17.03.08 16:15 Uhr
 7.023
 

Petition: 100.000 User wollen kein Vista sondern bei XP bleiben

Der amerikanische Branchendienst "InfoWorld" hat eine Petition gestartet mit dem Ziel, Windows XP weiter im Handel zu belassen. Unter dem Namen "Save XP" hat man schon 100.000 Unterschriften sammeln können, die diese Forderung unterstützen.

Weiter wird auch gefordert, das Microsoft sein Vista behalten könne und das man die Entwicklung von Windows 7 beschleunigen soll. Mitte dieses Jahres will Microsoft den Verkauf von XP stoppen.

Branchenkenner sagen, dass Vista ein Flop ist, wenn man sieht, wie hoch die Nachfrage nach XP noch immer ist. Eine Übergangsphase nennt Microsoft das Problem, Vista bräuchte viel mehr Ressourcen als XP.


WebReporter: PortaWestfalica
Rubrik:   High Tech
Schlagworte: 100, User, XP, Vista, Petition, Petit
Quelle: derstandard.at

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Massenmord in US-Kirche: Apple soll iPhone von Amokläufer entsperren
Amazon zahlt die Rechnung für Partyluder Alexa
Amazon Key: Türschloss für Paketboten soll leicht zu knacken sein

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

52 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
17.03.2008 16:23 Uhr von wrigley
 
+10 | -3
 
ANZEIGEN
und 2010 kommt das nächste windows raus...
ich frag mich echt, was in deren köpfen vorgeht.
Kommentar ansehen
17.03.2008 16:27 Uhr von Nocverus
 
+33 | -9
 
ANZEIGEN
würde die Petition mit einschließen, dass DX10 auch für XP verfügbar wird, wären mehr dabei.

aber, mal ehrlich:
wieso soll XP im handel bleiben ?
die, dies haben wollen, habens schon,
der rest betet nen Pinguin an,
knabbert an nem angebissenem Apfel,
kann sich eh kein MS OS leisten,
oder hat zu wenig ahnung von PCs und ist mit Vista glücklich.
Kommentar ansehen
17.03.2008 16:31 Uhr von TrangleC
 
+20 | -4
 
ANZEIGEN
hab keine Ahnung von der Materie, aber Ich glaube den Leuten geht es weniger daum dass XP weiter verkauft wird, als vielmehr darum dass es weiterhin mit Sicherheitsupdates und Treibern versorgt wird.
Kommentar ansehen
17.03.2008 16:49 Uhr von Nocverus
 
+22 | -2
 
ANZEIGEN
checkste: nein,
prinzipiell ist es leistungsfähiger als XP,
wenn dus auf das selbe niveau runterholst. d.h.:

- grafische Oberfläche nur das, was auch XP hat ( am besten auf Win98 niveau )
- du musst dich mit den diensten auskennen und alles unnötige deaktivieren
-etc.

jede menge konfigurationsarbeit halt.

im normal betrieb, sprich installationsfrisch, ist es allerdigns schlecht
Kommentar ansehen
17.03.2008 16:53 Uhr von k4y
 
+19 | -30
 
ANZEIGEN
Kommentar ansehen
17.03.2008 16:54 Uhr von Kueken1986
 
+11 | -10
 
ANZEIGEN
Also mein Laptop bleibt Vista-frei !!!!

Ich habe mir mal das Vista auf dem PC von einem Bekannten angeguckt und ich mag es nicht. MSN läuft nicht richtig darauf und und und.... naja, ich habe nicht so die Ahnung, aber trotzdem... Vista nein danke!
Kommentar ansehen
17.03.2008 16:55 Uhr von Nocverus
 
+9 | -2
 
ANZEIGEN
@Porta: ja,
aber das musst du mit jedem system,
auch Linux!
XP läuft auch ohne konfiguration "richtig", ebenso Vista,
aber Vista ist ganz klar hardware hungriger was gut was an leistung kosten kann.
und genau das ist der punkt, was die meisten stört.
Kommentar ansehen
17.03.2008 16:56 Uhr von suriceau
 
+15 | -12
 
ANZEIGEN
also ich: mag windows vista:)
Kommentar ansehen
17.03.2008 16:57 Uhr von kingmax
 
