14.03.08 18:35 Uhr
 957
 

USA: Wii-Konsole wird erfolgreich in der Physiotherapie eingesetzt

In immer mehr Krankenhäusern in den USA wird die Wii-Konsole von Nintendo als Krankengymnastik verwendet. So findet sie Anwendung in der Behandlung von Patienten mit Schlaganfall, Knochenbruch oder nach chirurgischen Eingriffen. Mittels der Konsole werden unter andrem Dehnübungen gemacht.

Dabei empfinden die Patienten sogar Spaß, so James Osborn, Leiter der Reha-Abteilung am Herrin-Hospital in Ilinois. Mit dem Anreiz, im Spiel zu gewinnen, würden sich die Patienten viel mehr anstrengen. Zu den beliebtesten Wii-Sportarten gehören unter anderem Baseball und Tennis.

Ein Krankenhaus in Raleigh nutzt die Konsole ebenso. Man könne damit Ausdauer, Kraft und Koordination trainieren. Billy Perry hatte einen Schlaganfall und meinte, man könne mit der Konsole seinen Körper wieder lockern.


WebReporter: borgir
Rubrik:   Gesundheit
Schlagworte: USA, Konsole, Wii
Quelle: www.netzeitung.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Geflüchtete sorgen für finanzielle Stabilität bei Krankenkassen
Institut warnt bei Grippe: Dreierimpfstoff wirkt nur bedingt
Großbritannien: Mann landet in Krankenhaus, weil er sich bei Niesen Nase zuhielt

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

1 User-Kommentar Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
14.03.2008 23:38 Uhr von Legendary
 
+1 | -3
 
ANZEIGEN
Weiß nicht recht was ich dazu schreiben soll: auf der einen Seite kommt mir Shortnews so langsam aber sicher wie der Treffpunkt der Wii Gemeinde vor.(Gibts dafür keine eigenen Boards?)
Auf der anderen Seite..ab und an spiel ich selbst..das es was bringt wenn man es denn gezielt einsetzt denk ich mir schon.Bei Kindern ..warum nicht?! Als Erwachsener kämme ich mir aber veräppelt vor..

Refresh |<-- <-   1-1/1   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2018 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Dresden: Zwölfjähriger als Messerstecher vom Hauptbahnhof ermittelt
Cottbus: schon wieder Messerangriff am Einkaufszentrum
Großbritannien führt Ministerium für Einsamkeit ein


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?