15.03.08 12:48 Uhr
 4.726
 

Fußball: Marko Basa will zum BVB 09 wechseln - Le Mans fordert sieben Millionen Euro

Laut der "Bild"-Zeitung wird in der kommenden Saison Marko Basa für Borussia Dortmund spielen. Die Zusage des Spielers soll der BVB bereits schriftlich erhalten haben. Derzeit spielt der Innenverteidiger in Frankreich für Le Mans.

Der 25-Jährige ist noch bis 2010 vertraglich an Le Mans gebunden. Die Franzosen wollen angeblich knapp sieben Millionen Euro an Ablöse haben.

Basa ist der Mannschaftskapitän des französischen Erstligisten und zählt zu den besten Innenverteidigern in Frankreich. Drei Länderspiele bestritt er für Montenegro und Serbien. Für welches der beiden Länder er künftig spielen wird, ist noch unklar. Basa hat sich noch nicht entschieden.


WebReporter: Extr3m3r
Rubrik:   Sport
Schlagworte: Fußball, Euro, Million, Wechsel, Borussia Dortmund
Quelle: www.bild.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Fußball: Borussia Dortmund verliert erneut
Fußball: Julian Nagelsmann wohl Wunschkandidat bei Borussia Dortmund als Trainer
Fußball: Bosz bleibt vorerst Trainer von Borussia Dortmund

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

11 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
15.03.2008 11:34 Uhr von Extr3m3r
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Für die Abwehr braucht die Borussia einen guten Spieler. Der fehlt in dieser Saison schon. Hoffentlich klappt der Deal.
Kommentar ansehen
15.03.2008 13:07 Uhr von Borgir
 
+1 | -7
 
ANZEIGEN
da geben die: wieder unsummen für nicht wirkliche klasse-spieler aus...das kann nur nach hinten losgehen.
Kommentar ansehen
15.03.2008 13:07 Uhr von Borgir
 
+1 | -7
 
ANZEIGEN
da geben die schon: wieder unsummen für nicht wirkliche klasse-spieler aus...das kann nur nach hinten losgehen.
Kommentar ansehen
15.03.2008 13:23 Uhr von aawalex01
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
Hoffentlicht klappt..... / @Borgir der Deal.Dortmund brauch lngsam mal ne ordentliche Abwehr um in Europa auch mal wieder dabei zu sein.

@Borgir

Er ist einer der besten Innenverteidiger in Frankreich.Was bringt es wenn du den besten Spieler der Welt verpflichtest und er dann die Leistung nicht bringt die man erwartet.Man muss nicht immer den besten verpflichten.So lange die Leistung stimmt hauts doch.
Kommentar ansehen
15.03.2008 14:06 Uhr von Fornax
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
ich hoffe auch: man kann nicht immer glück haben. und die zeiten wo dortmund einfach wahllos gekauft hat sind lange vorbei.

man muss auch mal was riskieren.

und borgir hat null ahnung. ein diego, pizzaro, ailtion usw kannte vor bremen auch keiner.

kommt auch immer auf die mannschaft an nicht nur auf den spieler.
Kommentar ansehen
15.03.2008 15:02 Uhr von Fornax
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
warum schulden? dortmund hatte vor 2 jahren noch ein riesen schuldenberg.

der ist praktisch abgebaut. daran sieht man doch das sie genug geld erwirtschaften.

und mit etwas glück spielen sie nächstes jahr im uefa pokal :)
Kommentar ansehen
15.03.2008 15:27 Uhr von Gorxas
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
@topnewsman: schon mal was von Rücklagen gehört, die man für bestimmte Bereiche bildet? ;)

Transferbudget hat oft nichts mit dem Vermögen des Vereins zu tun, sondern sind kalkulierte Ausgaben und werden vom Vermögen eines Vereins von vornherein abgezogen und zu Rücklagen gebildet
Kommentar ansehen
15.03.2008 16:00 Uhr von Ben Sisko
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
So verschuldet iat der BVB nu auch wieder nicht. Der "Größenwahn" der 90er hat heilende Wirkung gezeigt. Wir sind praktisch schuldenfrei.

Abgesehen davon werden 2-3 Spieler gehen. Aber im Speziellen für die Verteidigung bräuchten wir da doch noch 1-2 gute Spieler mehr. Das ist ja nunmehr seit Jahren DIE Schwachstelle.
Kommentar ansehen
16.03.2008 02:16 Uhr von Borgir
 
+0 | -2
 
ANZEIGEN
ich sag´s nochmal: sieben millionen euro für einen spieler, den hierzulande keine sau kennt....sorry, das ist bescheuert.
Kommentar ansehen
16.03.2008 04:09 Uhr von Theojin
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Was ist denn mit den Brasilianern: die aus Lateinamerika rüberkommen, oder generell mit jungen Spielern von dort. Die kennt hier auch keine Sau, und die kosten auch fast alle ab 3 Millionen aufwärts.

Das den Spieler hier keiner kennt, ist doch nicht schlimm. So wird er wenigstens an den Leistungen gemessen, die er im Falle eines Falles beim BvB zeigen kann.
Kommentar ansehen
16.03.2008 10:25 Uhr von plnet
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@borgir: Breno kannte auch keiner und die Bayern haben ihn für wieviel Millionen gekauft?

Refresh |<-- <-   1-11/11   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Fußball: Borussia Dortmund verliert erneut
Fußball: Julian Nagelsmann wohl Wunschkandidat bei Borussia Dortmund als Trainer
Fußball: Bosz bleibt vorerst Trainer von Borussia Dortmund


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?