17.03.08 09:50 Uhr
 1.447
 

Grüne: Aufbau Ost gelungen - Solidaritätsbeitrag soll künftig für Bildung sein

Der Zeitschrift "Super Illu" sagte die Vorsitzende der Grünen-Bundestagsfraktion, Renate Künast, dass der Solidaritätszuschlag künftig der Bildung zugute kommen sollte, da der Aufbau Ost zum Großteil gelungen sei. Künast sieht Bildung als "nächste große Aufgabe".

Weiter sagte die Politikerin, dass "auch benachteiligte Jugendliche" Arbeitsplätze in der globalisierten Welt bekommen müssten.

Über den Solidarpakt II sollen die neuen Bundesländer bis zum Jahr 2019 fast 160 Milliarden Euro erhalten. Allein in diesem Jahr wird der Bund voraussichtlich zwölf Milliarden Euro durch den Solidaritätszuschlag einnehmen.


WebReporter: hans_peter002
Rubrik:   Politik
Schlagworte: Die Grünen, Bildung, Solidarität, Aufbau
Quelle: de.news.yahoo.com

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Die Grünen fordern die Aufnahme von Rohingya-Flüchtlingen in Deutschland
Die Grünen sind gegen ein pauschales Verbot von Kinderehen
Landtagswahl im Saarland: Nur Die Grünen versprechen mehr Informationsfreiheit

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

11 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
17.03.2008 09:57 Uhr von Borgir
 
+11 | -3
 
ANZEIGEN
der soli: ist mittlerweile nicht mehr das, wofür er angeschafft worden ist. man sollte ihn abschaffen, der osten zahlt dem westen ja auch nicht für benachteiligte jugendliche, die es nicht nur im osten gibt. dass ein politiker sowas wie hier berichtet sagen kann, ohne dass ihn die öffentlichkeit abstraft ist echt ein witz und ich könnte kotzen
Kommentar ansehen
17.03.2008 10:07 Uhr von Raptor667
 
+6 | -1
 
ANZEIGEN
@Borgir: die "Zeitschrift" in der Frau Künast da Ihren Mumpitz zum besten gab sagt ja alles auf ^^
Kommentar ansehen
17.03.2008 10:14 Uhr von sluebbers
 
+10 | -4
 
ANZEIGEN
sanierung west? aufbau ost gelungen? schön. was ist jetzt mit der sanierung west?

achja, da kriegt man nicht so viele stimmen mit. schon klar, weitermachen...
Kommentar ansehen
17.03.2008 10:16 Uhr von soadillusion
 
+10 | -3
 
ANZEIGEN
In welcher Zeit leben die Grünen????


Ich merke nix davon.

Von wegen Aufbau OST!!!
Kommentar ansehen
17.03.2008 10:21 Uhr von aawalex01
 
+7 | -3
 
ANZEIGEN
Der Aufbau OST ist gelungen.Ich hau mich weg.In welcher Welt leben die Bonzen.Der Aufbau OST ist nicht gelungen und wird nie gelingen.
Kommentar ansehen
17.03.2008 11:00 Uhr von plautze007
 
+7 | -1
 
ANZEIGEN
aufbau ost ??? erst betriebe kaputtmachen und somit konkurrenz ausschalten und jetzt von gelungenen aufbau ost schwafeln.der ossi zahlt meines wissens auch soli.das schlimme daran ist das wirklich irgendwelche leute glauben, das geld geht zu 100% in den osten.kaum einer weiß das der soli zweckentfremdet wird und dem staashaushalt zufließt,nicht aber den bedürftigen.bei so vielen milliarden euro zuwendung müsste der osten ein reines paradies sein,aber überzeugt euch mal selbst wo euer geld bleibt.
Kommentar ansehen
17.03.2008 11:01 Uhr von BitteBrigitte
 
+4 | -2
 
ANZEIGEN
Nicht gelungen, aber besser geht´s eben nicht ^^
Kommentar ansehen
17.03.2008 12:08 Uhr von Muecke58
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
Gelungen?? Klar: Na gut Arbeit gibt es immer noch nicht mehr, die Löhne sind auch noch nicht angepasst.
Aber was soll´s.
Die Ostpolitiker hauen sich genauso die Taschen voll wie die aus dem Westen, also Aufbau gelungen. *kopfschüttel
Kommentar ansehen
17.03.2008 12:08 Uhr von XhanneloreX
 
+3 | -0
 
ANZEIGEN
der wahlmapf 2009 hat begonnen. purer populismus ....

wenn man hier klickt, weiß man warum. ;))

http://de.wikipedia.org/...
Kommentar ansehen
17.03.2008 18:04 Uhr von Flac
 
+2 | -1
 
ANZEIGEN
Ich habe schon wieder Gewalt Phantasien: Wenn der Aufbau Ost gelungen ist, warum soll ich dann weiter einen Solidaritätszuschlag zahlen?

Diese "Steuer" gehört in die Mülltonne wenn der Zweck erfüllt sein sollte. Wir brauchen schon lange keinen Solidaritätszuschlag Ost mehr. Mittlerweile geht es vielen Gemeinden im Westen schlechter als manchen Gemeinden im Osten. Wenn schon Solidarität, dann nicht nach geographischen Aspekten, sondern nach Bedürftigkeit. Ich habe langsam die Schnauze voll von dieser Zwangssolidarität.
Kommentar ansehen
17.03.2008 20:10 Uhr von christi244
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Flac: Ich schließe mich Deinen Gewaltfantasien an!!!

Es ist unfaßbar, wie die W...er uns die Kohle aus den Taschen holen.

Pass mal auf, wir haben künftig zwei Soliformen zu bedienen ... wobei beide in den Taschen dubioser Geschäftemacher und Politiker landen werden.

Refresh |<-- <-   1-11/11   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Die Grünen fordern die Aufnahme von Rohingya-Flüchtlingen in Deutschland
Die Grünen sind gegen ein pauschales Verbot von Kinderehen
Landtagswahl im Saarland: Nur Die Grünen versprechen mehr Informationsfreiheit


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?