14.03.08 10:28 Uhr
 1.501
 

Amberg: Politiker zahlt 10.000 Euro Belohnung für Nachweis seiner Affäre

Wäre das oberpfälzische Amberg ein Dorf, könnte man von einer Provinzposse sprechen. Der bisherige Landrat des Landkreises Amberg-Sulzbach, Armin Nentwig (SPD), muss sich am kommenden Sonntag in einer Stichwahl seinem Herausforderer Richard Reisinger (CSU) stellen.

Der Zeitung "Nordbayerischer Kurier" sagte Nentwig, dass von politischen Gegnern das Gerücht über eine angebliche Schwangerschaft einer Frau im Umlauf gebracht wurde. Deshalb habe er jetzt die Belohnung für den Gegenbeweis ausgelobt und zugleich Strafanzeige gestellt.

Nentwig beklagte, dass im Wahlkampf "tief in den Schmutzkübel gegriffen" worden sei: "Wer mir die Frau bringt, die von mir schwanger sein soll, dem zahle ich 10.000 Euro". Er sagte auch noch, dass er mit seiner Frau eine "schöne und gute Ehe" führe.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: jsbach
Rubrik:   Kurioses
Schlagworte: Politik, Euro, Politiker, Affäre, Belohnung, Nachweis, Amberg
Quelle: www.sueddeutsche.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Trudering: Krippen-Betreuer nehmen Zweijährigen bei Ausflug an die Hundeleine
Schweden: Nach Abstimmung heißt ein neuer Schnellzug "Trainy McTrainface"
Schweiz: Besucherin weigert sich, Gefängnis wieder zu verlassen

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

6 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
14.03.2008 10:25 Uhr von jsbach
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Da ich aus dem Umfeld stamme, kenne ich die besonderen Tricks der
Ortspolitiker. Aber da kann man keine Partei ausnehmen. Die Gegenseite macht es ja auch, siehe den Rücktritt des OB von Weiden, was da so dazugedichtet wurde…
Kommentar ansehen
14.03.2008 11:17 Uhr von pcsite
 
+5 | -1
 
ANZEIGEN
man hat der nen hässliches Toupet :D

sorry .. konnte ich mir nicht verkneifen ..
Kommentar ansehen
14.03.2008 12:05 Uhr von Bandito87
 
+3 | -0
 
ANZEIGEN
Wer ist dabei?? Wer macht mit, die Frau zu suchen?? Wir teilen die Belohnung dann auch fair auf!!
Kommentar ansehen
14.03.2008 12:57 Uhr von smile2
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Belohnung: Ähm, ich würd an seiner Stelle nicht so große Töne spucken ... am Ende findet sich wirklich noch eine Frau. Wäre nicht das erste mal, dass so eine Geschichte ans Tageslicht kommt.
Kommentar ansehen
14.03.2008 14:17 Uhr von kopfnigger
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
jopp, wir brauchen bloß ein haar oder eine schuppe von ihm, machen aus der dna spermien und befruchten eine frau künstlich. fragt sich bloß ob das verfahren nicht vielleicht mehr als 10000€ kostet. ^^
Kommentar ansehen
14.03.2008 14:24 Uhr von sOKu
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
wär mir neu dass man aus abgestorbenen zellen wie "haaren" die dna herauskopieren und somit menschen klonen könnte, lol

Refresh |<-- <-   1-6/6   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Diese 5 Tipps helfen dir sofort beim Einschlafen
Uni Hamburg veröffentlicht Verhaltenskodex zur Religionsausübung
NRW: Rettungskräftegroßeinsatz - Festzelt wegen Stinkbombe geräumt


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?