15.03.08 11:37 Uhr
 502
 

München: Feuerwehreinsatz in eigener Feuerwehrwache - Einsatzfahrzeug brannte

Für einen Brand am Donnerstag in München im Stadtteil Obermenzing musste die Feuerwehr nicht weit fahren. Der Versorgungs-Lkw, der brannte, stand in der eigenen Feuerwehrwache.

Durch Qualmentwicklung in einer Lagerhalle wurde ein Feuerwehrmann auf das brennende Fahrzeug aufmerksam. Ein Großlüfterfahrzeug war notwendig, da sich dichter Qualm entwickelte.

Die Brandursache war wahrscheinlich ein defektes Batterieladegerät. Der Lkw wurde beinahe komplett zerstört. Auch die Halle, in der das Fahrzeug stand, trug Schäden davon. Die Höhe des entstandenen Schadens liegt bei rund 150.000 Euro.


WebReporter: E-WOMAN
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: München, Feuer, Einsatz, Feuerwehr, Einsatzfahrzeug
Quelle: www.donaukurier.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Po Grapscher nach Tat verprügelt
Bonn: Hochzeitsgäste geben Freudenschüsse in der Innenstadt ab
"Bild" erstattet Anzeige gegen Münchner Polizei

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

7 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
15.03.2008 11:55 Uhr von DerTuerke81
 
+3 | -0
 
ANZEIGEN
@News: hatten die keinen rauchmelder? die feuerwehr sagt doch immer rauchmelder installieren
ich habe in meinem Haus in jedem zimmer einen rauchmelder

natürlich hätte es trotzdem brennen können nur hätten die das früher gemerkt
Kommentar ansehen
15.03.2008 12:00 Uhr von mrpremiere
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
Wahrscheinlich: haben die da keinen Rauchmelder. In der Quelle steht nämlich, dass einem Feuerwehrmann der Qualm aufgefallen sei. Dort wird nichts von einem Rauchmelder gesagt und die Dinger gehen eigentlich recht schnell an ;) Naja technische Defekte können überall passieren und in diesem Fall hat es halt die Feuerwehrwache getroffen, aber zum Glück ist ja niemand zu Schaden gekommen :)
Kommentar ansehen
15.03.2008 12:01 Uhr von _Snake_
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Ironie: Das ist eine richtige Ironie, es brennt bei der Feuerwehr. Naja, wenigstens ist niemand zu Schaden gekommen.
Kommentar ansehen
15.03.2008 12:33 Uhr von EduFreak
 
+2 | -1
 
ANZEIGEN
ich hab ne andere theorie: ausländer haben den brand gelegt...
Kommentar ansehen
15.03.2008 13:09 Uhr von o-neill
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Wenn des: in Amerika passiert wäre, dann hätte die Feuerwache ein Problem gehabt: Bei den Amis gibts bestimmt wieder so ein Gesetz, das verbietet, dass man die eigene Feuerwache löschen darf.
Kommentar ansehen
15.03.2008 13:30 Uhr von Flocke20
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Ein Rauchmelder bringt aber nur etwas in Räumlichkeiten die regelmäßig bewohnt sind. In unserer Fahrzeughalle würde ein Rauchmelder auch erst bemerkt werden, wenn der Rauch unter dem Tor durch dringt...
das Gerätehaus liegt etwas abgelegen.
Hauptzweck der Rauchmelder ist auch das Leben gerettet werden, das ist in einer Fahrzeughalle ja auch seltener als in der eigenen Wohnung.
Kommentar ansehen
16.03.2008 02:29 Uhr von Borgir
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
so könnte es doch: immer sein, oder? kurzer anfahrtsweg, alle geräte sind da....:o)

gott sei dank ist keiner verletzt worden

Refresh |<-- <-   1-7/7   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Internetseite gegen Schleuserlügen geht an den Start
Po Grapscher nach Tat verprügelt
Bonn: Hochzeitsgäste geben Freudenschüsse in der Innenstadt ab


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?