15.03.08 18:07 Uhr
 1.520
 

BKA: Phishing und Kinderpornografie nehmen im WWW immer mehr zu

Laut neuesten Berichten des BKA hat sich das Internet-Phishing im letzten Jahr stark verbreitet. Es wurden insgesamt 4.200 Phishing-Taten verzeichnet. Laut dem BKA-Präsidenten, Jörg Ziercke, waren es 2007 ganze 20 Prozent (700) mehr Phising-Fälle als 2006 gewesen.

Tatsächlich wird die Anzahl der Phising-Fälle jedoch wesentlich höher sein, da unzählige Phising-Fälle vom Computerbesitzer nicht registriert bzw. angezeigt würden. Die Höhe des Schadens lag vor zwei Jahren bei durchschnittlich 2.500 Euro. Inzwischen sind es vier bis viereinhalb Tausend Euro.

Ebenfalls hat sich die Kinderpornografie laut dem BKA im WWW immens ausgebreitet. "Bilder und Filme, auf denen Kinder und sogar Babys brutal missbraucht werden, breiten sich im Internet rasend schnell aus", meinte Ziercke im Interview.


WebReporter: Aguirre, Zorn Gottes
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Kind, Kinderporno, BKA, Phishing
Quelle: www.pr-inside.com

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

"Bill Cosby Show"-Star Earle Hyman im Alter von 91 Jahren verstorben
Bayern: 50-Jährige durch Lawine getötet
Nordrhein-Westfalen: Zehnjähriger ruft Polizei - Mutter erstochen vorgefunden

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

16 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
15.03.2008 18:22 Uhr von DrSchrecklich
 
+6 | -14
 
ANZEIGEN
Warum führt man nicht (in jedem Land dieser Welt) die Todesstrafe für sowas wieder ein? Dann würden einige es sich vielleicht lieber zweimal überlegen, ob sie einem Kind sowas antun. Momentan haben die ja sogut wie nichts zu befürchten...
Mag sein das einige Kinderficker sich nach ein paar Jahren Gefängnis geändert haben, trotzdem ist und bleibt sowas einfach unverzeihlich und sollte auch dementsprechend bestraft werden.
Kommentar ansehen
15.03.2008 18:37 Uhr von sevenOaks
 
+3 | -0
 
ANZEIGEN
doppel-posting: gabs heute nachmittag schon mal von mir
http://www.shortnews.de/...
Kommentar ansehen
15.03.2008 18:54 Uhr von PsYcHo86
 
+6 | -11
 
ANZEIGEN
pfui: ich bin der meinung das Menschen denen es nachgewiesen wurde das sie sich an Kindern vergriffen haben nichts anderes als die Todesstrafe verdienen. Aber nur wenn es einwandfrei nachgewiesen werden kann.
Kommentar ansehen
15.03.2008 19:44 Uhr von DrSchrecklich
 
+5 | -8
 
ANZEIGEN
@isolde63nbg: Ahja, und diese Fotos/Videos entstehen natürlich einfach so aus dem nichts? Irgendjemand wird die gedreht haben.
Und du meinst wirklich, jemand der sich "nur"(!) solches Material anschaut, ist besser als der Hersteller? Sorry aber das sehe ich anders, diese "Personen" ergötzen sich am Leid von kleinen Kindern. Da kann ich nichts positives dran feststellen.
Kommentar ansehen
15.03.2008 19:47 Uhr von dragon08
 
+6 | -4
 
ANZEIGEN
Wenn Ich etwas Über Kinderpornografie lese. dann kommt mir auch das Schlagwort "Todesstrafe" in den Sinn , aber damit stelle ich mich auf die gleiche Stufe wie diese Verbrecher .


Also !


Macht einen Steinbruch auf , wo Sie Pflastersteine klopfen können ,bis zum Ende Ihres Lebens !



.
Kommentar ansehen
15.03.2008 20:04 Uhr von Deniz1008
 
+1 | -5
 
ANZEIGEN
als ertens youp*** und ähnliche verbieten danach würde sich alles lichten...
Kommentar ansehen
15.03.2008 20:18 Uhr von Begosch.xy
 
+0 | -4
 
ANZEIGEN
was ist phishing???

gibts denn ekine news mehr in einer allgemeinverständlichen sprach?
deusch wäre hier angebracht
Kommentar ansehen
15.03.2008 20:26 Uhr von Pitbullowner545
 
+1 | -4
 
ANZEIGEN
leute: die auf Phishing reinfallen haben es kaum anders verdient

aber das die zahlen steigen war klar, sind immer mehr dussel im http://WWW
Kommentar ansehen
15.03.2008 20:27 Uhr von John_Lenor
 
