17.03.08 16:53 Uhr
 426
 

Filme von ARD und NDR zeigen aktuelle Entwicklungen in China - Olympia in Gefahr?

Die Situation in Tibet wirft zurzeit kein gutes Licht auf China. In der tibetanischen Hauptstadt Lhasa kommt es zu Razzien und Verhaftungen. China versucht durch Militärpräsenz Kontrolle über die Lage zu erlangen.

Jedoch verhindern all diese Maßnahmen nicht, dass es weiterhin zu Protesten kommt. Und das nicht nur in der Hauptstadt, sondern auch in anderen Regionen Tibets. Der Dalei Lama wirft China kulturellen Genozid vor.

Im August will China die Olympischen Spiele ausrichten. Der Fernsehsender ARD hat zu diesem Thema sein Programm für Dienstag geändert und zeigt den Film "Aufruhr in Tibet - Der Dalei Lama im Exil". Außerdem stellt ein NDR-Film die Frage "Aufstand der Tibeter - verliert China Olympia?".


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: borgir
Rubrik:   Entertainment
Schlagworte: China, Film, Gefahr, Olympia, ARD, Olymp, Entwicklung, NDR
Quelle: www.ad-hoc-news.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Eigenartige Bienengift-Therapie: Gerard Butler in Klinik eingeliefert
"Playboy": Erstmals Transsexuelle Playmate des Monats
USA: Ex-"Buffy"-Star Nicholas Brendon wegen Attacke auf Freundin verhaftet

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

4 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
17.03.2008 16:45 Uhr von borgir
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Näheres zu der Fernsehsendung bei der Quelle. Man muss sich in der Tat fragen, ob die Olympischen Spiele in China wirklich gut aufgehoben sind. Aber wer sonst soll sie ausrichten? Oder sollte man sie einfach boykottieren und so quasi ausfallen lassen?
Kommentar ansehen
17.03.2008 16:59 Uhr von pcsite
 
+2 | -7
 
ANZEIGEN
Schade: ich finde es nicht gut wenn Olympia boykottiert wird. vielmehr sollte diese Veranstaltung zeigen das es Zusammenhalt gibt.

Wie China schon mitgeteilt hat würden Sie eher auf Olympia verzichten als auf das was gerade in Tibet geschieht. ..

Ich will das nicht gutheisen ... aber einfach wegscheuin und Olympia streichen ... ist meinermeinung nach .. die schlechtere Lösung ..
Kommentar ansehen
17.03.2008 17:16 Uhr von Jimyp
 
+9 | -1
 
ANZEIGEN
China hätte niemals den Zuschlag für Olympia bekommen dürfen.
Aus Solidarität mit Tibet sollten alle großen Nationen ihre Teilnahme absagen!
Kommentar ansehen
17.03.2008 22:21 Uhr von CrazyWolf1981
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
würde auch Olympia boykottieren. Solche "Völkermorde" kann man nicht tollerieren. Und gerade die Sportler können hier auch mal was bewirken. Sonst is es meist nur Sache der Politik wo einzugreifen oder Stellung zu beziehen. Wenn die Sportler sagen, dass sie bei Olympia nicht mitmachen, kann die Politik noch so dagegen oder dafür sein. Keine Sportler, keine Olympiade.

Refresh |<-- <-   1-4/4   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Japan: Forscher können erstmals riesiges Höhlensystem auf dem Mond nachweisen
Bonn: Elf Jahre Haft für abgelehnten Asylbewerber wegen Vergewaltigung
Fußball: Berlin und Köln vor dem Aus in der Europa League


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?