17.03.08 10:09 Uhr
 1.501
 

Augsburg: Mann stach seine Mutter nieder - Polizei schoss ihn an

In Augsburg wurde ein 27-jähriger Mann von der Polizei angeschossen.

Die 48-jährige Mutter des Mannes war von ihm niedergestochen worden. Nach der Tat flüchtete der der 27-Jährige. Zwei Stunden später wurde er auf der Straße von einer Passantin erkannt.

Die herbeigerufenen Polizisten wollten den Mann festnehmen, doch dieser hielt ein Messer hoch, weshalb die Beamten dem Mann ins Bein schossen. Der Flüchtige trug schwere Verletzungen davon.


WebReporter: hans_peter002
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Mann, Polizei, Mutter, Augsburg
Quelle: de.news.yahoo.com

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Singen: Mann droht bei Arzt mit Selbstmord, damit er schneller behandelt wird
Delmenhorst: Häftling missbraucht JVA-Mitarbeiterin und begeht Selbstmord
Gladbecker Geiselnehmer Hans-Jürgen Rösner: Mit Therapie will er freikommen

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

18 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
17.03.2008 12:03 Uhr von o-neill
 
+12 | -2
 
ANZEIGEN
Naja: Selbst Schuld wenn er mit nem Messer Polizisten bedroht.
Außerdem, warum sollt ich mich als Polizist bei dem Versuch dem das Messer abzunehmen in Gefahr bringen, wenn ich das ganze auch "bequemer" und für mich ungefährlicher lösen kann?
Kommentar ansehen
17.03.2008 12:08 Uhr von ThePunisher89
 
+8 | -6
 
ANZEIGEN
Er kann im Endeffekt von Glück reden: Die Polizei hätte ihn auch erschießen dürfen. Sobald ein Polizist mit einer Waffe bedroht wird, darf er sich wehren.
Kommentar ansehen
17.03.2008 12:55 Uhr von oollii
 
+10 | -5
 
ANZEIGEN
@ ThePunisher89: rede nicht so einen blödsinn.
die polizei darf hier überhaupt niemanden erschießen nur weil er ein messer hat. sowas nennt man denke ich mal übertriebene notwehr. kann es sein das du zuviele amerikanische filme gesehen hast ? meine herren wir sind in deutschland .... hier darf man nicht mal an nen baum pinkeln oder rauchen wo man will, aber polizisten dürfen jedem ne kugel verpassen ......
Kommentar ansehen
17.03.2008 13:09 Uhr von midnight_express
 
+4 | -1
 
ANZEIGEN
Schiessen auf Personen: §12 UZwG, Besondere Vorschriften für den Schußwaffengebrauch

Nur zum Zweck, angriffs- oder fluchtunfähig, darf geschossen werden.

Kein Polizist muß versuchen, einem das Messer zu entwenden. Der Schußwaffengebrauch ist 100% richtig gewesen.
Kommentar ansehen
17.03.2008 13:22 Uhr von oollii
 
+4 | -3
 
ANZEIGEN
@ midnight_express: das war kein angriffs oder fluchtversuch. er hat das messer hochgehalten. diese polizisten haben etwas übertrieben gehandelt. und ich hoffe das man entsprechende schritte einleiten wird. sollches wildwest verhalten darf nicht geduldet werden.
Kommentar ansehen
17.03.2008 13:40 Uhr von midnight_express
 
+2 | -2
 
ANZEIGEN
@oollii: Das sehe ich nicht so!

Er hat seine Mutter niedergestochen.
Wenn er sich auch nur etwas auf die Polizisten zubewegt, ist es rechtmäßig, zu schiessen.
Stell Polizisten nicht als schießwütige Cowboys hin.
Vorher empfehle ich Dir diesen Link: http://www.schusswaffeneinsatz.de/...

Ich vermute mal, dass ich bei diesem Thema mehr Ahnung habe als Du.
Kommentar ansehen
17.03.2008 13:41 Uhr von Reefer187
 
+3 | -5
 
ANZEIGEN
@oolliii: hast du nicht gehört was Antriebswelle gesagt hat. geh spielen! du hast keinen plan!

möchte dich mal sehen, wenn einer vor kurzem eine person umgebracht hat und dann vor dir steht.

gut bei dir könnte ich mir vorstellen, dass du ihm deine bauklötze anbietest...
Kommentar ansehen
17.03.2008 14:20 Uhr von sluebbers
 
+2 | -1
 
ANZEIGEN
tja: die polizei hat teilmantel-geschosse, da kann auch ein gezielter schuss ins bein sehr schnell lebensbedrohlich werden...
Kommentar ansehen
17.03.2008 14:46 Uhr von HerrFroehlich
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
@sluebbers: Sorry, aber das stimmt doch so nicht. Die Polizei hat keine Teilmantelgeschosse..