+4 | -8
 
ANZEIGEN
gehts noch? irgendwie war ich grade leicht entsetzt als ich die comments gelesen habe.
wieso werden die comments von den leuten, die dafür sind kinderschänder hart zu bestrafen negativ bewertet? psycho86 hat meiner meinung nach vollkommen recht! Wieso negative bewertungen? da könnte man echt direkt auf den gedanken kommen, dass es hier einige leute gibt, die sich dadurch angesprochen fühlen und sich so wehren!
Wo ist das problem? wem nachgewiesen (100% und durch zb. dna spuren) dass er nem kind an die wäsche ging, weg damit... sowas braucht man in ner zivilisierten gesellschaft nicht! und da kann man jetz erzählen was man will, von wegen selbe stufe und bla...
irgendwer muss es doch erledigt, die kinder können sich nämlich nicht wehren!
zwischen, wie isolde63 so schön schrieb, "nur" anschaun dieser bilder und videos und dem produzieren ist meiner ansicht nach auch kein großer unterschied... ohne leute die es sich anschaun, wäre auch ein grund weniger da es überhaupt zu produzieren und wer es geil findet, sich mit den bildern eines gequälten kindes irgendwie zu befriedigen, der schreckt auch nicht davor zurück, es selbst zu tun wenn sie gelegenheit dazu kommt.

so, sry aber das musste mal raus! bewertet es ruhig negativ, aber ich bin echt entsetzt von dem was ich lesen musste...
Kommentar ansehen
15.03.2008 21:20 Uhr von Chriz82
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
nicht nur im WWW: ich glaube auch im FTP, HTTP, Usenet, E-Mail, P2P und IM werden solche Schriften verbreitet, nicht nur im WWW. Nicht verwechseln.

/klugscheiss off
Kommentar ansehen
15.03.2008 21:56 Uhr von Joeiiii
 
+2 | -1
 
ANZEIGEN
Langsam kann ich es nicht mehr hören bzw. lesen.

Kaum gibt es eine Nachricht in der es um Mißbrauch eines Kindes geht, schon kann man das Wort Todesstrafe lesen. Das ist wohl das einzige was gewissen Schreiberlingen hier noch einfällt. Die eigentliche Nachricht geht völlig dabei unter.

Da lese ich fast schon lieber die "Sack Reis-Meldung".

Was sicherlich zu tun ist, ist ein verschärftes Vorgehen gegen Menschen die Kinderpornografie herstellen, vertreiben und konsumieren. Daß das kein Kavaliersdelikt ist ist uns allen klar.

Die Polizei hat hier sicher extremen Nachholbedarf. Kinderpornos und Gewaltvideos kann man problemlos im Internet runterladen. Das könnte jedes Kind mit einem Funken Hirn tun.

Was Phishing und generell Würmer, Viren und Trojaner und Keylogger betrifft: Das Problem wird man wohl auch nie mehr in den Griff bekommen. Egal was die Hersteller von Antiviren-Programmen machen: Die Autoren der Schädlinge schlafen nicht. Wenn eine Sicherheitslücke schließt, oder wenn man einen Virus entfernen kann, dann modifizert man einfach den Quellcode und der Virenscanner ist wieder blind, bzw. man findet eine neue Sicherheitslücke.

Es ist ja für die "Bösen" schon längst zum Sport geworden sich mit den "Guten" anzulegen. Microsoft hat traditionell viele Gegner. Eigentlich gehen fast alle Angriffe auf Microsoft, und auf die Hersteller der Antivirensoftware für deren Betriebssysteme.

Das liegt aber nicht daran, daß zB. Linux nicht so weit verbreitet ist, sondern daß es bei den "Bösen" einfach beliebter ist. Einerseits will man natürlich den größtmöglichen "Kundenkreis" erreichen, und das sind nun mal die Windows-Nutzer, und andererseits programmiert man keine Schädlinge für Programme die man selbst nutzt.

Außerdem hat sich auch die Art der Schädlinge geändert. Früher war der Sinn eines Angriffs möglichst viel Schaden anzurichten. Heute sind die Angriffe mehr finanzieller Natur. Phishing ist dabei eine der offensichtlichsten Arten. Onlinebanking-Daten ergattern, und los gehts.

Was auch immer mehr im kommen ist sind Bot-Netzwerke. Der PC wird infiziert und ferngesteuert. Allerdings so, daß man ungestört damit arbeiten kann, so daß der Virenbefall nicht auffällt. Hierzu zieht man dann auch immer häufiger Rootkits mit ins Boot, die sich so gut verstecken können, daß man sie kaum noch finden kann. Normale Antivirengramme scheitern oftmals daran. Spezielle Antirootkit-Programme finden auch nicht alles, denn auch hier sind die Bösewichte immer einen Schritt voraus.

Und nun werden auch noch virtuelle Rootkits kommen. Mal sehen was die Antiviren-Industrie dem entgegensetzen kann.

Stichwort: Bluepill.... einfach mal googeln. ;-)
Kommentar ansehen
15.03.2008 21:56 Uhr von PieroCorleone
 
+5 | -5
 
ANZEIGEN
Wieso..? Wieso bekommen, die Leute hier, die sich für harte(härtere) Strafen gegen die Pornographische Darstellung von Kindern/Babys auspsrechen, Minusbewertungen..

Also irgendwas passt hier nicht..

Denn meiner Meinung nach ist das Unmenschlichste auf dieser Erde, sich an Kindern, Kleinkindern und sogar Babys sexuell zu vergehen..

