16.03.08 11:36 Uhr
 159
 

Fußball/Argentinien: Fan stirbt nach Ausschreitungen im Krankenhaus

Das Erstligaspiel Velez Sarsfield gegen San Lorenzo in Argentinien fiel einem Spielabbruch zum Opfer.

Nach dem Spielabbruch kam es zwischen den rivalisierenden Fans zu Ausschreitungen, bei dem der 21-jährige Velez Sarsfield-Fan Emanuel Alvarez ums Leben gekommen ist.

Emanuel Alvarez saß in einem Bus mit Fans von Velez Sarsfield, als dieser unweit des Stadions angegriffen wurde. Alvarez erlitt dabei so starke Verletzungen, dass er im Krankenhaus verstarb.


WebReporter: guemue
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Fußball, Fan, Krank, Krankenhaus, Argentinien, Ausschreitung
Quelle: www.sport1.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Saarbrücken: Lehrer rufen in Brandbrief um Hilfe
IS-Poster mit blutigem Messer zeigt Wien als nächstes Terrorziel
Düsseldorf: Mann masturbiert bis zum Orgasmus in S-Bahn

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

2 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
15.03.2008 23:53 Uhr von guemue
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Steht leider nix in der Quelle, weshalb das Spiel abgebrochen wurde und ob Alvarez und die anderen Insassen friedliche Fans oder Chaoten waren. Egal wie, auf alle Fälle ist es Sch..., dass wegen eines Fußballspiels ein Mensch sterben muss.
Kommentar ansehen
17.03.2008 15:17 Uhr von vst
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
ausschreitungen im krankenhaus: das macht man auch nicht.

Refresh |<-- <-   1-2/2   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Japanisches StartUp investiert 90 Millionen Dollar für Werbung auf dem Mond
TU München: Uni-Dozent wird fast von Tafel erschlagen
Saarbrücken: Lehrer rufen in Brandbrief um Hilfe


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?