14.03.08 13:02 Uhr
 1.875
 

Am Anfang unseres Universums gab es wesentlich mehr Neutrinos als heute

Seit 2003 haben Wissenschaftler mithilfe des US-Satelliten WMAP ("Wilkinson Microwave Anisotropy Probe") die Hintergrundstrahlung unseres Universums untersucht.

Dabei wurde festgestellt, dass unser Kosmos, als er 380.000 Jahre hinter sich hatte und sich die ersten Sterne bildeten, zu zehn Prozent aus Neutrinos bestand. Darüber verteilten sich seine weiteren Bestandteile wie folgt: Atome zwölf Prozent, Photonen 15 Prozent, Dunkle Materie 63 Prozent.

Heutzutage sieht die Verteilung der Teilchen ganz anders aus. Der Anteil der Neutrinos ist unter ein Prozent gesunken. Atome machen noch 4,6 Prozent aus, die Dunkle Materie liegt bei 23 Prozent, während Dunkle Energie, die damals unbedeutend war, jetzt 72 Prozent erreicht.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: rheih
Rubrik:   Wissenschaft
Schlagworte: Anfang, Universum
Quelle: www.faz.net

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Designer baut ökologisches Motorrad mit alternativem Antrieb
Studie: Flüchtlinge sehen in Smartphone einen "Freund auf der Flucht"
Gleichgeschlechtliche Eltern beeinflussen nicht sexuelle Orientierung von Kinder

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

19 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
14.03.2008 13:08 Uhr von Phyroad
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
Gibt es eine Erklärung? Atome, Neutrinos etc können ja nicht plötzlich verschwinden.
Gibt es für dieses Ergebnis eine Erklärung? Ich denke nicht das sich zB Atome in Dunkle Energie verwandelt haben oder?
Kommentar ansehen
14.03.2008 13:22 Uhr von Maxner
 
+4 | -1
 
ANZEIGEN
omg: was ist dunkle energie?
Kommentar ansehen
14.03.2008 13:36 Uhr von hoschepoppe
 
+3 | -0
 
ANZEIGEN
vielleicht ist es gar nicht weniger geworden. wenn sich das universum ausdehnt, und die anzahl der neutrinos usw. gleichbleibt, werden sie prozentual gesehen weniger mit zunehmender größe des universums. war nur mal so eine überlegung am rande

mfg
Kommentar ansehen
14.03.2008 14:00 Uhr von DerEssener
 
+4 | -4
 
ANZEIGEN
Oha daran ist bestimmt auch das CO2 schuld. Am Besten schnell eine entsprechende Steuer einführen!


;))
Kommentar ansehen
14.03.2008 14:28 Uhr von DesWahnsinnsFetteKuh
 
+2 | -10
 
ANZEIGEN
Äh, am Anfang: Wo war denn der Anfang des Universums?
Was war vorher da?
Auch Zeit ist relativ ihr Fachidioten.

Wissenschaftler der christlichen Universität?
Kommentar ansehen
14.03.2008 15:03 Uhr von zuo
 
+1 | -6
 
ANZEIGEN
ich weis es, es waren die Klingonen.

Die ihre Neutronenwafffen wieder auftanken mussten. xD
Kommentar ansehen
14.03.2008 15:08 Uhr von Mehrzeller
 
+1 | -7
 
ANZEIGEN
Jaaaa hach.. und mein Geld wird immer weniger.. Woran liegt den des ? ;)

Ich hätte die selbstdichtenden Schafftbolzen doch nicht kaufen sollen.
Kommentar ansehen
14.03.2008 20:34 Uhr von datenfehler
 
+3 | -3
 
ANZEIGEN
Am Anfang unseres Universums gab es nur Gott! Diese ganze Wissenschaftskiste führt doch zu nichts. Es ist viel zu anstrengend irgendwelche Fakten und Tatsache und schlüssige Theorien zu sammeln. Dann muss man oft auch noch viel forschen, arbeiten und nachdenken, um hinter sowas zu kommen.
Können wir nicht lieber bei "Gott schuf alles" bleiben? Sonst brummt mir nur wieder der Schädel vom vielen überlegen, warum diese komischen Neutrinos auf einmal weniger werden...
Sagen wir doch einfach: Gott schuf die Neutrinos und sah, dass es gut war. Doch Gott atmete im Laufe der Zeit immer mehr von den Neutrinos ein und deßhalb wurden sie weniger.
Ist doch auch ne total schlüssige Theorie oder?
Kommentar ansehen
14.03.2008 21:31 Uhr von DirkKa
 
+2 | -4
 
ANZEIGEN
@[KaY] Dark-Z: Eindeutig die Langoliers..... wer sonst ^^ ;)

Die WeightWatchers waren es auf keinen Fall, diese Neutrinos haben viel zu viele Punkte :P

^^
Kommentar ansehen
15.03.2008 16:47 Uhr von deinemudda6891
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Einstein: stellte doch die Theorie auf, dass Materie in Energie umgewandelt werden kann und andersherum. Soweit ich weiß geben Neutrinos, wenn sie auf andere Materie treffen, einen kurzen Lichtblitz ab, also Energie. Denk mal dieser Umwandlungsprozess ist so das plausibelste.
Kommentar ansehen
15.03.2008 22:34 Uhr von Capalpha1
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@datenfehler: Ja, genau, immer schön die Äuglein verschließen vor der Forschung.
"Das war schon immer so..:"

Wenn alle so denken würden, hätten wir heute noch kein fliessend Wasser...
Kommentar ansehen
15.03.2008 22:42 Uhr von Capalpha1
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@deinemudda: Das Materie in Energie umgewandelt werden kann ist keine Theorie. Und schon gar nicht von Einstein.
Einstein stellte die Theorie auf, dass die Masse eines Planeten die Energie eines Lichtstrahls beeinflussen kann ( Relativitätstheorie ).

