17.03.08 15:02 Uhr
 3.361
 

BMW gehört zu den "beeindruckendsten Unternehmen der Welt"

Die internationale Managementberatung und das US-Magazin Fortune haben BMW auf Platz neun der "World's Most Admired Companies" gewählt. Es wurden hierzu ca. 16.000 Personen aus der Management- und Finanzbranche befragt.

In der Studie geht es um die "beeindruckendsten Unternehmen der Welt". Die Bewertung erfolgt über ein Ranking in bestimmten Bereichen wie z.B. Managementqualität, Produktqualität und Innovation etc.

BMW ist mit dem Top-Ten-Einzug auch Europas bestes Unternehmen dieser Wertung. Platz eins der Rangliste belegt Apple.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Jensifer
Rubrik:   Wirtschaft
Schlagworte: Welt, BMW, Unternehmen
Quelle: www.presseportal.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Donald Trump beendet Untersuchung über Gesundheitsgefährdungen beim Kohleabbau
Analyse: Es gibt noch 23 Girokonten, die tatsächlich kostenlos sind
Flughafen BER nicht vor Herbst 2019 fertig

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

14 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
17.03.2008 14:46 Uhr von Jensifer
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Auf die deutsche Auto-Industrie war schon immer verlass! Auch andere Unternehmen wie Daimler, Siemens, Metro und BASF schnitten laut Quelle gut ab!
Kommentar ansehen
17.03.2008 15:14 Uhr von politikerhasser
 
+6 | -2
 
ANZEIGEN
Beeindruckend wie man mit immer weniger Personal immer mehr Reibach macht! Reine Selbsbeweihräucherung eines Interessenverbandes.

Fragt mal die Leiharbeiter bei BMW oder die Zulieferer, deren Preise immer weiter gedrückt werden!
Kommentar ansehen
17.03.2008 15:55 Uhr von Rumorassio
 
+3 | -2
 
ANZEIGEN
Erwartungshaltung: Ich wollte BMW verklagen wegen Mobbing was mir leider nicht vergönnt war da das Deutsche Strafrecht in Sachen Mobbing und Stalking leider einen Zeitrahmen von mindesten 3 monaten vorsieht in denen mehrfach Situationen zu stande gekommen sind die dies Rechtfertigen.
Im großen und ganzen wird von seitens BMW Mobbing in kurzen Zeiträumen begünstigt zur selektion schwacher und nicht akzeptabler Mitarbeiter auch Zeitarbeit. Dies wird nach Angaben als einarbeitungphase toleriert.
ich habs erlebt. Die BMW spitze fährt auch nur eine geistige Issetta
Kommentar ansehen
17.03.2008 16:08 Uhr von meisterthomas
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
-beeindruckend-: BMW gehört zu den "beeindruckendsten Unternehmen der Welt"

Wie viele andere deutsche Großunternehmen hat auch unsere Autoindustrie dafür gesorgt, daß wir nicht mehr Herr im eigenen Hause sind. Denn die Staatsgewalt geht kaum noch vom Bürger, sondern vielmehr von international tätigen Unternehmen aus.

Man erinnere sich nur an Nokia, oder daß Simens damit drohte, nach Ungarn zu gehen.
Kommentar ansehen
17.03.2008 18:08 Uhr von maflodder
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
Sehr beeindruckend Wenn man tausende Mitarbeiter bei 4 Milliarden Euro Gewinn entlässt)C;

BMW? Nie wieder !!!
Kommentar ansehen
17.03.2008 19:26 Uhr von Port
 
+2 | -3
 
ANZEIGEN
@maflodder: BMW entläßt niemanden:
- Verträge mit Zeitarbeitsfirmen werden nicht verlängert
- offene Stellen werden nicht mehr neu besetzt
- und zum geringsten Teil wird einvernehmlich mit den betroffnen Mitarbeitern über Abfindungspakete/Altersteilzeit gesprochen
Kommentar ansehen
17.03.2008 19:44 Uhr von maflodder
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Port Wirklich so naiv und glaubst alles was die dir erzählen?