+9 | -1
 
ANZEIGEN
vista mit ram verkaufen: vielleicht würde das was bringen. ich habe leider nur ein giga drin und da will ich kein vista.
Kommentar ansehen
17.03.2008 17:05 Uhr von Silenius
 
+15 | -4
 
ANZEIGEN
@k4y: Ich gehöre zu den Leuten, die Vista ausgiebig getestet haben.
Rein technisch, was 64-Bit und DX10 angeht, ist Vista innovativ und ein Schritt in die Zukunft. Aber die Umsetzung, sowie DRM, und diverse MS-Kontrollinstanzen finde ich mehr als lästig.
Vista macht mir persönlich keinen Spaß, vor allem die unheimliche Ressourcenfresserei, auch mit abgeschalteten überflüssigen Diensten ist mehr als suboptimal.
Kommentar ansehen
17.03.2008 17:13 Uhr von Schroppyo
 
+9 | -1
 
ANZEIGEN
Entwicklung Windows 7: "...könne und das man die Entwicklung von Windows 7 beschleunigen soll"

Ja super, noch so ein unausgereiftes Ding! Die sollen sich lieber so viel Zeit lassen wie sie wirklich brauchen und endlich mal ein richtig ausgereiftes Produkt auf dem Markt kegeln, finanzielle Nachteile braucht Microsoft ja nun wirklich nicht zu fürchten.
Kommentar ansehen
17.03.2008 17:13 Uhr von First-Master
 
+10 | -43
 
ANZEIGEN
Kommentar ansehen
17.03.2008 17:16 Uhr von Lmax1
 
+15 | -5
 
ANZEIGEN
"Sowas sind immer Leute, die Vista selbst nie ausprobiert haben."

Hab´s ausprobiert. Ist scheiße. Durfte bei meinen Eltern, als sie Vista neu bekommen haben, das System einstellen, und es ist wirklich eine Qual, damit zu arbeiten. Vor allem, wenn man XP gewohnt ist, und feststellen muss, dass vieles, was man eigentlich kennt, ganz überflüssigerweise anderswo untergebracht ist, andere Icons bekommen hat oder anders heißt. Die Hardwareunterstützung ist immer noch schlechter als bei XP - und das ist der Ärger, der bleibt, selbst wenn´s insgesamt inzwischen wohl stabiler geworden ist und wenn man den zusätzlichen Ressourcenbedarf durch hinreichend leistungsstarke Rechner ausgeglichen hat.

Und, ja: Vista werde ich überspringen, genau wie damals schon 2000/Millenium. Ich hoffe, die nächste Generation wird wieder besser; und sollte ich mir zwischendrin noch einen neuen Rechner kaufen, dann nur mit XP. Nicht zuletzt deshalb, weil ich inzwischen aus dem Alter raus bin, wo ich immer den neuesten Spiele-PC brauche, sondern mir bewusst "kleinere" Systeme hole - wo ich für weniger Geld in der Regel energiesparendere Systeme kriege, bei denen ich bei meinen Anwendungen keinen Leistungsunterschied feststelle. Ich sei denn, da würde Vista drauf laufen ...
Kommentar ansehen
17.03.2008 17:17 Uhr von RENAURUS
 
+15 | -5
 
ANZEIGEN
Also ich bleib: erstmal bei XP

Für meinen Raid-Controller gibt es keinen Vista Treiber
Für meinen Drucker ebenso
Ich kann mein Handy nicht Flashen unter Vista
und wenn meine D-Box mal abstürzt kann ich unter Vista der auch nicht mehr helfen...
Bei 3D-Mark hatte ich unter Vista ca 25% weniger Punkte...

Tolles neues Betriebssystem...super
Kommentar ansehen
17.03.2008 17:20 Uhr von fiver0904
 
+7 | -0
 
ANZEIGEN
@Schroppyo: Doch, haben sie. Die Marktanteilentwicklung seit Windows Vista legt dar, dass die Kunden immer mehr auf die Konkurrenz zurückgreifen. Der MA von Apple Computern war vor drei Jahren noch bei ca. 2%, heute ist er bei ber 7,31% - die Linux-MA konnte ich nun leider nirgens finden, die einen schreiben knapp 1%, die anderen 3, und wieder andere 5...

Am besten einfach mal selbst durchlesen:
Nov ´07:
http://www.zdnet.de/...