Ich bin für härtere Strafen gegen Kinderschändern und den Menschen, die sich diese Videos reinziehen..!!

Gebt mir nur Minus.. minus.. minus..
Kommentar ansehen
15.03.2008 23:42 Uhr von DrSchrecklich
 
+2 | -2
 
ANZEIGEN
@isolde63nbg:
"Und zum Mensch bleiben gehört es auch, dass man die Menschenrechte akzeptiert und verteidigt."
Richtig. Aber akzeptiert und verteidigt ein Kinderschänder die Rechte eines kleinen Kindes? Wohl kaum. Stell dir gerade einfach mal vor, du hättest eine kleine Tochter, natürlich liebst du sie über alles. Und dann kommt irgendein Ekel daher und vergewaltigt sie. Den willst du dann ganz sicher therapieren um diesem armen Menschen dann zu helfen ;)

@PortaWestfalica:
Ich achte eigentlich immer darauf mich nicht zu extrem auszudrücken. Aber wenn man mich hier nur aufgrund meiner Meinung sperren möchte, bitte, dann ist diese Seite es eh nicht wert, sie zu besuchen.
Kommentar ansehen
16.03.2008 02:41 Uhr von includer
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Dumme Statistik vom BKA: Was soll das? Phishing gibt es doch erst seit 2006. Natürlich gibt es somit im Jahr 2007 mehr Phishing-Fälle als im Jahr 2006, schon allein weil erst ab Mitte 2006 solche Angriffe ernsthaft dokumentiert wurden.
Und die "ausgebreitete" Kinderpornografie wird erst gar nicht mit Zahlen belegt. Wahrscheinlich gehen die von Ihrer "Operation Himmel" aus, wo mittlerweile fast alle Verfahren eingestellt wurden, weil sich die Beschuldigten doch nur legale Pornobildchen angeschaut hatten.
Aber Hauptsache gegen das böse Internet geschimpft.
Kommentar ansehen
16.03.2008 03:36 Uhr von Nyrana
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
@ Isolde: Dir ist schon klar das man solche Neigungen nicht wegtherapieren kann? Is ja nich wie beim Zahnarzt Zahn gezogen fertig.
Selbst mit Therapie machen sie es. Und glaub mir ich kenne jemanden der sich sogar an einer 2 Jährigen vergriffen hat. Der hat nachher behauptet er habe gespenster gesehn und das deswegen gemacht. Das komische ist nur das er schon mal dafür verurteilt wurde. 3 Jahre bekam er. Nach 11/2 jahren durfte er gehen weil es ihm da drin so schlecht ging und wegen guter führung. Den vielen Mädchen ( und glaub mir das waren einige) die werden das ihr leben nicht vergessen. Und da kräht kein Hahn danach. Immer heisst es nur der arme Täter er muss therapiert werden er kann ja nichts dafür. Übrigens hatte dieser besagte jemand eine Therapie und hat sich trotzdem an Kindern vergriffen. Warum werden die Täter bei sowas immer hingestellt wie unschuldslämmer? Der arme hatte eine schlechte Kindheit. Er kann ja nichts dafür das er solche Neigungen hat der braucht nur ne Therapie und dann passiert sowas nicht. Ich kann sowas nicht mehr hören. Klar bi ich gegen die Todesstrafe. Aber solche Leute sollten nicht mit samthandschuhen angefasst werden. Und ich kann nicht nachvollziehen wie du das so locker sehen kannst?
Das die Todesstrafe nicht akzeptabel ist kann ich nachvollziehen. Ich bin auch gegen die Todesstrafe. Aber ich bin auch für härtere Strafen.
Ich weiss noch als die verurteilung war. Zur gleichen Zeit wurde sein Bruder verurteilt wegen Einbruch. Der bekam 5 Jahre und musste sie auch absitzen. Aber der, der sich an Kindern vergriffen hat bekam 3 und durfte nach 1,5 Jahren wieder gehen. Sind Kinder nicht mehr so wichtig wie Gegenstände ? Na dann armes Deutschland....
Und das ist kein Anprangern sondern eine Diskussion. Meine Frage dabei an dich wäre. Wie siehst du das denn ?ausser das der therapiert werden muss ?
Kommentar ansehen
16.03.2008 09:48 Uhr von Flac
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Worum geht es? Sollen wieder neue Gesetze zur Überwachung der Bürger beschlossen werden, oder will man die klaren Vorgaben des Bundesverfassungsgerichts wieder aushöhlen?

Es gibt im Internet sicher auch viel schlechtes, dazu gehört zweifelsfrei das verbreiten von Kinderpornografie, aber dem BKA glaube ich gar nichts mehr.

Was ist noch mal aus der medienwirksamen Operation "Himmel" geworden?
http://www.heise.de/...

Refresh |<-- <-   1-16/16   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Ex-Skistar Nicola Spieß: "Teamkollege hat mich vergewaltigt"
Uno-Weltklimakonferenz: USA konstruktiv - Deutschland und Türkei blamiert
Westerwald: Frau wollte Haus verkaufen, um Hartz IV zu erhalten


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?