14.03.08 20:14 Uhr
 14.843
 

Filesharing-Steuer für alle Internetnutzer geplant

Die massenhaften Abmahnungen von Filesharern bringen nicht den Erfolg, den sich die Musikindustrie erhofft hatte. Auch das hochgelobte DRM konnte nicht zu steigenden Verkaufszahlen beitragen. Jetzt überlegte man die Einführung einer Steuer für alle Internet-Nutzer.

Die Zwangssteuer wird etwa 5 Euro betragen und soll von allen Besitzern eines Breitbandanschlusses gezahlt werden, auch jenen, die kein Filesharing betreiben. Davon wolle man die Verleger, Songschreiber und Plattenlabel für die Verluste durch Filesharing entschädigen.

Der Manager von U2, Paul McGuinness, sagte, es sei Zeit, Internetprovider mit in die Verantwortung zu ziehen und über diese die Zwangssteuer abzuwickeln. Wenn der Provider dies nicht freiwillig mache, so müsse man diesen juristisch dazu zwingen.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: chriz82
Rubrik:   High Tech
Schlagworte: Internet, Steuer, Filesharing
Quelle: www.gulli.com

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Kann die Menschheit 2140 in Rente gehen?
Antennenrevolution: Neuer Antennentyp ist 60 mal kleiner wie bisherige Antennen
Wahrscheinlich neue LTE-Fritz!Box (6890) zur IFA

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

60 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
14.03.2008 20:17 Uhr von wrigley
 
+70 | -7
 
ANZEIGEN
wenn dadurch die downloads legal werden, von mir aus gerne. kann dann auch 10 oder 15 euro kosten, aber hab auch kein problem damit, wenns bei 5 euro bleibt (und legal natürlich) :D
Kommentar ansehen
14.03.2008 20:20 Uhr von Chriz82
 
+58 | -1
 
ANZEIGEN
@wrigley: das glaube ich nicht. du zahlst ja bereits für jeden CD-Rohling und für jeden CD-/DVD Brenner ein paar Euro an Abgaben, für die GEMA und die Musikindustrie, und trotzdem bleibt Filesharing illegal. Mal sehen, wo die arme Musikindustrie als nächstes Geld abzocken möchte.
Kommentar ansehen
14.03.2008 20:24 Uhr von taurus.13
 
+51 | -2
 
ANZEIGEN
gegenvorschlag: Die Musikindustrie hört auf das Geld für die Entwicklung ständig neuer Verfahren rauszuwerfen die nur zur folge haben das mein CD Spieler die Original CD nicht mehr abspielen kann
und das Geld ist wieder drin.

Ich kauf meine Musik im Laden,
das sind allerdings maximal 5 Alben im Jahr weil der Rest einfach nur Mist ist.
Kommentar ansehen
14.03.2008 20:51 Uhr von Chriz82
 
+29 | -1
 
ANZEIGEN
@porta: von denen, die geld haben !
Kommentar ansehen
14.03.2008 20:56 Uhr von Schroppyo
 
+22 | -1
 
ANZEIGEN
Das Internet der Zukunft: Da Seiten wie YouTube extrem hohe Bandbreiten benötigen plant man bereits eine Internet-Maut.

Da die Musikindustrie den Hals noch immer nicht vollkriegt plant man die Prise pro Musikstück zu erhöhen.

Da die armen Schlucker von Managern, Poduzenten, Musiker und Sänger und wie sie auch alle heißen mit 10 Villen, 5 Autos, 3 Privatjets und Barvermögen von min. 10.000,-- noch immer nicht zufrieden sind (während anderswo auf der Welt Menschen verhungern.......), führt man 5,-- Zwangsgebühren asuch für jene, die nicht "filesharen" ein.


+++JETZT NEU ShortNews Artikel für nur 18,90 lesen!+++
Kommentar ansehen
14.03.2008 21:03 Uhr von Pitbullowner545
 
+17 | -2
 
ANZEIGEN
zum: glück dürfen firmen keine steuer erheben, sondern nur der staat, und der darf die steuer nicht an private firmen abführen..
Kommentar ansehen
14.03.2008 21:27 Uhr von wi.mp3
 
+11 | -0
 
ANZEIGEN
in den USA !!!!!!! Tja, da hat der Webreporter chriz82 (oder der gulli-Autor?) ganz schön geschlampt, denn in dem Artikel auf http://www.gulli.de geht es um Amerika, nicht Deutschland oder so. Betroffen wären wir davon also (erstmal) gar nicht.
Kommentar ansehen
14.03.2008 21:30 Uhr von sunrise211
 
+4 | -0
 
ANZEIGEN
jaja: und mal wieder sieht sich die Musikindustire als Opfer... Ihre "Probleme" mit den Raubkopierern könnten sie auch diskreter lösen... aber neeeeeein... wie immer mit dem Kopf durch die Wand...
Kommentar ansehen
14.03.2008 21:35 Uhr von snooptrekkie
 
+9 | -0
 
ANZEIGEN
Radio: Wenn im Radio gute Musik gespielt würde, könnte man ja auf dieser Basis entscheiden, welche CDs man kauft... aber dort läuft ja immer der gleiche Sch... Also wo soll man gute Songs herkriegen, oder überhaupt erfahren, was es an phänomenalen Titeln überhaupt gibt? Ohne Internet geht da man gar nix...
Kommentar ansehen
14.03.2008 21:36 Uhr von ShorTine
 
+6 | -0
 
ANZEIGEN
"Die massenhaften Abmahnungen von Filesharern bringen nicht den Erfolg, den sich die Musikindustrie erhofft hatte."