Ich kenne Betroffene und da is nix mit "sozial verträglich".

Rausschmiss zur Befriedigung der Aktionäre, aus.

Du klatschst auch noch Applaus, was?
Lass es nur so weit wie in Amerika kommen, die haben fast alles ausgelagert.
Es rächt sich aber mittelfristig, wer kauft all die schönen Produkte wenn hier keiner mehr Arbeit hat?

Das kann nicht der Weg sein.
Aber spätestens wenn wir 3. Weltland geworden sind kommen die Abzocker zurück und ihr arbeitet für 30 Cent die Stunde !!!
Kommentar ansehen
17.03.2008 19:56 Uhr von Port
 
+1 | -3
 
ANZEIGEN
@maflodder: Uiuiui, mach dich mal locker.

Kenne mehrere Betroffene (interne und externe) und bei den meisten ist es so, wie ichs beschrieben hab. Bei mir im Übrigen auch...
Kommentar ansehen
17.03.2008 20:28 Uhr von maflodder
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Port, ich bin locker Aber die Tricks diser Managermafia sind so leicht zu durchschauen wie Glas.
Da gibt es einfach kein Pro für solche Aktionen.

Gerade du als Betroffener müsstest eigentlich eher verdrossen sein.
Kommentar ansehen
17.03.2008 20:28 Uhr von jsbach
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Knallhartes Management: bei BMW und nicht nur da. Folgen der Globalisierung und der Heuschrecken. Immer mehr schuften für immer weniger Geld...beeindruckend.
Kommentar ansehen
17.03.2008 22:42 Uhr von saber_
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
da ich persoenlich sehr viel mit bmw zu tun habe kann ich euch nur sagen das die kerle echt so schlau sind und bei neuentwicklungen sparen;)

kommen immer weniger auftraege seitens bmw ins haus... und auch intern wird zurueckgeschraubt was das angeht...

ich kapier zwar nicht wie man gerade an diesem ende sparen soll...aber die BWLer werdens schon wissen:P
Kommentar ansehen
17.03.2008 22:48 Uhr von Freckel
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Shareholder vs. Stakeholder: Wem interessiert es denn bei einem börsennotierten Unternehmen am meisten wie hoch der Gewinn ist? Natürlich den Anteilseignern, damit die Dividende Jahr für Jahr immer erhöht wird und somit ans Unternehmen gebunden werden damit sie auch fleißig dem Unternehmen finanzielle Mittel zur Verfügung stellen.
Rationalisierung, Nichtbesetzung offener Stellen, Verlagerung arbeitsintensiver Produktionsstätten in Billiglohnländer .....
Da bleibt kein Platz für soziale Gerechtigkeit, leider
Kommentar ansehen
18.03.2008 08:53 Uhr von octron1981
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Schade: das BMW sich sein Image nach Jahren harter Arbeit, so dermassen kaputt macht.

Ich kann es einfach nicht mehr nachvollziehen, was in unserem LAnd abgeht.... "aber wer kann das schon"

BMW baut sehr gute Autos Weltweit gesehen sogar mit die Besten, die Absatzzahlen, werden auch sicherlich im Ausland nicht sinken. Nur leider hat BMW offensichtlich vergessen wer sie zu dem gemacht hat was sie jetzt sind.

p.s aber ehrlich gesagt würde ich zur Zeit eh lieber Mercedes kaufen. Sehen noch besser aus. Das war ja mal anders als Mercedes Panzer gebaut hat "siehe die ältere S-Klasse"
Kommentar ansehen
18.03.2008 15:54 Uhr von spockus
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
appel auf: platz eins nach dem motto ´´aus scheiße gold machen ´´

Refresh |<-- <-   1-14/14   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Kann die Menschheit 2140 in Rente gehen?
Leidet der amerikanische Präsident an Demenz?
130 km/h schneller als erlaubt - Autobahnpolizei blitzt Extrem-Raser


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?