15.03.08 13:26 Uhr
 1.044
 

Cham: Zwei Bundeswehr-Lkw von Kasernengelände entwendet

Wie jetzt der Stellvertreter des Bataillonskommandeurs, Major Gerald Schäfer, dem "Bayerwald-Echo" mitteilte, ist es Unbekannten auf dem bewachten Gelände der Nordgau-Kaserne in Cham gelungen, zwei Zweitonner der Bundeswehr zu stehlen.

Die geklauten Lkw waren zweiachsige Unimogs mit einem Gewicht von jeweils fünf Tonnen und einer Länge von sechs Metern. Bist jetzt sind beide Zweiachser spurlos verschwunden.

Neben bundeswehrinternen Ermittlungen wurde auch noch die Kripo in Regensburg eingeschaltet. Da Major Schäfer die laufenden Erhebungen nicht gefährden möchte, wurden nähere Einzelheiten nicht mitgeteilt.


WebReporter: jsbach
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Bundeswehr, Kaserne
Quelle: www.mittelbayerische.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Stichproben-Kontrollen an Flughäfen - 1000 illegale Einreisen aus Griechenland
Papua-Neuguinea: Polizei räumt Flüchtlingslager auf Manus
"Fuel Dumping" - Boing 747 lässt 50 Tonnen Kerosin über Rheinland-Pfalz rieseln

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

7 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
15.03.2008 12:10 Uhr von jsbach
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Ich kann mir schlecht vorstellen, wer für solche auffälligen Fahrzeug Verwendung hat. Entweder ein ungewöhnlicher Streich oder sind jetzt auch bei der Bw schon Schrottdiebe unterwegs?
Kommentar ansehen
15.03.2008 13:30 Uhr von SiggiSorglos
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
naja: ist nicht sonderlich schwer, da fast alle Kasernen heutzutage von Privatfirmen bewacht werden...
die Uniform kann man sich besorgen, den Fahrschein fälschen (falls den überhaupt jemand sehen will)... und besonders zum Natofrühstück oder Mittagessen sieht man kaum eine Menschenseele auf dem Gelände.
Kommentar ansehen
15.03.2008 14:01 Uhr von Bibi66
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Würde ich erstmal bei den tschechischen Kollegen Amtshilfe erbitten...
(was hoffentlich unproblematisch sein dürfte)


Weil den Ablauf kann sich eh jeder vorstellen...

2to aus Kaserne raus, nächster Feldweg andere Nummernschilder drauf,
30km ostwärts und weg sind sie...
Dort dann bequem und ohne Stress umgespritzt,
diverse Veränderungen vorgenommen....
un feddisch...
Kommentar ansehen
16.03.2008 02:14 Uhr von Borgir
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
waren die wachen: besoffen oder bekifft oder wie können zwei so große lkw einfach geklaut werden?
Kommentar ansehen
16.03.2008 04:45 Uhr von Bibi66
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Anno Dunnemals wars bei uns so, da gabs nen Befehl, dass alle Bw-Kfz, welche rausfahren, auf Fahrbefehl inkl. Truppenausweis des Fahrers zu kontrollieren seien....

Rein kann jedes Kfz mit mit Y-Nummer....

Monate später, hiess es...

Alles was raus will, raus, unkontrolliert, alle die reinwollen, auf Fahrbefehl kontrollieren....

Hast als Torposten/Wachhabender/OvWa dann gemeint/gemeldet, das das Schrott is und eigentlich jeder entsprechend kontrolliert werden sollte, bist blöd angekuckt worden, so nach dem Motto "mach Dir da mal keine Gedanken, andere verdienen mehr Kohle, damit sie sich sowas ausdenken".
Und die Dödels die kein Plan aber den hohen Dienstgrad haben, die machen....

Und Jahre nach meinem Dienstzeitende wollte ich ne Freundin, die in einer Standortverwaltung arbeitete in der Kaserne besuchen... Da bin ich einfach reingefahren... hab gehalten...
weil mir das irgendwie komisch vorkam, bin ans Wachgebäude und hab den Dödel quasi erstmal geweckt....

Danke Anke...

über 10 Jahre her....
Anscheinend hat sich da nix gebessert...
Kommentar ansehen
16.03.2008 04:47 Uhr von Bibi66
 
+0 | -1
 
ANZEIGEN
ÄH, bevor ich es vergesse: das war nicht in Cham und das war auch in verschiedenen Kasernen, verschiedene Truppengattungen!!!!
Kommentar ansehen
15.04.2008 22:47 Uhr von steve4fun
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Richtigstellungen: 1.) Die LKW´s wurden über ein 2tes Tor geklaut!
2.) Cham
3.) Die Wache macht ihren Job gut.

Refresh |<-- <-   1-7/7   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Iran soll für "Game of Thrones"-Hack verantwortlich sein
NRW: Schwarz-Gelbe Koalition schafft Bus- und Bahnticket für Bedürftige ab
China: Apple räumt ein, dass Schüler illegal für iPhone-Produktion arbeiten


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?