Wie soll ich das verstehen? Wer abgemahnt wird, muss doch ein vielfaches des Kaufpreises zahlen, wodurch sich die MI trotz der Anwaltsgebühren eine güldene Nase verdienen sollte.

Oder ist man zumindest in Bagatellfällen gar nicht verpflichtet, die Mahngebühren zu zahlen???

Das legen viele Websites jedenfalls nah, z.B.
http://www.pagetools.de/...

"
Es gibt Urteile gegen Filesharer. Soll ich lieber bezahlen?
Ja es stimmt, es gibt eine Handvoll Urteile.
Aber meistens gegen Personen die eine Teilschuld
eingeräumt haben.
Gegen Personen die gesagt haben:
"Ich war es nicht, ich bin Unschuldig!"
noch nie!
"
Kommentar ansehen
14.03.2008 21:55 Uhr von vostei
 
+10 | -0
 
ANZEIGEN
Man muss sich das auf der zunge zergehen lassen: privatwirtschaftliche unternehmen (die labels) wollen über den umweg unseres gemeinwesens (juristerei) andere privatwirtschaftliche unternehmen (provider) zwingen eine zwangsabgabe nach dem gieskannenprinzip einzutreiben - köstlich.
Kommentar ansehen
14.03.2008 21:57 Uhr von politikerhasser
 
+3 | -3
 
ANZEIGEN
OBERMANN geh`Du voran!
Kommentar ansehen
14.03.2008 22:09 Uhr von vostei
 
+6 | -2
 
ANZEIGEN
rofl - @politikerhasser: der telekom wärs zuzutrauen...
Kommentar ansehen
14.03.2008 22:30 Uhr von Sharillon
 
+5 | -0
 
ANZEIGEN
Juristisch etwas seltsam Jedenfalls für diesen Fall. Wie hier schon jemand erwähnt hatte, gilt das nur für die USA.

Ob ein solches Gesetz in Deutschland kommen wird, ist fraglich. Ich hab jedenfalls von keinem gehört und auch von keiner EU-Richtlinie, die Deutschland einhalten muss.


Und ganz privat meine Meinung: Ich sehe es nicht ein für etwas zu zahlen, was ich nichtmal nutze. Wenn ich kein Filesharing nutze, warum soll ich dann für die Leute gerade stehen, die es tun.
Das ist so, als würde jeder Deutsche, obwohl er nicht raucht, die Tabaksteuer auf seiner Steuererklärung eintragen müssen. Oder die Mineralölsteuer bezahlen, obwohl er nichtmal Auto fährt.
Find den Vorschlag für Deutschland nicht wirklich haltbar und bezweifle, dass so etwas überhaupt verfassungsmäßig wäre...
Kommentar ansehen
14.03.2008 22:32 Uhr von Sharillon
 
+0 | -9
 
ANZEIGEN
Nachtrag bzgl. Gulli: Darf man hier überhaupt Gulli als Quelle eintragen? Ist ja recht einfach da links aufs Board zu gehen und dann die ganzen Warez zu sehen...


Und nochwas: Gibts hier ne Möglichkeit seine Beiträge zu editieren? xD
Kommentar ansehen
14.03.2008 22:35 Uhr von 9two9
 
+0 | -5
 
ANZEIGEN
her mit der steuer, wenn es bei 5-10 euronen im monat bleibt gerne.
wuerde diesen sogenannten rechtsanwaelten den boden unter den fuessen wegziehen .
und menschen duerften wieder menschen sein.
Kommentar ansehen
14.03.2008 22:58 Uhr von stereo_murder
 
+3 | -0
 
ANZEIGEN
son rotz des gelaber: die cds sollten einfach 5 euro kosten dann kaufen bestimmt auch mehr. 20 euro fürn album totaler wucher!!!!!! dann solls bitte auch ohne hochglanz inlay sein braucht eh kein schwein
Kommentar ansehen
14.03.2008 23:07 Uhr von denksport
 
+3 | -0
 
ANZEIGEN
Der Manager von U2, Paul McGuinness ouh mann, U2 geht mir langsam auf die Nervern. Halten sich nun sämtliche Groupies und Haustiere die sich U2 halten für so etwas wie Gott oder sonst irgendwie für global wichtig?
Kommentar ansehen
14.03.2008 23:42 Uhr von erdbewohner
 
