17.03.08 10:11 Uhr
 1.139
 

Tauziehen um Michael Jacksons Neverland-Ranch noch nicht beendet

Das Tauziehen um die Neverland Ranch, die im Besitz von Pop-Superstar Michael Jackson ist, geht weiter. Die Zwangsversteigerung ist noch nicht sicher verhindert, so der US-Nachrichtensender "Fox".

Es sei lediglich so, dass sich die Anwälte Jacksons mit den Gläubigern darüber geeinigt hätten, dass Jackson eine längere Frist zur Bezahlung seiner Schulden eingeräumt wird. Diese wird bis zum 14. Mai andauern. Nun hat Jackson die Möglichkeit, eine Finanzierung möglich zu machen.

Die Ranch ist mit einer Hypothekenschuld von insgesamt 24,5 Millionen Dollar belastet.


WebReporter: borgir
Rubrik:   Entertainment
Schlagworte: Michael Jackson, Jackson
Quelle: www.stock-world.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Los Angeles: Sohn von Michael Jackson zog sich bei Unfall Verletzungen zu
Tochter von Michael Jackson findet: "Wir sollten Donald Trump danken"
Deutlicher Preisnachlass für "Neverland"-Ranch von Michael Jackson

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

6 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
17.03.2008 11:23 Uhr von Sylvergirl
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
Jackson und die Neverland Ranch: Also ich weiss nicht warum aber ich finde es fair in die Chance noch einzuräumen!
Kommentar ansehen
17.03.2008 12:20 Uhr von mulackswiss
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
versteh ich nicht: Wie kann man sooo Pleite sein, wenn man ein riesen Vermögen hatte. Ich mag mich an Angaben von ca. 30 Milliarden Dollar errinnern.
Und jetzt wird seine Villa Zwangversteigert???
Kommentar ansehen
17.03.2008 12:24 Uhr von müderJoe
 
+3 | -2
 
ANZEIGEN
hilfeee: hoffentlich fängt der jetzt zur Finanzierung nicht an zu Singen!
Kommentar ansehen
17.03.2008 12:30 Uhr von Gegen alles
 
+1 | -2
 
ANZEIGEN
@ müderJoe: Ich denke nicht, denn wie will er denn Mikro und Nase festhalten.

Zur News: Ich verstehe auch nicht wo die ganze Kohle geblieben ist.
Oder kommt doch Hochmut vor dem Fall?
Kommentar ansehen
17.03.2008 15:41 Uhr von TrangleC
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
@ mulackswiss: So viel nicht. Rund eine Milliarde hatte er mal.
Trotzdem absolut unverständlich wie man so viel Geld auf den Kopf hauen kann.
Allein die Zinsen für eine Milliarde würden bei 3% auf 2,5 Millionen Dollar pro Monat kommen. Das sind über 83300 Dollar am Tag. Wie kann man sowas verblasen bis nichts mehr übrig ist?
Ausserdem hat er ja nicht nur die Rechte an seinen eigenen Songs, sondern auch die an den Beatles Songs gekauft. Das müsste doch auch eine Menge abwerfen.
Kommentar ansehen
17.03.2008 18:04 Uhr von I3lackout
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@muederjoe , gegenalles: doch ich glaub der hat ein remake seiner alten songs mit kanye west rausgebracht... hab ich letztens im radio gehoert...

Refresh |<-- <-   1-6/6   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Los Angeles: Sohn von Michael Jackson zog sich bei Unfall Verletzungen zu
Tochter von Michael Jackson findet: "Wir sollten Donald Trump danken"
Deutlicher Preisnachlass für "Neverland"-Ranch von Michael Jackson


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?