Jan ´08:
http://www.computerbase.de/...
Kommentar ansehen
17.03.2008 17:33 Uhr von Flac
 
+9 | -4
 
ANZEIGEN
@ checkstedass: "Ist Vista echt so schlecht ???"

Nein, zumindest nicht schlechter als Windows XP, wenn du einen „Windows Vista Capable PC“ hast ( http://www.microsoft.com/... ). Am Anfang gab es mit Vista größere Probleme, weil nicht alle Hardware Hersteller vernünftige Treiber bereit gestellt hatten und weil manche Software nicht auf Vista angepasst war. Diese Kinderkrankheiten sind zum größten Teil behoben (BTW das SP1 für Vista soll diese Woche kommen - http://www.zdnet.de/... ). Ich nutze beide Systeme und werde bei XP bleiben, weil mir Vista keine wesentlichen Vorteile bringt. Bedienung, Oberfläche spielen für mich keine Rolle. Aero brauche ich nicht.

Der Support für XP (Home o. Extended Support - http://support.microsoft.com/... ) wird mindestens bis Mitte 2009 weiter laufen, ich vermute das MS diesen Zeitraum noch verlängern wird. Zu diesem Zeitpunkt kann ich immer noch zu Vista wechseln oder zu Linux oder ich warte was die nächste Version von MS bringt.

Die Probleme die es jetzt mit Vista gibt, gab es ähnlich auch mit XP. Auch zu der Zeit haben viele User gesagt, die jetzt XP benutzen, niemals XP ich bleibe bei Win98/2000.
Kommentar ansehen
17.03.2008 17:50 Uhr von CrazyWolf1981
 
+10 | -0
 
ANZEIGEN
Neues wird gerne schlecht geredet: Das System benötigt mehr Grundleistung als XP. War bei Win2000 etc. auch schon so. Das Geschrei war bei jeder Version das gleiche.
Außerdem: Wer XP will, kanns doch nutzen. Treiber Support soll es glaub bis 2014 geben oder so.
Und wer bis heute noch netmal XP hat, wer wird sich ein altes BS kaufen was mehr kostet als das neue. Ansonsten über eBay etc. wird man auch weiterhin XP Versionen bekommen.
Kommentar ansehen
17.03.2008 17:53 Uhr von Lmax1
 
+6 | -2
 
ANZEIGEN
ähnlich auch mit XP? Das kann ich auch nicht bestätigen. Ich war im Gegenteil begeistert von meinem ersten XP-Rechner und fand das System auf Anhieb besser als 98. Allerdings habe ich, wie gesagt, auch 2000 ausgelassen, und möglicherweise haben sich mit 98 vorher einfach die Probleme wegen Überalterung unmerklich gehäuft. Womöglich empfindet man irgendwann ganz automatisch das neuere BS als Verbesserung, wenn man lange genug wartet und beim alten genug Probleme auftreten ;-)

Aber besonders gefallen hat mir an XP, dass man plötzlich so viele Peripheriegeräte ganz problemlos im laufenden Betrieb ein- und ausstecken konnte, während man früher immer neu booten musste. Ich habe das Gefühl, solche handfesten, fühlbaren Vorteile, für die man auch den Umgewöhnungsaufwand in Kauf nimmt und sogar bereit ist, in neue Hardware zu investieren, der fehlt bei Vista einfach. Wenn das neue System im Wesentlichen dasselbe tut wie das alte, dann fehlt natürlich der Anreiz, sich bei Problemen "durchzubeißen" - selbst dann, wenn es nicht schlechter ist als der Vorgänger. "Nicht schlechter" wäre halt immer noch nicht gut genug.
Kommentar ansehen
17.03.2008 18:00 Uhr von 08_15
 
+7 | -7
 
ANZEIGEN
Ich nutze XP nur im Fenster sollte ja bekannt sein das ich kein M$-jünger bin ;-)