+3 | -0
 
ANZEIGEN
lol sowas hätte ich von m.j erwatet aufgrund der geldprobleme....

aber u2 als kläger?^^

geldgeile leutz den es wichtiger ist zu scheffeln als berühmt ...aufgrund ihrer musik... zu werden
Kommentar ansehen
14.03.2008 23:54 Uhr von joker1971
 
+6 | -0
 
ANZEIGEN
Raffgier: War Bono nicht erst vor ein paar Tagen in Berlin bei der Merkel??? Hoffentlich hat er der nich auch solche Flausen in den Kopf gesetzt!!

Is doch absoluter Schwachsinn sowas einführen zu wollen ( wenn es in Deutschland überhaupt dazu kommt ), die Internetuser und überhaupt PC-User bezahlen doch eh schon genug Geld durch die Anschaffung neuer Gerätschafften.

Wie sollen das die kleinen Leute denn alles bezahlen?? Mein ja nur wenn man mal so ne Kinobesuch mit 2 Erwachsenen und 3 Kids hochrechnet, Eintritt, Süßes, Getränke etc. da sind doch locker knapp 80 Euronen weg und das für 1 Film. Und bei den Hartz4-Empfängern fällt sowas ja dann wohl ganz ins Wasser weil die sich ja den Luxus Internet gönnen und somit kein Cent für andere Sachen mehr übrig haben.

Wollen wir doch alle mal schnell auf Holz klopfen udn die Daumen drücken das solche plöden Ideen da bleiben wo sie irgendwelchen Deppen entsprungen sind, weit weit weg.

Schönen Abend weiterhin
Joker1971
Kommentar ansehen
15.03.2008 00:45 Uhr von antivirus32
 
+3 | -1
 
ANZEIGEN
naja: dann sollen se des gleich zu beginn des monats bzw wenn die telefonrechnung kommt mit abziehen und net extra und dann das ziehen von musik legaliesieren und das loaden von filmen
Kommentar ansehen
15.03.2008 00:50 Uhr von taps
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
Der Beitrag verfälscht die Tatsachen. Während einer Diskussionsveranstaltung äußerte Jim Griffin ( http://www.onehouse.com/...) die Idee, eine Überlegung aus dem Jahr 2003 wieder aufzugreifen.

Nicht mehr. Nicht weniger.

Es ist also schlichtweg falsch, dass eine Filesharing-Steuer geplant sei.
Kommentar ansehen
15.03.2008 00:53 Uhr von newsfeed
 
+3 | -0
 
ANZEIGEN
hehe diese MI: Wenn man denkt die können sich nicht lächerlicher machen, setzen die noch einen drauf :)

Macht es so wie ich, kauft erst wieder CD`s wenn diese OHNE Kopierschutz verkauft werden und zu einem fairen Preis. Meine letzte CD? Irgendwann 1998 rum dürfte das gewesen sein. Ich habe noch soviel GUTER Musik die kein Kopierschutz hat, damit halte ich wenn es sein muss mein Leben lang aus.

Und liebe MI? Warum brechen eure Elfenbeintürme so langsam zusammen? Evtl. weil es immer mehr Leute gibt die so denken wie ich? Neeeeeeein, die bösen Schwarzkopierer sind Schuld! Die GIER der MI ist einfach widerlich. Wer sind eigentlich die wahren Terroristen?
Kommentar ansehen
15.03.2008 01:39 Uhr von SiggiSorglos
 
+6 | -0
 
ANZEIGEN
also bei 40€/monat: die ich der Telekom zahlen muss, gehe ich von aus, dass diese Steuer schon berechnet wird ;)
Kommentar ansehen
15.03.2008 02:36 Uhr von Ben Sisko
 
+4 | -0
 
ANZEIGEN
Wir können uns wehren wie wär´s mit einer öffentlichen Bücher....aäh, CD-Verbrennung. Oder der öfentlichen Verbrennung von Impressums-Ausdrucken der Abmahnwahn-Anwälte.

Obwohl, ich werd 32, schaff ich´s, noch schnell Jura zu studieren :-))

Bin grad erst aufgewacht, dachte erst, es handle sich bei der Steuer um son eine Art Kulturflatrate, durch eine Zusatzsteuer finanziert. Dafür, also für alles was im Filesharing angeboten wird und gesetzlich legal ist (für Kinderpornos hätte ich da nicht so das Verständnis als Beispiel) wäre ein 10er monatlich angemessen. Aber so. Nein danke.

Refresh |<-- <-   1-25/60   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Saudi-Arabien: 14-jähriger Junge im Gefängnis, weil er zum Song "Macarena" tanzte
Kann die Menschheit 2140 in Rente gehen?
Leidet der amerikanische Präsident an Demenz?


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?