17.03.08 15:56 Uhr
 1.550
 

Nach "Kormoran" nun auch Wrack der "HMAS Sydney" entdeckt (Update)

Nachdem ein australisches Expeditionsteam bereits den deutschen Hilfskreuzer "Kormoran" ausfindig gemacht hatte (sn berichtete), stieß die Suchmannschaft nun auf das eigentliche Ziel: Das Wrack der "HMAS Sydney".

Diese war dem deutschen Kriegsschiff bei einem Seegefecht unterlegen und ging noch vor der ebenfalls beschädigten "Kormoran" unter. Kein Matrose der australischen Besatzung überlebte. Auf deutschter Seite gelang dies 317 Seeleuten, die in der Folge interniert wurden.

Beide Wracks werden unangetastet am Meeresgrund bleiben. Für die australische Marine jedoch ist die Entdeckung der "HMAS Sydney" "der wichtigste Fund aller Zeiten".


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Kashyyk online
Rubrik:   Wissenschaft
Schlagworte: Update, Entdeckung, Sydney, Wrack, Kormoran
Quelle: nachrichten.t-online.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Anzahl der Schmetterlinge in Deutschland sinkt
Google-Forscher haben Wasserzeichenschutz von Fotos geknackt
Bald sollen Mikrosatelliten mit Dampfantrieb in den Erdorbit geschossen werden

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

3 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
17.03.2008 21:33 Uhr von snake-deluxe
 
+1 | -4
 
ANZEIGEN
Heben? Warum sollte man und vor allem wie will man den so nen Haufen "Schrott" heben ...

Nach so ner langen Zeit ist da wohl nix mehr von der Statik übrig. Das is mehr ein Haufen Stahl...
Kommentar ansehen
17.03.2008 23:57 Uhr von Mr.Gato
 
+0 | -10
 
ANZEIGEN
Kommentar ansehen
18.03.2008 08:58 Uhr von pippin
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@snake-deluxe: Es gibt immer wieder spinnerte Freaks, die versuchen solche Wracks zu heben.
Allein um hinterher sagen zu können: "Guckt mal, ich hab´s gehoben!"

Von daher betrachte ich die Aussage, die Schiffe nicht zu heben, als durchaus angebracht.
Lasst den Toten (Mensch und Boot) doch ihre letzte Ruhe.

Refresh |<-- <-   1-3/3   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

AfD: Asylbewerber zurück nach Afrika
Finnland: Turku-Attentäter war wohl in Deutschland
Spanien: Barcelona-Anschlag - Hauptverdächtiger ist tot


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?