17.03.08 09:30 Uhr
 641
 

WWF: Binnen zehn Jahren stieg die Zahl der Nashörner um 70 Prozent

Wie die Umweltstiftung WWF berichtet, leben in Afrika heute 70 Prozent mehr Nashörner als noch 1997. Durch "eines der erfolgreichsten Artenschutzprojekte der Welt" sei die Zahl von rund 11.000 auf 18.500 Tiere gestiegen.

Das Schutzprogramm des WWF sieht Umsiedlung der Nashörner und Aufklärung vor. Zuvor war das Horn der Nashörner jahrelang ein Ziel von Jägern.

Der Bestand an Spitzmaulnashörner erholte sich um rund 1.400 auf 4.000 Tiere und der Bestand an Breitmaulnashörnern legte gar um rund 6.000 auf 14.500 Tiere zu. Allerdings, so die WWF, müssen die Nashörner weiterhin geschützt werden.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: hans_peter002
Rubrik:   Freizeit
Schlagworte: Jahr, Prozent, Zahl, WWF
Quelle: de.news.yahoo.com

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Betrüger identifiziert: Spanische Behörden ermitteln gegen "Durchfall-Masche"
Deutsche Rentenversicherung: Immer mehr Menschen verbringen Ruhestand im Ausland
Ludwigshafen: Einwohner verhindern eine Helmut-Kohl-Allee

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

4 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
17.03.2008 09:40 Uhr von Lucky Strike
 
+12 | -4
 
ANZEIGEN
trotzdem erschreckend wie wenig tiere: es noch gibt, war bestimmt vor dem virusbefall (mensch) ganz anders
Kommentar ansehen
17.03.2008 13:31 Uhr von Raizm
 
+3 | -0
 
ANZEIGEN
glückwunsch wenn das weiter so geht,nehmen wir die nashöner aus der liste der bedrohten arten heraus und tragen dafür 15 neue tierarten ein... :(
Kommentar ansehen
17.03.2008 20:47 Uhr von CyG_Warrior
 
+3 | -1
 
ANZEIGEN
Super! Und zur Abwechslung mal eine zu 100% positive News! :-)

@Lucky: Das die Erde ohne den Menschen besser dran wäre, bestreitet bestimmt keiner...
Kommentar ansehen
17.03.2008 21:14 Uhr von jsbach
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Na hoffentlich liest da kein: User in Asien mit. Sonst werden die "Liebeshörner" wieder geklaut und gewildert!

Refresh |<-- <-   1-4/4   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Nordrhein-Westfalen: V-Mann des LKA soll Attentäter Anis Amri angestiftet haben
BMW: Razzia des Bundeskartellamts
Australien: Rekord-Belohnung für Aufklärung von Frauenmorden


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?