Im Fenster in einem LINUX Ubuntu mit Celeron 2400 und 1GB Ram läuft XP sehr stabil und flott, obwohl er nur 16 MB Grafik und 192 MB Ram bekommt. Ich starte es, wenn ich mal schnell ein Bild von der Digicam bearbeiten möchte. In Win gibt es dafür echt feine Proggis, wo ich mit 2 klick mal eben verbessern kann. Daher hab ich also XP. für ein Windows ist das mit SP3 wirklich gut. Ich habe auch noch einen uralten Scanner der nur mit 95-ME undW2K tut. Das w2k ist deutlich schlechter als XP. Dann habe ich auch ein Vista getestet .... und grad bei einer Nachbarin ubuntu aufgespielt und Vista gelöscht. Irgendwie muss ich denen danken das sie helfen LINUX voranzutreiben. Immerhin ist es schneller, sicherer und vielseitiger. Wenn die Hardwarehersteller die Spezifikationen für ihre Teile herausgeben würden, dann wäre Linux, BSD usw. gleich Kilometer weiter als alles gesehene.
Kommentar ansehen
17.03.2008 18:08 Uhr von Mairlein
 
+8 | -4
 
ANZEIGEN
Was für ein Jammer! In jedes neue Betriebssystem muss man sich einarbeiten. wobei beim Vista nicht die Eingewöhnung sondern schlampig programmierte Fremdprogramme und Treiber das Problem sind. Was war mit Zone Alarm? Es wurde offiziell bestätigt dass durch einen Fehler in der Firewall die Internetverbindung gekappt wurde! Was kann da Microsoft dafür?

Ich lass Vista drauf, daneben ist XP die Steinzeit. Aber was war das für eine Jammer und Geschrei als die User von Win 95 auf 98 umsteigen sollten. Die Gewohnheit ist eben ein Luder ;O)) und der Fauhlheit Bruder *lol*
(und nun die Annehmlichkeiten von Vista weiter genieß*G*)
Kommentar ansehen
17.03.2008 18:08 Uhr von lauDo
 
+10 | -4
 
ANZEIGEN
Ich hatte Vista: für ein paar Monate, nur es ist halt einfach das Gefühl, mit einem Betaschiff durch den Ozean zu paddeln...XP macht einfach mehr Spaß und es funktioniert! Never change a running system!
Kommentar ansehen
17.03.2008 18:25 Uhr von cruelannexy
 
+4 | -4
 
ANZEIGEN
ne ne: xp is das letzte was ausm hause MS bei mir zuhause installiert ist!!! und xp nutze ich im moment nur weil ich bei linux auch nicht alles machen kann... zb ipod synchronisieren ( gibt noch keine unterstützung für touch ) oder diverse software die es für linux nicht gibt, aber für apple! als nächstes kommt eh apple ins haus !!!

für die die meinen ich hab keen plan:

hab vista ein monat lang auf meinem laptop getestet und nein danke!
grund:
- fehlende treiber, hab meine camera ni zum laufen gekriegt und vom fax ganz zu schweigen...!
- die verschlüsselung software die für mich interresant war hat sich als absoluter unbrauchbarer müll herausgestellt und beim wieder entschlüsseln hat sich der rechner dauernd abgeschossen!
- mehrere software die ich ständig nutze ist auf vista einfach nicht gelaufen, ließ sich entweder gar nicht erst installieren oder hat sich glei verabschiedet wenn ich versucht habe diese zu starten!
- die menüs benutzerführung usw ist mal absolut lächerlich!
- rechner wahr arschlahm!!! vorallem beim nutzen von usb festplatten oder bei renderanwendungen... da bin ich mit xp 2 mal schneller fertig!!!

und nein habe keinen 486er !!! dual core laptop mit allem drum und dran!

danke microsoft aber nein sowas tue ich mir nicht mehr an, beim neuen rechnerkauf kommt mir nur apple in frage!!!

bin ein nutzer, kein programmierer! ich kaufe mir eine software installier sie und die soll bitteschön laufen und mit meiner hardware kompatibel sein und meine programme unterstützen! wenn das nicht machbar ist dann ist die software ihr geld nicht wert! wenn ich arbeiten gehe und mist baue oder soll ich besser sage *vista* mach, krieg ich schön einen auf die mütze vom arbeitsgeber, aber bei MS isses wohl anders...
source code von vista auf papier ausdrucken und verkaufen bitte! das wärn kauf wert :D
Kommentar ansehen
17.03.2008 19:16 Uhr von XaLox
 