Schau mal hier:

http://de.wikipedia.org/...
Kommentar ansehen
17.03.2008 15:34 Uhr von sluebbers
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@herrfroehlich: die in dem wikipedia-artikel genannte polizei-einsatz-patrone ist ein teilmantelgeschoss. diese munition wird in bayern seit 2000 verwendet. http://www.elisenhuette.de/...
Kommentar ansehen
17.03.2008 16:32 Uhr von vst
 
+2 | -1
 
ANZEIGEN
die news ist einfach schlecht: formuliert.

der junge hat die beamten mit dem messer bedroht.

dann dürfen sie schießen.
wenn ich polizist wäre würde ich das auch tun.
Kommentar ansehen
17.03.2008 16:37 Uhr von Thundriss
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
öhm ist: teilmantelgeschoss muni nicht nur in ausnahmefällen anzuwenden ? soweit ich weis sind nur vollmantelgeschosse erlaubt und teilmantelgeschosse halt nur in ausnahmefällen (auserdem gibt es mannstoppende munition die ist effektiver um amokläufer, drogensüchtige usw. aufzuhalten wie ein dum dum geschoss aka teilmantelgeschoss)
Kommentar ansehen
17.03.2008 16:53 Uhr von sluebbers
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@thundriss: naja, die polizei-einsatz-patrone ist zwar ein teilmatel- aber kein dum dum geschoss. es pilzt stärker auf, aber zerlegt sich nicht. das hat mit der form und dem material des projektils zu tun. das ist bei der pep nicht aus blei sondern aus tombak.

bei vollmantelmunition hast du das problem, mit durchschüssen unbeteiligte zu gefährden (vor ein paar jahren ist ein unbeteiligter mal erschossen worde weil er hinter dem bösen stand).
Kommentar ansehen
17.03.2008 17:34 Uhr von HerrFroehlich
 
+3 | -0
 
ANZEIGEN
@sluebbers: Du hast natürlich Recht und das geht ja auch an der eigentlichen News vorbei. Ich konnte es vorhin nur gar nicht glauben.. Dachte auch, dass das eben nur in Ausnahmefällen so ist.

Doch nun weiß ich mehr und werde mich weiterhin umso mehr bemühen, Geschosse in egal welcher Form, nicht mit dem Körper aufzufangen.
Kommentar ansehen
17.03.2008 19:54 Uhr von Pinky_Gizmo
 
+3 | -1
 
ANZEIGEN
Der: Typ hat seine Mutter umgebracht und ist somit ein Mörder.
Das unsere Polizisten dann letztendlich auf ihn geschossen haben um ihn zu entwaffnen ist aus meiner Sicht völlig in Ordnung.
Die Polizisten wissen doch gar wie durchgeknallt so ein Typ reagiert wenn man sich ihm nähert.Deshalb waren die Schüsse gerechtfertigt.
Kommentar ansehen
17.03.2008 21:26 Uhr von Schiebedach
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
Es gab mal: in Deutschland eine Zeit, in der hatten Polizisten einen Säbel.
Daß davon einer mal Gebrauch machen mußte, ist mir nicht bekannt.
Dann hatten sie Knüppel; es kam zu Straßenschlachten und die Polizei wurde als Knüppelhorde beschimpft.
Als: Knüppel wieder weggenommen und Ausrüstung allein mit Pistole. Wer jetzt einen Polizeibeamten angriff, wurde mit Schußwaffengebrauch "bestraft"; es gab nur noch ganz vereinzelt Übergriffe.
Heute aber: Schlagstock, Reizgas, Judo-und/oder Karateausbildung und zusätzlich noch eine Schußwaffe.
Es reizt also, einfach mal auszuprobieren, zu welchem Mittel der Beamte greift, denn auf alle Fälle hat der Beamte ein Disziplinarverfahren und eine staatsanwaltschaftliche Ermittlung am Hals!
Und nicht zu vergessen: Der Straftäter bekommt einen Verteidiger gestellt, der Beamte aber nicht, denn der Staat "verdient", wenn er den Beamten nicht zu befördern braucht und das Diszi-Verfahren bringt auch noch Geld (Geldstrafe, Gehaltskürzung, Rückstufung etc.).
Kommentar ansehen
17.03.2008 23:42 Uhr von redguerilla
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
Wieder ein Wieder ein deutscher Störenfried, der unsere Kultur besudelnt seines Gleichen niedersticht.

Kriminelle deutsche raus!!!
Kommentar ansehen
18.03.2008 00:20 Uhr von Schiebedach
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@redguerilla: Das würde im Ausland mit einem Deutschen auch passieren, aber erst, wenn er das jeweilige Resozialisierungsprogramm durchlaufen (überlebt) hat.
Rede also keinen Unsinn und schau mal in das Grundgesetz.
Aus diesem Grunde kann auch kein Eingedeutschter mehr abgeschoben werden.
Hough, ich habe gesprochen.

Refresh |<-- <-   1-18/18   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Düsseldorf: Air-Berlin Pilot fliegt Ehrenrunde zum Abschied
Singen: Mann droht bei Arzt mit Selbstmord, damit er schneller behandelt wird
Sohn von Michael Schumacher erklärt: "Ziel ist weiter die Formel 1"


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?