17.03.08 11:53 Uhr
 271
 

In Trier kappte ein Marder die Stromversorgung für tausende Haushalte

Grund für einen Stromausfall in Trier, von dem etwa 8.000 Haushalte betroffen waren, war ein Marder.

Das hundeartige Raubtier befand sich in einem Umspannwerk und sprang an einem Transformator herum. Durch die Aktivitäten des Tieres kamen zwei Kabel in Berührung. Der dadurch verursachte Kurzschluss legte die Stromversorgung für tausende Haushalte lahm.

Erst wurde gemeldet, dass ein Marderbiss den Stromausfall verursacht habe. Die Stromversorgung konnte nach gut 40 Minuten wieder aufgenommen werden. Der Stromschlag war allerdings auch das Aus für den Marder. Er überlebte ihn nicht.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: E-WOMAN
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Strom, Haushalt, Trier, Marder
Quelle: de.news.yahoo.com
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

1 User-Kommentar Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
17.03.2008 20:34 Uhr von jsbach
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Da sind bestimmt auch User: von SN tätig und wenn man auf die Anbindung angewiesen ist, egal was - können 40 Minuten wie eine Ewigkeit vorkommen.

Refresh |<-- <-   1-1/1   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?