+1 | -5
 
ANZEIGEN
Vista ist sch****e,
damit hat sich MS viel ärger eingehandelt?
viele klagen über lästige system meldungen,
nun das ist bei XP auch nicht anderes ,
die HDD ist ständig am rattern, das kann man sehr umständlich
abstellen (optimneren),
man muß bei Vista eine menge mehr de-aktivieren als bei XP
um ruhe zu haben, damit das OS nicht nervt,
im original zustand ist Vista sehr langsam und kaum
zu gebrauchgen, auf einem recht schnellen PC mit 2 GB RAM sehr langsam, auch hier muß man selber sehr viel, meist auch von hand optimieren in der reg.dat, es gibt so gut wie keine systen tolls dafür u.a. einen befehlt für den icon cache in der Reg.dat
extra hand einrichten, der existiert im orginal nicht und steht auf 0, gut finde ich bei Vista der eingebaute Benchtest, der den Computer bewertet, mein alter Drucker Lexmark Z12
wird unterstützt. u.a. finde ich das win Vista sehr unübersichtlich, also genau schlimm wie bei Linux.
das ärgernis an Vista ist: die in-kompatibilität zu windows selber (XP), das sind aber meistens system programme die nicht unter vista mehr laufen, also die meisten SystemTools laufen nicht,
was funktioniert und kostenlos ist, ist u.a TweakNow RegCleaner Std, HDiskDefrag, Ad-Aware SE Personal, PCGH XP-Tweaker,XP-AntiSpy,SpeedFan,wcupdid, usw..., bei mir läuft das Backup Tool "Drive Image 7" ein update davon gibt es nicht,
in kommen also über Vista nicht mehr an gespeicherte Daten von meinem anderem PC ran, die ich mit Drive Image 7 auf eine Ext.
HDD sichert hatte (Daten Backup).

ob ich Windows Vista auf meinen PC lasse,
weis ich noch nicht? bin noch am rum spielen damit.

PS: Die Werbung über Vista ist, seltsamerweise aus der TV Werbung verschwunden.
Kommentar ansehen
17.03.2008 19:17 Uhr von Carro_Funebre
 
+2 | -3
 
ANZEIGEN
Vista an sich ist nicht das Problem, vor allem das Design spricht mich an.

Nur: Ich als Gamer muss sagen, da laufen die meisten Spiele nicht mehr bei mir, da man z.B. unter XP für bestimmte Spiele 1 GB Ram braucht, unter Vista aber dann so c.a 2-3 GB Arbeitsspeicher. Ich weiß jetzt nicht mehr wie das Spiel heißt, aber bei würds laufen unter XP und 1 GB und bei einem Kumpel mit Vista und 1 GB Ram läufts nicht.

Ich warte lieber noch ein wenig, bis das nächste rauskommt und lasse bis dahin XP seine Arbeit tun.
Kommentar ansehen
17.03.2008 19:20 Uhr von Fornax
 
+8 | -9
 
ANZEIGEN
Die meisten haben doch gar keine Ahnung: Es gibt Nutzer und Freaks. Die Nutzer wissen nicht was Windows macht und sie interessiert es auch nicht. Die Freaks schrauben an ihrem System rum.
Ein Nutzer findet Vista schön. Ein paar Sachen wurden vereinfacht. Perfekt für Daus. Ein Freak installiert auf keinen Fall Vista. Weil es sein geliebten PC langsamer macht. Sinnlos Ressourcen Verschwenden und ihn Kontrolle nimmt.
Ich war damals einer der ersten XP User und fand es toll. Weil es ein Zusammenschluss aus Win98 und 2000 war. Es war das erste 32Bit System worunter man auch Spielen konnte. Woher muss man immer 2 Systeme installieren.
Auf meinen Rechner kommt Vista nicht weil es mir zZ kein Vorteil nur Nachteile Bringt. Ich warte sicher bis Windows Seven, weil wenn es stimmt was sie vorhaben gehen sie dort den richtigen Schritt. Ein kleiner Kernel.

Refresh |<-- <-   1-25/52   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Brigitte Nielsen Ex-Frau von Sylvester Stallone bestreitet Sexvorwurf gegen ihn
Reporter verzweifelt: Riesen-Panne bei Livestream von Stadionsprengung
Jalalpur Bhattian: Huhn von 14-Jährigen zu Tode penetriert


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?