17.03.08 18:29 Uhr
 3.349
 

Skurrile Handtuchschlacht auf Luxusliner - Ohne deutsche Beteiligung

"Wir brauchen dieses germanische Verhalten hier nicht"; dieser Spruch brachte Christopher Wells, Kapitän der "Oceana", auf einer Reise durch die Karibik jede Menge Ärger ein. Was eigentlich als Spaß gemeint war und auf die Unsitte Liegen mit Handtüchern zu belegen anspielte, wurde zum Politikum.

Einer der 2.000 Passagiere hatte sich über den Spruch beschwert. Die britische Presse, die von dieser Sache Wind bekommen hatte, bauschte den Fall auf. Außerdem wurde die britische Gleichstellungs- und Menschenrechtskommission eingeschaltet, die auch eine Ermittlung einleitete.

Der Kapitän, der mit einer Deutschen verheiratet ist, musste sich nun öffentlich entschuldigen. Das Prekäre an der Sache ist, dass kein Passagier aus Deutschland kam und die einzige Deutsche an Bord, eine Rezeptionistin, die Sache mit Humor nahm.


WebReporter: Gutmensch
Rubrik:   Kurioses
Schlagworte: Deutsch, Luxus, Beteiligung, Skurril, Luxusliner
Quelle: www.tagesspiegel.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Ludwigsburg/Baden-Württemberg: 17-jähriger Motorradfahrer wird 32 Mal geblitzt
Konkurs von Bitcoinbörse Mt.Gox macht Besitzer zum Millärdär
München: Reißverschluss wird Mann zum Verhängnis - Penis eingeklemmt

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

7 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
17.03.2008 19:00 Uhr von mrorange83
 
+7 | -2
 
ANZEIGEN
Germanisch? Da er wohl Engländer war, wird er "german" gesagt haben, was übersetzt, tadaa: "deutsch" heisst.

In Germanien gabs IMHO noch keine Handtücher so wie wir sie kennen und auch wohl keine Liegen an Pools, die diese reserviert hätten.
Kommentar ansehen
17.03.2008 20:50 Uhr von psychokind123
 
+4 | -10
 
ANZEIGEN
Engländer hassen die Deutschen seit dem Ende des 2.en Weltkriegs. Von daher nicht verwunderlich. Schweinerei so eine Aussage!
Kommentar ansehen
17.03.2008 21:04 Uhr von Carry-
 
+4 | -0
 
ANZEIGEN
@mrorange83: "germanisch" stimmt schon, zumindest zitiert die daily mail "germanic behavior".
Kommentar ansehen
18.03.2008 01:27 Uhr von darKing
 
+3 | -0
 
ANZEIGEN
@psycho Die Engländer habens nich so mit uns seit damals.. das stimmt, aber die Bemerkung vom Kapitän war doch deshlab nich gleich eine "Schweinerei".. er ist mit einer dt. verheiratet.. er wird das sicher nich "mit rassistischen Gedanken" gesagt haben, sonder es war einfach ein Scherz. -_- Da ist es doch eher verwunderlich, dass sogar die UK Presse den Fall so "pro Deutsch" aufpuscht, wo sie uns ja angebl. so hassen.. ;)
Kommentar ansehen
18.03.2008 07:09 Uhr von WyverexAuctor
 
+3 | -0
 
ANZEIGEN
Ausserdem hat er doch recht. Sind doch wirklich sehr viele Deutsche, die irgendwelche Liegen mit irgendwelchen Handtüchern belegen.
Weiß garnich, warum sich da überhaupt jemand drüber aufregt :-)
Kommentar ansehen
18.03.2008 09:14 Uhr von tutnix
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
@ WyverexAuctor: wobei man anmerken muss, dass die engländer den deutschen in dem punkt in keiner weise nachstehen ;).
Kommentar ansehen
18.03.2008 10:48 Uhr von charlybraun
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Man kann es auch echt übertreiben!

Gibts davon schon Karrikaturen?
Ich wüßte da ein paar gute dänische Zeichner...

;-)

Refresh |<-- <-   1-7/7   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Ludwigsburg/Baden-Württemberg: 17-jähriger Motorradfahrer wird 32 Mal geblitzt
Air Berlin-Pleite: Politiker kritisieren Millionenkredit für Fluggesellschaft
Recklinghausen: Großbrand auf Schrottplatz - 1.000 Autowracks in Flammen


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?