Dass du Materie in Energie umwandeln kannst , kannst du ganz einfach testen, indem du dein T-Shirt ausziehst und es anzündest.
=)
Kommentar ansehen
17.03.2008 10:05 Uhr von deinemudda6891
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
E=mc²: Das ist die Formel, die Einstein aufstellte (Relativitätstheorie). Heißt Energie gleich Masse im Ruhezustand mal Lichgeschwindigkeit im Vakuum hoch 2.
Das die Theorie schon früher existierte möchte ich nicht bezweifeln, Einstein hat auf jeden Fall die konkrete Formel zur Umrechnung gebracht und damitz den entscheidenden Schritt getätigt. Daraus folgte überhaupt erst die "Möglichkeit" für die Atombombe, da die Menschen erkannten, was für eine Energie schon in geringer Masse steckt.
Außerdem hat Einstein nicht nur eine Theorie aufgestellt und beim Verbrennen eines T-Shirts wird Energie abgegeben, nicht Materie in Energie umgewandelt. Stichwort Verbrennung, was ja eigentlich nur heißt, dass ein Stoff mit Sauerstoff reagiert. Einen Teil der Produkte mag man vielleicht nicht sehen, aber die Asche ist doch der beste Beweis.
Kommentar ansehen
17.03.2008 12:24 Uhr von Capalpha1
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@deinemudda: Also wenn die Veränderung eines Aggregatzustandes ( hier die Verbrennung des besagten T-Shirts ) keine Umwandlung von fester Materie in , unter anderem, Hitzeenergie ist, dann sollten wir die komplette Physik nochmal überdenken !

LOL
Kommentar ansehen
17.03.2008 13:11 Uhr von deinemudda6891
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@Capalpha1: Damit sagst du, dass immer wenn ein Stoff den Aggregatzustand wechselt, Materie in Energie umgewandelt wird. Beim Wechseln des Aggregatzustandes wird ja in der Reihenfolge solid-liquid-gaseous immer Energie aufgenommen. Hier wechselt der Stoff ja nicht den Aggregatzustand, sonder es entsteht ein völlig neuer Stoff, der weniger Energie besitzt. Da die beiden Ausgangsstoffe aber eine hohe Energie besitzen, wird diese bei der Reaktion in Form von Wärme abgegeben (auch als exotherme Reaktion bezeichnet). Diese Energie ist bei Atomen/ Molekülen aber sowieso als Bewegungsenergie vorhanden.
Also ist die Verbrennung eines T-Shirts eine reine chemische Reaktion, bei der vorhandene Energie umgewandelt wird und die Materie als Reaktionsprodukt bestehen bleibt.
Kommentar ansehen
17.03.2008 13:20 Uhr von Capalpha1
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Genau so ist es. Was anderes hab ich auch nicht geschrieben.
Und natürlich wechselt der Stoff den Aggregatzustand. Rein oberflächlich betrachtet. Festes T-Shirt wird zu GAS und anderen Bestandteilen.
Kommentar ansehen
17.03.2008 13:54 Uhr von deinemudda6891
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Ist halt so, dass ein Stoff beim Ändern des Aggregatzustandes eben nur sein Energielevel verändert und dass nicht Materie in Energie umgewandelt wird.
Was allerdings bei der Verbrennung eines T-Shirts entsteht ist ja wohl, gehen wir mal von einem ökologisch-verträglichen Baumwoll-Shirt aus, vor allem CO2(g). Dieses Produkt entsteht aber nicht durch Wechseln des Aggregatzustandes, sondern eben durch die Reaktion. Bei einer solchen entsteht ja immer ein neuer Stoff mit neuen stoffspezifischen Eigenschaften (wichtiger Bestandteil der Definition der Reaktion).
Kommentar ansehen
08.04.2008 13:23 Uhr von Il_Ducatista
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
das heisst: also, wenn man 5 dimensional denkt, heisst dass die Neutrinos bei der Reise über die Zeitachse in der 4ten Raumdimension verschwinden. ?? odrrrr ?
Kommentar ansehen
13.04.2008 14:56 Uhr von Il_Ducatista
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
testkommentar: testkommentar

Refresh |<-- <-   1-19/19   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Terrorismus und Islam hängen zusammen
Deutsches Stromnetz zu schlecht für E-Autos
Fernsehen/Radio: Öffentlich rechtliche Anstalten planen Erhöhung des Beitrages


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?