählerverarsche).

Wasser predigen und Schampus saufen, Diäten und Wirtschaftsbezüge kassieren und sich ganz nebenbei noch um das "Wohl" von Deutschland und Partei kümmern - das geht offensichtlich nicht - und deshalb: Tritt endlich aus!
Kommentar ansehen
19.03.2008 14:42 Uhr von freddy111
 
+0 | -1
 
ANZEIGEN
diese: SPD Bonzen, darunter auch Clement und Schröder haben doch
die Sozialdemokratie verraten und kriechen den Managern in den Ar*****
ich hoffe das immer mehr Menschen in Deutschland erkennen
was das für eine Intressengemeinschaft ist

Refresh |<-- <-   1-12/12   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?